Aufruf zur Blogparade: Mein Reisemoment 2017

Meine Reise zum Lago Maggiore im Oktober war vermutlich mein letzter Urlaub in diesem Jahr. Leider. Und da es ja nun schon mit riesigen Schritten auf Silvester zugeht, denke ich derzeit viel über die Reisen im Jahr 2017 nach. Da waren nämlich wieder einige schöne Momente dabei.

2017 habe ich zwar nicht alle meine Reisepläne umsetzen können, aber ich habe zum Beispiel im März Danzig besucht, wo ich schon lange mal hin wollte. Denn während dieser Reise habe ich auch Meisterswalde gesehen, das Dorf, in dem mein Vater geboren wurde. Ansonsten habe ich sehr viel Zeit in Italien am wunderschönen Lago Maggiore verbracht und dort wieder viele neue Ecken entdeckt. Dazu war ich noch in Travemünde, wo ich seit meiner frühesten Kindheit regelmäßig hinfahre. Da ich in diesem Jahr sehr oft mit dem Auto im Urlaub war (neuerdings sagt man ja Roadtrip …), habe ich auch auf den Hin- und Rückwegen zu den jeweiligen Urlaubsorten einige mir bisher fremde Städte entdecken können (Wittenberg, Posen) oder erneut besucht (Lüneburg).

Ende Oktober war ich außerdem dienstlich für zwei Tage in Nürnberg. Das war zwar leider viel zu kurz, um die Stadt in Gänze zu sehen, aber für einen ersten Eindruck hat es gereicht. Du merkst schon, ich hatte viele Gelegenheiten, um schöne Eindrücke zu sammeln. Und da habe ich Tagesausflüge (zum Beispiel in die Niederlande) noch nicht eingerechnet. Nur nach London habe ich es in diesem Jahr leider nicht geschafft, was mich als London-Fanatiker auch etwas ärgert.

Sicher willst du nun meinen Reisemoment 2017 wissen. Aber weißt du was? Ich kann mich (noch) nicht entscheiden. Während ich also über meinen Reisemoment 2017 nachdenke, kannst du schon losschießen. Welcher war dein Reisemoment 2017?

Mein Reisemoment 2017: Die wichtigsten Fakten zur Blogparade im Überblick

Thema: Mein Reisemoment 2017

Zeitraum: 04.11.2017 bis 20.01.2018

So nimmst du teil:

  • Schreibe einen Beitrag zum genannten Thema.
  • Nenne und verlinke meinen Blog in deinem Beitrag.
  • Poste den Link zu deinem Beitrag im Kommentarfeld unter diesen Text.
  • Am Ende der Blogparade fasse ich alle Texte zusammen.

Mögliche Fragen, die du beantworten kannst:

  • Wohin bist du im vergangenen Jahr gereist?
  • Hast du alle deine Reisepläne umsetzen können?
  • Gab es Planänderungen (und warum)?
  • Hat dich ein Reiseziel besonders überrascht (positiv oder negativ)?
  • Hast du jemanden auf Reisen kennengelernt, der dich beeindruckt hat?
  • Welcher Moment ist dir am meisten in Erinnerung geblieben (positiv oder negativ)?
  • Welches Reiseziel würdest du anderen sofort weiterempfehlen?
  • Von welcher Reise warst du enttäuscht?
  • Wie bist du gereist (alleine, mit Freunden, mit Auto oder Flugzeug)?

Ich freue mich auf interessante Beiträge und bin schon ganz neugierig auf deinen Reisemoment 2017.

8 Kommentare zu “Aufruf zur Blogparade: Mein Reisemoment 2017

  1. Magdalena

    Hallo Christine,

    tolle Idee,da fällt mir direkt was ein. Und gut,dass du den Zeitraum so lang gefasst hast. Ich will nämlich unbedingt mitmachen,hab aber noch keine Zeit.

    Bis bald und viele Grüße
    Magdalena

  2. Christine Autor des Beitrags

    Hallo Magdalena,

    ich freue mich, dass du mitmachen möchtest und bin schon sehr gespannt auf deinen Beitrag.

    Schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Christine

  3. Julia Wallersdorfer

    Hey Christine!
    Das ist eine tolle Sache!! Danke dafür!
    Ich bin schon fleißig am schreiben. Denke Ende November/Anfang Dezember werde ich den Beitrag veröffentlichen und dich natürlich sehr gerne verlinken damit ich hier teilnehmen darf.
    Liebe Grüße, Julia

  4. Christine Autor des Beitrags

    Hallo Julia,

    freut mich, dass du dabei ist.
    Ich bin schon gespannt, was du zu berichten hast. 🙂

    Liebe Grüße,
    Christine

  5. Christine Autor des Beitrags

    Hallo Karsten,

    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Das sind ja wirklich tolle Fotos. Was für eine schöne Landschaft. Ich kann verstehen, dass dieser Reisemoment 2017 ganz besonders in Erinnerung geblieben ist.

    Liebe Grüße,
    Christine

  6. Christine Autor des Beitrags

    Hallo Julia,

    ich danke dir für deinen spannenden Beitrag. Ich kann mir vorstellen, wie ihr euch gefühlt habt und habe richtig mitgefiebert und bin froh, dass alles am Ende noch geklappt hat.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen