Von wegen grau: Es grünt und blüht im Grugapark Essen

Sind wir doch mal ehrlich: Jeder hat bestimmte Vorurteile, wenn er an gewisse Städte, Länder und Regionen denkt. Bayern? Da trinken alle den ganzen Tag Bier, schunkeln und essen Weißwurst! Schwaben? Sind alle geizig. Und der Ruhrpott? Der ist sowieso ganz schrecklich. Alles grau und dreckig, als Urlaubsregion völlig ungeeignet. … Aber was ist dran an diesen Vorurteilen?

Meist nicht viel. Und meist haben Menschen, die letztere Aussage über das Ruhrgebiet treffen, diese Region nie besucht. Leider passiert es immer noch sehr häufig, dass Menschen meinen, mir ihr Mitleid bekunden zu müssen, sofern sie hören, wo ich wohne. „Oh Gott, Ruhrgebiet? Du Arme!“ Wieso? Die Zeiten des Bergbaus sind (leider) vorbei. Was vor Jahrzehnten vielleicht grau, trostlos und dreckig war, ist nun begrünt und blüht. Immer mehr Touristen finden den Weg ins Ruhrgebiet, wofür es zahlreiche gute Gründe gibt. Zum Beispiel gibt es hier wunderschöne Parks. Einer davon ist der Grugapark Essen.

Nun wohne ich schon mein ganzes Leben im Ruhrpott, den Grugapark in Essen habe ich erst vergangenes Jahr für mich entdeckt: Es war ein sonniger Sonntag Ende August. Ich hatte bereits von mehreren Freunden gehört, dass der Grugapark in Essen ganz toll sein soll. So machte ich mich auf den Weg – und bereute es keine Sekunde.

Grugapark Essen: Ein Ausflug, den ich nicht bereute

Ich hatte eigentlich keine großen Erwartungen, weil ich oft Tipps bekomme und dann enttäuscht werde. Aber im Grugapark habe ich die Zeit vergessen. Diese wunderschöne Bepflanzung. Blumenliebhaber kommen definitiv auf ihre Kosten. In Gewächshäusern kannst du tropische Pflanzen anschauen. Dazu gibt es einen Bereich, in dem Gartenbaukunst zu bestaunen ist. Vielleicht holst du dir ja Ideen für den eigenen Garten?

Mehr als 500 Tiere leben im Grugapark, was mir als Tierliebhaber natürlich besonders gut gefallen hat: Flamingos, Uhus, Papageien, Ponys, Meerschweinchen, Kaninchen. Schaue einfach, wo die meisten Kinder sind, da findest du auch die Tiergehege.

Außerdem kannst du wunderbar spazieren gehen. Alles ist sehr sauber und gepflegt. Von einer kleinen Brücke hast du einen tollen Ausblick auf das wunderschöne Hundertwasserhaus Essen (das Ronald McDonald Haus; dort sind Familien von schwer erkrankten Kindern untergebracht, die in der Uniklinik Essen liegen). Einmal in der Woche werden dort Führungen angeboten, allerdings musst du dich vorher verbindlich anmelden. Das werde ich sicher mal machen.

Grugapark Essen: Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Der Park öffnet ganzjährig um 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Erwachsene zahlen 4 Euro, Schüler (ab 16 Jahre), Studenten und Absolventen eines freiwilligen sozialen oder ökologischen Jahrs 2,50 Euro, Kinder und Jugendliche (6 bis 15 Jahre) 1,20 Euro. Kinder unter 6 Jahren erhalten in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Schwerbehinderte mit Merkzeichen „B“ zahlen den regulären Preis, allerdings hat die Begleitperson freien Eintritt.

Außerdem existieren Rabatte für Familien, Schulklassen und Gruppen ab zehn Personen. Wer Stammgast wird, sollte über den Kauf einer Jahreskarte nachdenken. Weitere Infos auf www.grugapark.de.

Grugapark Essen: Anfahrt

Mit dem Auto

Halte Ausschau nach Schildern auf denen „Messe Essen“ steht. Denn der Grugapark befindet sich direkt neben dem Messegelände an der A52 (Ausfahrt Rüttenscheid oder Margarethenhöhe). Keine Sorge: Er ist im gesamten Stadtgebiet ausgeschildert.

Mit der U-Bahn ab dem Essener Hauptbahnhof

  • U-Bahnlinie U11:
    Haltestelle Messe Ost/Gruga: Haupteingang
    Haltestelle Messe West/Süd/Gruga: Parkeingang am Grugabad und Parkeingang Lührmannstraße
  • U-Bahnlinie U17:
    Haltestelle Margarethenhöhe/Endstation: Parkeingang Mustergärten; 5 Minuten Fußweg

 Gut zu wissen

  • Der Grugapark Essen ist barrierefrei, alle Plätze sind mit Rollstühlen erreichbar.
  • Hunde dürfen an der Leine mit in den Park.
  • Skates und Fahrräder sind verboten.
  • Grillplätze sind ausreichend vorhanden und können ab 45 Euro angemietet werden.
  • Die Auswahl an Gastronomie ist groß: Von Kiosk bis Restaurant ist alles vorhanden.
  • Der Grupapark bietet ganzjährig spannende Sonderveranstaltungen an. Schaue doch einmal in den Kalender auf der Homepage.

Warst du schon einmal im Grugapark? Was hat dir am besten gefallen?

Merken

Merken

Lust bekommen? Hier gibt’s weitere Inspiration für Ausflüge im Ruhrgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen