Weihnachtsmarkt Dortmund: Der größte Tannenbaum der Welt

Ich weiß nicht warum, aber in diesem Jahr habe ich das Gefühl, dass der Weihnachtstrubel noch eher begonnen hat als sonst. Als ich in der vergangenen Woche durch einige Kaufhäuser lief, hatte ich das Gefühl, morgen stehen bereits die Feiertage vor der Tür. Dabei haben wir gerade einmal Mitte November – eine Zeit, in der zwar viele Buden schon aufgebaut worden sind, aber die Weihnachtsmärkte erst noch eröffnet werden.

Ein Highlight im Ruhrpott ist definitiv der Weihnachtsmarkt in Dortmund. Nicht nur aufgrund seiner mehr als 300 Buden, die neben Glühwein und Leckereien vor allem auch Kunsthandwerk bieten, sondern wegen eines festlich geschmückten Baums, der auf dem Hansaplatz 45 Meter hoch in den Himmel ragt.

Weihnachtsmarkt Dortmund: Der weltgrößte Weihnachtsbaum

Seit 1996 stellt die Stadt einen riesigen aus 1700 Rotfichten zusammengebauten Baum auf. Bis die 48.000 Lämpchen und die 20 Kerzen erleuchten, dauert es mehr als drei Wochen. So lange werkeln fleißige Helfer auf dem Hansaplatz, damit alles pünktlich zur Eröffnung des Markts an Ort und Stelle steht.

Weihnachtsmarkt Dortmund: Ein Treffen mit dem Weihnachtsmann

Unter dem Baum im Weihnachtsdorf wohnt während der Adventszeit der Weihnachtsmann. Kinder können ihn dort besuchen, Gedichte und Wünsche vortragen. Außerdem steht dort das Christkind-Telefon. Täglich zwischen 13 und 19 Uhr können die kleinsten Marktbesucher dort Kontakt zum Christkind aufnehmen.

Weihnachtsmarkt Dortmund: Buntes Programm am „Alter Markt“

In Weihnachtsstimmung kommen die Besucher vor allem an der Show-Bühne am „Alter Markt“. Dort treten täglich Bands, Chors und Theatergruppen auf.

Weihnachtsmarkt Dortmund: Die Öffnungszeiten

2017 findet der Dortmunder Weihnachtsmarkt vom 23. November bis zum 30. Dezember statt. Geöffnet ist er an allen Tagen außer dem 26. November (Totensonntag) und dem 25. Dezember (1. Weihnachtstag).

Der Markt öffnet montags bis donnerstags von 10 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr und sonntags von 12 bis 21 Uhr. Am 24. Dezember sind einige Stände zwischen 10 und 14 Uhr geöffnet, am 26. Dezember von 12 bis 21 Uhr. Besonders voll dürfte es am 3. Dezember werden. Zusätzlich zum Weihnachtsmarkt findet in der Dortmunder Innenstadt ein verkaufsoffener Sonntag statt.

Du magst Weihnachtsmärkte und bist auf der Suche nach weiteren Tipps? Ich habe andere Reiseblogger nach ihren liebsten Märkten gefragt. Herausgekommen ist eine Sammlung zahlreicher interessanter Märkte in ganz Europa. Und wenn du mehr die schönsten Weihnachtsmärkte in und um München wissen möchtest, solltest du den Text von meiner Kollegin Katja von wellspa-portal.de lesen.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen