Zeitvertreib auf Reisen: 6 Tipps gegen Langeweile

Im Alltag ist sie ein rares Gut, auf Reisen hat man mitunter zu viel von ihr: Zeit. Man kennt das: ungeliebte Wartezeiten am Flughafen, eine lange staugeschwängerte Busreise oder ein Aufenthalt im Zug. Bis man am Urlaubsort angekommen ist, kann es mitunter einige Zeit dauern. Ein Thema, das Julia und Thomas von blog away zu einer Blogparade mit dem Thema „Zeitvertreib auf Reisen“ inspirierte.

Ich habe in meinem Leben schon einige Busreisen unternommen. Zuletzt brauchte ich alleine 16 Stunden vom Ruhrpott nach London, nach Norditalien war ich schon 14 Stunden unterwegs und vor einigen Jahren hatte ich mal 48 Stunden Anreisezeit nach Griechenland (mit Bus und Schiff). Da kann es schon einmal langweilig werden. So vertreibe ich mir auf Reisen meine Zeit.

Lesen

Klar ist es praktisch, sich sein Smartphone oder Tablet mit eBooks vollzuladen. Doch irgendwann sind auch jeder Akku und jede Powerbank leer und keine Auflademöglichkeit ist in Sicht. Für das Problem existiert eine einfache Lösung. Das klassische Buch – mit echten Seiten zum Umblättern. Ich habe auf Reisen immer mindestens ein Buch im Handgepäck. Mir wird zwar während der Bus- oder Autofahrt schlecht, wenn ich lese, aber im Stau oder um Wartezeiten am Flughafen zu überbrücken, ist es perfekt. In meinem Gepäck landet oft Literatur, die sich mit meinem Reiseziel beschäftigt, beispielsweise ein Krimi, der in London spielt, oder Wissenswertes über das Reiseland wie „111 Gründe, Italien zu lieben“.

Sprachen lernen

Seit vergangenem Jahr lerne ich mit der App „Babbel“ Italienisch, seit einigen Wochen frische ich zusätzlich mit diesem Programm meine Französisch-Kenntnisse auf, die seit meinem Abitur doch stark nachgelassen hatten. Für die App-Nutzung brauchst du kein Internet. Wichtig ist allerdings, dass du dir die Lektionen vorher heruntergeladen hast, um auf Reisen ohne Internet lernen zu können. Alternativ kannst du natürlich auch klassisch von Strom unabhängige Lehrbücher nutzen.

Rätseln

Was mir im Alltag so gut wie nie in den Sinn kommen würde, gehört zum Urlaub irgendwie dazu: Sudoku. Vor allem im Flugzeug greife ich zu Stift und Rätselblock. Bei den vergangenen Reisen hatte ich auch immer einen italienischen Sprachrätselblock dabei, der mich einerseits einige Zeit beschäftigte und andererseits meinen Wortschatz erweiterte.

Beobachten

Bei meiner letzten Busreise nach London dauerte alleine die Anreise 16 Stunden. Dazu setzte sich die Reisegruppe aus Personen zusammen, die Hape Kerkeling nicht besser hätte erfinden können. Je länger die Reise dauerte, umso skurriler wurde es. Anfangs ärgerte ich mich noch, irgendwann merkte ich, dass mir gerade eine 1A Sitcom geboten wird und ich beobachtete gezielt, hörte zu (was teilweise sehr schwer fiel) und schrieb mit, da ich diese Anreise in einem Blogartikel verarbeitete. Ohnehin eignet sich die Reisezeit besonders zum Schreiben und Planen von Blogbeiträgen. Also: Notizblock und Stift sind ein Muss im Handgepäck.

Musik hören

Wer in einem Bus mit mehreren Freaks gefangen ist, kann manchmal nur noch zum Kopfhörer greifen. Deshalb sind iPod oder das Smartphone mit opulenter Playlist Pflicht für mich. Ich hasse allerdings diese schrecklichen In-Ear-Kopfhörer, weshalb ich leider immer ein leicht größeres Modell mitnehmen muss. Alternativ zur Musik sind natürlich auch Hörbücher ein guter Zeitvertreib, wenn der Akku hält (siehe Punkt „Lesen“).

Spielen

Ja, auch wenn ich mittlerweile 30 bin, vertreibe ich mir auf Reisen gerne die Zeit mit einer tragbaren Spielkonsole. Deshalb findet mein Nintendo DS oft den Weg in mein Handgepäck. Ich liebe Mario Kart und generell Super Mario. Aber auch Sudoku-Rätsel lassen sich auf dem tragbaren Nintendo lösen.

Wie vertreibst du dir die Zeit auf Reisen? Hast du Tipps für mich? Ich freue mich über deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen