Die schönsten Strände am Gardasee: Blogger verraten ihre Highlights

Die schönsten Strände am Gardasee Aufmacher 2 bearbeitet klein NEUUnzählige Menschen haben ihr Herz an den Gardasee verloren. Zugeben: Das ist gar nicht mal so schwer. An Italiens größtem See kann man sich eigentlich nur wohlfühlen. Zwischen klarem Wasser und imposanter Berglandschaft und inmitten von einer üppigen Flora und Fauna kannst du nämlich so einiges erleben. Und du kannst es dir dort vor allem sehr gut gehen lassen. Eine ganze Menge Urlauber steuern den Gardasee an, weil sie an einem der vielen Strandabschnitte entspannen wollen. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach den schönsten Stränden am Gardasee gemacht. Wenn du meinen Blog ein wenig kennst, dann weißt du, dass ich eher eine Expertin für den Lago Maggiore bin. Deshalb habe ich bei diesem Thema meine Reisebloggerkollegen um Rat gefragt.

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle auch einen schönen Strand am Gardasee vorstellen. Doch bei meinem ersten Besuch am Gardasee lernte ich nur genau einen Strand kennen, und zwar in Desenzano. Praktischerweise lag dieser direkt gegenüber von meiner Unterkunft und natürlich wollte ich die Gelegenheit nutzen, um dort auch ein wenig zu entspannen. Als ich diesen Strand dann aber ansteuerte, traf mich fast der Schlag. Dieser Strand war das Gegenteil von dem, was ich mir gewünscht hätte. Dass dort Kies statt Sand lag, darüber konnte ich ja noch hinwegsehen. Feiner Kies statt Sand ist an den Strandabschnitten am Gardasee nämlich keine Ausnahme, sondern die Regel. Das kenne ich auch schon von den Stränden am Lago Maggiore und habe mich längst daran gewöhnt. Nein, es waren diverse andere Dinge, die mich extrem störten.

Zum einen war es einfach viel zu voll dort. Die Menschen saßen sich fast gegenseitig auf dem Schoß. Wie soll man eine gute Zeit haben, wenn man nicht einmal genug Platz hat, um zu atmen? Von der unerträglichen Geräuschkulisse fange ich am besten erst gar nicht an. Ich habe mal gelernt, dass meine persönliche Freiheit endet, wenn ich mit meinem Verhalten andere Menschen störe. Diese Regel befolgte an diesem Strand einfach niemand. Kaum ein Gast am Strand hatte KEINEN Lautsprecher dabei und aus allen Ecken drang unglaublich laute Partymusik, die in der Symphonie von lautem Rumgebrülle aber fast unterging. Ich hatte vom bloßen zusehen schon Puls. Nachdem ich das Spektakel einige Zeit verfolgt hatte, schrieb ich eine Nachricht an die Daheimgebliebenen, die schon nach meinem ersten Eindruck gefragt hatten. Meine Worte: „Ich kann gerade nicht glauben, dass das hier Italien sein soll. Ich fühle mich, als sei ich am Ballermann!“

Ich weiß, dass es an anderen Stränden in Italien leider ähnlich zugeht. Aber ich hatte zum Zeitpunkt meines Besuchs auch schon eine Menge Strände in Italien besucht, die eben nicht so ein Horror-Ort waren wie dieser Strand in Desenzano. Deshalb bat ich andere Reiseblogger um Rat. Denn viele meiner Kollegen sind oft und gerne am Gardasee unterwegs. Wenn ich das nächste Mal zum größten See Italiens fahre, dann würde ich gerne einen schöneren Strand besuchen. Ich bin froh und dankbar, dass mir einige Bloggerkollegen ihre liebsten Strände am Gardasee verraten haben.

Die schönsten Strände am Gardasee: Torbole

Die schönsten Strände am Gardasee Bild 3 Credit Tatjana Kopel

Credit: Tatjana Kopel

Ehrlich gesagt, habe ich mehrere Lieblingsorte und dazugehörige Lieblingsstrände am Gardasee. Einer meiner Favoriten ist aber definitiv das Örtchen Arco ganz im Norden des Lago di Garda und von München aus in nur vier Stunden erreichbar. Von hier aus ist es nur ein Katzensprung mit dem Fahrrad nach Torbole.

Hier hat man dann die Qual der Wahl: Hält man sich Richtung Osten reiht sich ein hübscher Kies-Abschnitt nach dem anderen aneinander. Dahinter befinden sich diverse Campingplätze und auch das kleine Zentrum von Torbole mit Shops und Restaurants. Noch schöner finde ich es allerdings auf der anderen Seite der Flussmündung beim Surf Segnana. Hier gibt es neben dem Surf- und SUP-Verleih nämlich auch eine kleine Beachbar mit Toiletten und mehreren Rasenflächen inklusive Schatten, die geradezu dazu einladen, etwas länger zu bleiben. Das Setting vorne an der Spitze ist schier atemberaubend mit 180 Grad Rundumblick auf die Berge und den See mit Surfern und den Wellen. Das Wasser geht hier auch recht flach hinein, daher ist dieser Abschnitt bei einem Urlaub mit Kindern absolut perfekt. Und praktischerweise ist die Eisdiele von hier aus auch nicht weit. Na, verrätst du mir deine Lieblingssorte Eis?

Über Lieblingsspot: Hi, ich heiße Tatjana, bin gelernte Reiseverkehrskauffrau, Social Media Managerin und Weltenbummlerin aus Leidenschaft! Ich versuche das „Angekommen-sein“ mit Haus und Kindern und das „Immer-wieder-los-wollen“ miteinander zu vereinen und bin glücklich dabei! Auf meinem Blog dreht sich alles um meine Lieblingsplätze mit dem gewissen Etwas und um das Reisen mit Kids individuell und mit Stil. Hier verrate ich dir zum Beispiel noch 5 weitere Tipps für Arco am Gardasee.

Die schönsten Strände am Gardasee: Die Bucht von Manerba

Die schönsten Strände am Gardasee Bild 4 Credit Barbara Horvatits-Ebner

Credit: Barbara Horvatits-Ebner

Schaut man von oben auf die Bucht von Manerba, kommt sie einem durchaus karibisch vor: weißer Strand, türkisblaues Wasser und kleine Inseln. Tatsächlich erscheinen mir die Strände in dieser Bucht nach all meinen vielen Gardaseeurlauben als die schönsten am Lago.

Die Bucht von Manerba liegt sanft eingebettet zwischen San Felice di Benaco und der Rocca di Manerba am südlichen Westufer des Sees. Da wir unsere Unterkunft an der Südseite der Bucht hatten, lagen wir meist am Kiesstrand in der Nähe des Porto Alberto. Von dort ist es nicht weit auf die Isola San Biagio, die man bei moderatem Wasserstand bequem zu Fuß über eine Kiesbank erreichen kann.

Ganz besonders hübsch ist es aber ein Stück südlich der Bucht, am Spiaggia Pisenze. Wäre der Strand nicht mit hellem Kies, sondern mit Sand bedeckt, würde man sich wirklich in der Karibik vermuten. Während in der Bucht selber durchaus viel Bootsverkehr herrscht, ist es hier herrlich ruhig. Im Angesicht der mächtigen Rocca lässt es sich am Spiaggia Pisenze wunderbar entspannen.

Über Reisepsycho: Auf ihrem Blog “Reisepsycho” schreibt Barbara über Tipps und Erfahrungen ihrer Reisen. Man merkt, dass es ihr Europa besonders angetan hat – allen voran Italien und Portugal. Sie liebt gutes Essen, Abenteuer, das Meer und als Österreicherin natürlich ihre Berge. Hier verrät sie dir noch mehr über die vielseitige Perle Gardasee.

Die schönsten Strände am Gardasee: Sirmione

Die schönsten Strände am Gardasee Bild 5 Credit Tina Kainz

Credit: Tina Kainz

Sirmione ist für uns der schönste Ort am Gardasee. Vor allem gefällt uns die hübsche Scaligerburg, die direkt am Wasser liegt. Und außerdem gibt es dort eine ganze Menge wundervolle Strände, die regelrecht dazu einladen, erkundet zu werden. Der für uns schönste Strand in Sirmione liegt direkt an der Spitze der kleinen Halbinsel. Es handelt sich um den Jamaica Beach.

Umgeben ist der Strand von einem breiten Ring aus Steinplatten, die knapp unter der Wasseroberfläche liegen. Das Wasser schimmert darüber in allen möglichen Türkistönen. Es wirkt dort immer, als sei man nicht in Italien, sondern direkt in der Karibik. Wir kommen sogar an den Strand, wenn das Wetter im Winter nicht zum Baden einlädt. Wir möchten einfach nur die Aussicht genießen und freuen uns auch, dass in dieser Jahreszeit nur wenige Menschen am Jamaica Beach unterwegs sind.

Außerdem haben wir noch einen ganz besonderen Tipp: Es gibt am Strand auch eine Stelle, an der die Schwefelquellen von Sirmione in den Gardasee laufen. Dort kannst du auch im Herbst noch im warmen Wasser sitzen. Du erkennst die Stelle schnell am Geruch und an der grellen gelben Farbe.

Da man den Strand nur per Boot oder zu Fuß von den römischen Ruinen aus erreicht, ist er auch in den Sommermonaten meist nicht so überlaufen. Die meisten Touristen bleiben nämlich an den Stränden direkt in Sirmione.

Zum Schluss haben wir noch einen weiteren Tipp: Wenn du etwas mehr Komfort brauchst, empfehlen wir dir den Strand direkt um die Ecke, den Lido delle Bionde. Dort gibt es auch mietbare Liegestühle, ein Restaurant und einige Tretboote.

Über Urlaubsreise.blog: Auf Urlaubsreise.blog schreiben Tina und Manfred über ihre Erlebnisse rund um die Welt. Auf dem Blog findest du neben vielen Berichten auch ganz viele Tipps und Infos, die dir das Reisen erleichtern. Hier schreiben die beiden zum Beispiel über ihre liebsten Sehenswürdigkeiten am Gardasee.

Die schönsten Strände am Gardasee: Weitere Tipps gesucht!

Die schönsten Strände am Gardasee Bild 6 bearbeitet kleinDas waren nun schon einige Tipps, aber ich bin mir absolut sicher, dass da noch viel mehr geht. Am größten See Italiens gibt es immerhin eine ganze Menge Strandabschnitte und pittoreske Badebuchten. Nur verlasse ich mich bei diesem Thema mittlerweile lieber auf die Expertise von Menschen, die schon vor Ort waren und nicht auf das, was mir Tourismusverbände anpreisen möchten. Denn über den Horrorstrand in Desenzano ist von offizieller Seite natürlich nur Gutes zu lesen. Die wären ja auch schon blöd, wenn sie von offizieller Stelle was anderes berichten würden.

Ich finde, dass man nie genug Tipps für tolle Strände am Gardasee haben kann und bin deshalb weiterhin für Zuschriften offen. Wenn du also selber einen Blog hast und einen schönen Strand am Gardasee kennst, dann melde dich doch einfach bei mir und berichte mir, wo man dieses Schmuckstück genau finden kann. Gerne füge ich noch deinen Strand-Tipp am Gardasee zu diesem Text hinzu und wir bekommen so in nächster Zeit vielleicht noch mehr tolle Tipps rund um den See zusammen. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn diese Sammlung weiter wächst. Auch wenn du keinen Blog hast, aber ein Foto deines Lieblingsstrandes am Gardasee, freue ich mich über Nachrichten und ein paar Zeilen, warum dir gerade dieser Strand so gut gefällt.

Jetzt möchte ich noch mehr über dich wissen: Warst du schon einmal am Gardasee? Hast du einen liebsten Ort am See? Was machst du besonders gerne, wenn du am Gardasee bist? Bist du mehr Strand-Typ oder verbringst du gar nicht so viel Zeit an Stränden, wenn du im Urlaub bist? Kennst du einen der Strände, die in diesem Text vorgestellt werden? Was macht für dich einen guten Strand aus? Möchtest du am Strand eher deine Ruhe haben oder macht es dir vielleicht gar nichts aus, wenn die Geräuschkulisse am Strand hoch ist?

Du möchtest mehr Gardasee-Tipps? In diesem Reiseführer* bekommst du sie.

Lust auf Gardasee? Hier bekommst du weitere Inspiration*.

Du suchst ein Hotel am Gardasee? Hier wirst du sicher fündig*.

Weiterlesen: Ich habe schon einmal eine Blogger-Aktion zum Thema Gardasee gehabt. Damals verrieten mir 8 Blogger ihre Highlights am Gardasee. Ein Hingucker sind die 10 Fotos, die Lust auf den Gardasee machen. Die schönsten Strände am Lago Maggiore verrate ich dir in diesem Blogpost und ich kenne auch tolle Geschenkideen für Gardasee-Fans.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

2 Kommentare zu “Die schönsten Strände am Gardasee: Blogger verraten ihre Highlights

  1. Bernd Schramm

    Auch im Trubel kann es am Gardasee schön sein. Sehenswert sind die Orte Malcesine mit Ausflug zum Monte Baldo, mit dem Boot nach Limone, Riva del Garda mit einem Ausflug nach Parco Grotta Cascata Varone…

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Bernd,

      vielen Dank für die Tipps. Monte Baldo und Malcesine werden mir immer wieder empfohlen und stehen schon lange auf meiner Wunschliste, der Rest deiner Tipps wandert ebenfalls drauf.

      Schönes Wochenende
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.