Nicht nur für Frauen: Der perfekte Mädelsurlaub in London

Man kann definitiv nicht behaupten, dass ich zur typischen Zielgruppe gehöre, für die dieses Buch geschrieben wurde. Schon als Kind habe ich alles verabscheut, was „typisch Mädchen” war.

Ich habe immer Stofftiere Puppen vorgezogen und konnte mit der Pferdeaffinität meiner Mitschülerinnen nichts anfangen. Und ich wunderte mich, wenn die Mütter der anderen Mädchen ihre Töchter jeden Tag in ein anderes pinkfarbenes Outfit steckten. Als Prinzessin, Fee oder Ballerina hätte ich mich an Karneval ohnehin nie verkleidet. Das wird ja ein schönes Büchlein sein, dachte ich mir, als ich den rosafarbenen Reiseführer Der perfekte Mädelsurlaub in London* entdeckte. Eigentlich wäre ich nie auf die Idee gekommen, mir dieses Buch zuzulegen. Da mich aber alles interessiert, was mit London zu tun hat, landete es nun doch in meinen Händen. Ich habe den Kauf nicht bereut.

Der perfekte Mädelsurlaub in London: Aufbau und Inhalt

Die Autorin Barbara Geier, die selbst in London lebt, untergliedert das Buch in fünf Teile: Zentrum (alles rund um den Trafalgar Square), Westen (Kensington, Chelsea, Notting Hill, Hyde Park), Süden (Southwark, Greenwich Park, Brixton), Osten (Clerkenwell, City of London, East End) und Norden (King’s Cross, Camden, Hampstead). Jeder dieser Teile beginnt mit einer Übersichtskarte, auf der die erwähnten Tipps genau verortet sind. So kannst du zum Beispiel direkt schauen, ob in der Nähe eines Ladens, den du besuchen willst, ein tolles Restaurant ist. Jeder Teil bietet nun ausreichend Tipps zu den Themen Kultur, Shopping, Restaurants & Cafés, Wellness, Ausgehen und Übernachten. Praktisch: Jeder Tipp enthält genaue Adressen, Kontaktdaten und Preisangaben.

Neben den Tipps findest du auf allen paar Seiten Extra-Infos unter den Mottos „Geht gar nicht“ und „Don’t miss“. Dazu wird einigen Orten eine ganze Seite gewidmet (zum Beispiel dem Southbank Centre oder dem East End mit seiner vielfältigen Flohmarktlandschaft). Ein allgemeines Kapitel am Ende des Buchs behandelt unter dem Titel „London von A bis Z“ Themen wie Anreise, öffentlicher Nahverkehr oder Sicherheit. Der Reiseführer schließt mit einem Stichwortregister.

Der perfekte Mädelsurlaub in London: Mein Fazit

Wer zum ersten Mal London besucht, dem würde ich den Reiseführer nicht empfehlen, dazu fehlen mir einfach einige Infos. Doch als Ergänzung zum herkömmlichen Reiseführer oder für London-Kenner (auch männliche) ist das Buch absolut lesenswert. Insbesondere, weil es Tipps enthält, die du in herkömmlichen Führern nicht findest. Es bietet auch super Inspiration, wenn du zum Beispiel einen Junggesellinnenabschied in London planst.

Ich persönlich finde allerdings den Bereich „Wellness“ überflüssig. In einer Stadt, die so hohe Preise für Übernachtungen verlangt, verschwende ich meine Zeit nicht in einer Sauna oder einem Kosmetikstudio.

Der perfekte Mädelsurlaub in London: Umfang und Preis

Das Buch von Barbara Geier umfasst 192 Seiten und kostet 14,99 Euro. Durch seine handlichen Maße (12,3 x 19,1 cm) passt es perfekt in die Reisetasche. In der Mädelsurlaub-Reihe* sind noch viele weitere Bücher erschienen. Hier findest du meine Rezension zur Mailand-Ausgabe.

Du liest lieber am Bildschirm? Dann spare mit der kostenlosen Probemitgliedschaft bei Kindle Unlimited* bares Geld.

Lust auf London? Hier gibt’s weitere Inspiration.*

Du planst eine London-Reise? Hier findest du das passende Hotel.* Tipps für die Hotelsuche bekommst du hier.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

2 Kommentare zu “Nicht nur für Frauen: Der perfekte Mädelsurlaub in London

  1. Barbara Geier

    Don’t ask why aber bin zufaelligerweise ueber Deinen Text zu meinem Buch gestolpert. Freut mich, dass Du den Kauf – trotz pink (war selbst very miffed, als ich das gesehen habe, pink is not my colour ..) – nicht bereut hast! Und: Natuerlich hat Wellness in dem Buch nichts zu suchen, aus genau den von Dir genannten Gruenden :-)!! Nur leider hat man da als Autor – genauso wenig wie bei der Optik/Farbe – keine Wahl: Der Verlag hatte fuer seine “Der perfekte Maedelsurlaub”-Reihe eine bestimmte inhaltliche Struktur vorgegeben, wozu leider auch Wellness gehoerte. War ganz schoen schwierig, da Passendes fuer London zu finden und haette den Platz lieber fuer andere, interessantere Inhalte genutzt. … aber so ist das eben. Als Autor wird man beauftragt und darf dann “nur” die Inhalte fuer das vorgegebene Format liefern 🙂 Viele Gruesse aus London!

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Barbara,

      vielen Dank für deine Rückmeldung. Deine Anmerkungen kann ich sehr gut verstehen und kenne dies von einem anderen Buchprojekt, an dem ich mal mitgewirkt habe. Das Buch gefällt mir dennoch unfassbar gut und ich habe nun aus der Buch-Reihe auch die Titel über Mailand und Rom, natürlich alle ebenfalls mit rosa und pinkem Cover und mit unbrauchbaren Wellness-Tipps. 😉

      Viele Grüße nach London!
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen