London: So findest du das richtige Hotel

Ich kann mich noch gut an meine erste Reise nach London erinnern. Es war die erste Reise, die ich komplett alleine antreten wollte und selbstverständlich plante ich vorab auch alles alleine. Dies war nicht ganz so einfach, wie ich mir das im Vorfeld gedacht hatte. Am meisten überforderte mich damals die Suche nach dem richtigen Hotel. Denn die Hotelsuche in London hält so einige Fallstricke parat.

Meine erste London-Reise: Alleine bei dem Gedanken daran werde ich doch ein bisschen nostalgisch. Denn so überwältigt wie beim ersten Mal war ich von London danach nie wieder. Klar, die Faszination für die Stadt wird nie aufhören, aber der erste Besuch war nun einmal ganz besonders. Besonders ins Klo griff ich übrigens bei der Wahl meiner Unterkunft. Auf einige Fallstricke bin ich zwar nicht reingefallen, doch wird mir heute noch sehr schlecht, wenn ich an den Gestank denke, der jeden Morgen aus dem Frühstücksraum des Bed-and-Breakfasts kam und sich im gesamten Haus ausbreitete.

Das richtige Hotel finden in London: Recherche ist alles, oder?

Dabei hatte ich vor meinem Reiseantritt doch so ausgiebig recherchiert. Die Hotelsuche vor meiner ersten London-Reise hat viele Stunden verschlungen, nein, mehr. Ich investierte viele freie Abende in die Hotel-Recherche. Denn ich hatte viele Horrorstorys im Netz gelesen, hatte aber – weil ich noch in der Redakteursausbildung war – nicht viel Budget und wollte auch nicht so weit außerhalb wohnen. Zwei Wünsche, die schwer zu vereinbaren schienen.

Das richtige Hotel finden in London: Grundsätzliches

Es gibt einige Dinge, die bei der Wahl des Hotels in London bedacht werden sollten. Das wichtigste ist wahrscheinlich das Budget, das du zur Verfügung hast. Wichtig ist auch die Lage. Beachte: Bei einem Hotel weiter außerhalb sparst du vielleicht beim Übernachtungspreis Geld, aber Tickets für öffentliche Verkehrsmittel können aufgrund einer anderen Preisstufe teurer sein. Außerdem verlierst du oft Zeit, wenn du erstmal von einem entlegenen Vorort immer wieder in die Stadt fahren musst. Abendliche Erkundungstouren in der Stadt sind so nicht besonders einfach. Ein Faktor, den du beachten solltest, ist hier auch, ob du alleine unterwegs bist oder nicht. Wenn ich alleine reise, möchte ich abends nicht noch in einen entlegenen Vorort zurück. Dann bin ich froh, wenn ich nach kurzer Tube- oder Busfahrt an meinem Schlafplatz bin.

Beachte deshalb bei der Hotelwahl auch die nächstgelegenen öffentlichen Verkehrsmittel. Hier solltest du auch deine An- und Abreise im Hinterkopf haben. Wie weit ist eine Bushaltestelle oder ein Bahnhof weg, der die Unterkunft mit deinem Flughafen verbindet? Wie weit möchtest du mit deinem Gepäck zu Fuß gehen? Und fahren auch Nachtbusse, damit du abends eventuell noch ein Musical oder ein Fußballspiel besuchen kannst? Was möchtest du sehen? Sind deine favorisierten Sehenswürdigkeiten am anderen Ende der Stadt oder in der Nähe deiner Unterkunft?

Das richtige Hotel finden in London: Die Abreise im Hinterkopf haben

Wichtig bei der Wahl des Hotels sind auch deine Ankunfts- und Abfahrtszeiten: Bei meiner ersten London-Reise musste ich mitten in der Nacht weg, weil mein Flieger schon früh am Morgen ging und war froh, dass ich den Bus zum Flughafen fußläufig erreichen konnte. Wichtig ist in dieser Hinsicht auch eine Gepäckaufbewahrung. Wenn dein Flieger oder Zug nämlich erst spät am Nachmittag oder Abend geht, willst du sicher nicht den ganzen Tag mit deinem Gepäck durch die Stadt laufen oder es zwischenzeitlich in einer Aufbewahrung am Bahnhof parken, oder?

All diese Dinge lassen die Anzahl der infrage kommenden Unterkünfte in London schon ziemlich schnell schrumpfen. Dazu kommen dann noch die persönlichen Vorlieben und weiteren Fallstricke.

Das richtige Hotel finden in London: Persönliche Vorlieben

Es gibt bei mir eine Regel, wenn ich eine Unterkunft suche. Ich bin zwar immer bereit Kompromisse zu machen, aber ich teile mir mit niemandem ein Badezimmer. Da habe ich einfach keine Lust drauf. Nun ist gerade London eine Stadt, die sehr viele Unterkünfte anbietet, die auf den ersten Blick alles bieten, was man sich wünscht, doch am Ende nur ein Gemeinschaftsbad anbieten. Das mag für viele okay sein, aber für mich ist es das nicht. Ich verzichte dann lieber auf andere Dinge, wie Frühstück oder Fernseher. Vorsicht: Nicht immer ist beim Buchen direkt zu erkennen, dass ein Zimmer nur ein Gemeinschaftsbad hat. Dieses Manko bewerben die Hoteliers natürlich nicht gerne. Ich war schon oft davor, ein Hotel zu buchen und dann stellte sich kurz vor dem letzten Buchungsschritt heraus, dass das Hotel zwar über Zimmer mit eigenem Bad verfügt, die auch groß in der Hotelbeschreibung beworben wurden, aber ausgerechnet das ausgewählte Zimmer eben keins hat. Prüfe deine Buchung also besser ganz genau.

Da die meisten Londoner Unterkünfte die Größe einer Besenkammer haben, verzichte ich auch ungerne auf ein Fenster. Arbeitstechnisch kommt auch ein Hotel ohne WLAN auf dem Zimmer für mich eigentlich nicht infrage. Aber dies sind alles noch Dinge, bei denen ich Kompromisse eingehen würde. Hauptsache ist, dass Lage und Privatsphäre stimmen. Über alles andere kann man nachdenken.

Das richtige Hotel finden in London: Einige Hotel-Tipps

Natürlich möchte ich dir gerne noch drei Hotels empfehlen, die ich immer wieder buchen würde. Die ersten beiden befinden sich ganz in der Nähe der Victoria Station, wo ich mittlerweile meistens absteige. In der Umgebung passt eigentlich alles: Du hast unzählige Bushaltestellen und Bahnhöfe in der Nähe, kannst schnell ins Herz von London fahren, aber auch in die Umgebung, wie zum Beispiel nach Windsor und genug Supermärkte und Imbisse gibt es auch. Du kannst sogar den Buckingham Palace zu Fuß ansteuern. Außerdem kann ich von dort aus zu Fuß zum Shuttlebus, der mich zum Flughafen London-Luton bringt. Von Luton fliege ich meist nach Dortmund.

Das Sidney Hotel* ist eins dieser Hotels nahe der Victoria Station. Es verfügt, u.a., über eigene Badezimmer, eine 24-Stunden-Rezeption, WLAN und einen Aufzug. Das Frühstück ist im Preis inbegriffen. Der Bus der Linie 24 (der viele Sehenswürdigkeiten anfährt, und das 24 Stunden am Tag, hält direkt vor dem Hotel). Vieles kannst du bequem zu Fuß erreichen. Lokale und Supermärkte sind im Bahnhof ausreichend.

In der gleichen Wohngegend befindet sich auch das Comfort Inn Buckingham Palace Road*. Dies habe ich mal aus der Not heraus gebucht, weil das Sidney Hotel ausgebucht war und war ebenfalls positiv überrascht. Die Zimmer verfügen über eigene Bäder und WLAN. Die Rezeption ist 24 Stunden geöffnet und auch hier gibt es einen Fahrstuhl. Das Hotel liegt nah an der Victoria Station, aber Zuglärm habe ich nicht gehört und ich bin eigentlich ziemlich empfindlich, was Lärm angeht.

Das richtige Hotel finden in London: Extra-Tipp

Ich bin aber auch schon häufiger mit dem Bus nach London gefahrenBei diesen Reisen ging es meistens von der Tower Bridge oder Canary Wharf gen Heimat. Wenn du in dieser Gegend eine Unterkunft suchst, möchte ich dir das Britannia London International Hotel* in Canary Wharf ans Herz legen. Die Zimmer besitzen Normalgröße, was in London selten ist. Aufzug, eigenes Bad, WLAN und 24-Stunden-Rezeption sind in diesem großen Hotel selbstverständlich. Das Frühstück war das Beste, das ich je in London hatte. Dazu hat man vom Frühstücksraum einen wunderbaren Blick aufs Wasser. Zu meinem 30. Geburtstag gönnte ich mir einen Aufenthalt im teureren DoubleTree by Hilton* am Tower und muss sagen, dass das International Hotel bei Service, Ausstattung und Frühstück weitaus mehr punkten konnte.

Jetzt bist du dran: Nach welchen Kriterien suchst du Hotels aus? Bei welcher Ausstattung machst du keine Kompromisse? Welches Hotel in London kannst du mir empfehlen?

Übrigens: Wenn du zum ersten Mal in London bist, dann interessiert dich vielleicht mein Text “London für Anfänger”.

Du möchtest mehr London-Tipps? In diesem Buch* bekommst du sie.

Lust auf London? Hier bekommst du weitere Inspiration.*

Du suchst ein Hotel in London? Hier wirst du sicher fündig.*

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen