10 Fotos, die Lust auf London machen

Lust auf London Aufmacher 2 bearbeitet klein NEUHast du eigentlich eine liebste Stadt? Wenn man mich nach meiner Lieblingsstadt fragt, dann muss ich nicht lange überlegen. Ich habe mein Herz vor langer Zeit an London verloren. Gerne zeige ich dir deshalb 10 Fotos, die Lust auf London machen.

In den vergangenen Jahren habe ich tausende Fotos in London gemacht. Die Fotoauswahl für diesen Text fiel mir deshalb nicht gerade leicht. Ich habe mich schließlich bewusst dafür entschieden, die größten Sehenswürdigkeiten von London in diesem Beitrag nicht zu zeigen. Denn Bilder von Big Ben, der Tower Bridge, dem Buckingham Palace, London Eye oder dem Tower haben wir doch alle schon 100-mal gesehen, oder? Jedes Bild, das ich ausgewählt habe, steht für eine andere Facette dieser wunderbaren Stadt.

Lust auf London: Die grüne Metropole

Lust auf London Bild 3 bearbeitet kleinMan mag es nicht glauben, aber London ist wirklich grün. Immer, wenn es mir in der Metropole zu trubelig wird, „flüchte“ ich in einen der vielen Parks. Besonders im Herbst, wenn sich das Laub verfärbt, ist das ein ganz besonderer Genuss.

Mit Abstand am häufigsten habe ich bisher den Hyde Park besucht. Er liegt unglaublich zentral und ist mit seinen 1,4 Quadratkilometern der größte Park Londons. Deshalb wundert es auch nicht, dass er zahlreiche Möglichkeiten bietet, seine Freizeit dort zu verbringen.

Mehr über den Hyde Park London erfährst du in diesem Blogpost.

Mein liebster Park ist allerdings nicht der Hyde Park, sondern der St. James’s Park. Er grenzt direkt an den Buckingham Palace und es war der erste Park, den ich bei meiner ersten London-Reise 2012 besucht habe. Ich weiß noch wie heute, wie ich nach einer fast schlaflosen Nacht und nach einer Anreise am frühen Morgen, eine Frühstückspause auf einer Bank im Park machte, die vielen Eichhörnchen beobachtete und mir langsam klar wurde, in was für einer großartigen Stadt ich da gelandet war.

Wenn ich einen wunderschönen Ausblick auf London haben möchte, dann fahre ich immer in den Greenwich Park. Der Stadtteil, der dem Park seinen Namen gibt, ist übrigens ganz zauberhaft und ebenfalls einen Besuch wert.

Lust auf London: Royale Sehenswürdigkeiten an jeder Ecke

Lust auf London Bild 4 bearbeitet kleinWeißt du, welche Sehenswürdigkeit ist zuerst besucht habe, als ich zum ersten Mal in London war? Den Buckingham Palace. Nach meiner Ankunft am frühen Morgen habe ich zuerst meinen Koffer ins Hotel gebracht und bin zum Palast der Queen gelaufen. Vom Wachwechsel habe ich aufgrund der Menschenmassen und meiner geringen Körpergröße zwar leider so gut wie nichts mitbekommen, fasziniert war ich trotzdem.

Nun ist der Buckingham Palace die berühmteste royale Sehenswürdigkeit in London. Ich habe ihn mir sogar mal von innen angeschaut, wie du in diesem Blogpost nachlesen kannst. Allerdings ist London voll von weiteren Sehenswürdigkeiten für Royal-Fans und gerade das gefällt mir so unglaublich gut. Da gibt es natürlich noch den Tower, wo du die Kronjuwelen der Königin sehen kannst oder den Kensington Palace, wo William und Kate mit den Kindern wohnen. Und noch ganz viel mehr.

Ziemlich unterschätzt finde ich zum Beispiel die Queen‘s Gallery gleich neben dem Buckingham Palace und die royalen Stallungen (Royal Mews).

Die Royal Mews stelle ich ausführlich in diesem Beitrag vor.

Lust auf London: Die wundervollen Märkte

Lust auf London Bild 5 bearbeitet kleinIch stehe total auf Märkte. Für mich gibt es fast nichts Schöneres, als über einen Markt zu flanieren, zu stöbern und ein wenig die Zeit zu vergessen. Das alles gefällt mir allerdings nur so lange, wie es nicht zu voll wird.

London ist voller großartiger Märkte. Mein mit Abstand liebster Markt ist der Portobello Road Market in Notting Hill. Der Stadtteil ist so unglaublich schön und das ganze Ambiente muss man mal erlebt haben. Wenn ich reich wäre und mir nur einen Londoner Stadtteil aussuchen dürfte, indem ich wohnen möchte, dann wäre es definitiv Notting Hill.

Komplett anders und ein wenig alternativ angehaucht, aber absolut einen Besuch wert, ist der Camden Market. In dem Stadtteil, in dem sich Amy Winehouse zu Hause fühlte, gibt es fast nichts, was es nicht gibt.

Einen klaren Fokus auf Lebensmittel legen die Händler auf dem Borough Market. Das ist der Markt, der auch in den Bridget-Jones-Filmen häufiger gezeigt wird. Blumen kannst du wunderbar auf dem Columbia Road Flower Market bekommen. Zudem gibt es noch den Greenwich Market, den Brick Lane Market und so weiter. Es vergeht kein Tag ohne Markt beziehungsweise Märkte in London. Ist das nicht toll?

Lust auf London: Das Shopping-Paradies

Lust auf London Bild 6 bearbeitet kleinApropos einkaufen: London ist auch ein absolutes Shopping-Paradies. Auch hier gilt: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Wahre Sehenswürdigkeiten sind vor allem die Luxus-Kaufhäuser Harrods (vor allem die Food Hall) und Selfridges. Letzteres liegt auf der Oxford Street – der Shoppingmeile von London.

Ich bin tatsächlich kein großer Fan dieser anstrengenden Shoppingstraßen. Nur für ein Geschäft mache ich gerne eine Ausnahme: Liberty in der Regent Street. Dieses Kaufhaus ist groß, aber nicht zu groß und hat unglaublich schöne Ware. Dort habe ich auch meinen bisher kuriosesten Kauf in London getätigt: einen Meerschweinchen-Eierbecher (bitte nicht lachen, ich hatte mal ein Tier, das genauso aussah wie der Eierbecher).

Lieber bummle ich durch die schönen Stadtteile von London. Am liebsten – du ahnst es vielleicht – shoppe ich in Notting Hill. Für spezielle Geschäfte fahre ich aber auch gerne mal kreuz und quer mit Tube oder Bus durch die Stadt. Ein Besuch im Twinings-Shop gehört zum Beispiel für mich zu jedem London-Trip und auch den Beatles-Store lasse ich meist nicht aus.

Lust auf London: Ganz viel Street Art

Lust auf London Bild 7 bearbeitet kleinLondon ist auch voller toller Street Art. Berühmt für großartige Straßenkunst ist vor allem das Londoner East End. Dort kannst du sogar an geführten Street-Art-Touren* teilnehmen.

Aber nicht nur im East End wartet schöne Street Art auf dich, sondern an jeder Ecke. Was habe ich schon alles unverhofft entdeckt. Mein mit Abstand liebstes Mural ist das Beatles-Bild, das ich gleich bei meiner ersten London-Reise in der Nähe des British Museum fand, als ich eigentlich auf der Suche nach einer Post war, weil ich Briefmarken für meine Postkarten kaufen wollte.

Apropos Beatles: 5 kostenlose Highlights für Beatles-Fans in London verrate ich in diesem Blogpost.

Lust auf London: Das Mekka für Musical-Fans

Lust auf London Bild 8 bearbeitet kleinIch habe nicht nur ein Faible für die britischen Royals und für Märkte, sondern auch für Musicals. Und London ist ein absolutes Mekka für Musical-Fans.

Ich versuche während jedes London-Trips, ein Musical anzuschauen. Manchmal passt das nicht ganz in meine Zeitplanung, meist, wenn ich mit Menschen in London unterwegs bin, die meine Vorliebe für Musicals nicht teilen. Aber dann schaue ich halt mehrere Shows, wenn ich alleine nach London reise.

Die meisten Musical-Theater findest du im Londoner West End. Mittlerweile habe ich auch ein liebstes Theater: Ich liebe das Her Majesty‘s Theatre und das dort aufgeführte „Phantom der Oper“ sehr. Und das schreibe ich nicht nur, weil eine der Hauptfiguren zufällig „Christine“ heißt.

Mehr über Musicals in London erfährst du in diesem Text.

Lust auf London: Atemberaubende Ausstellungen

Lust auf London Bild 9 bearbeitet kleinLondon beeindruckt nicht nur mit seiner Vielzahl an Shoppingmöglichkeiten und den ganzen Musicals. Auch bietet die Metropole eine große Anzahl wirklich toller Museen und Ausstellungen. Das Beste: Die meisten Ausstellungen kannst du sogar kostenlos anschauen.

Gleich bei meiner ersten London-Reise beeindruckte mich die National Gallery am Trafalgar Square. Was für ein Glück, dass ich dieses tolle Museum zuerst besuchte und nicht das Tate of Modern Art, das mir nicht zugesagt hat. Wohlmöglich hätte ich mir sonst die anderen Ausstellungen nicht angeschaut. Und das wäre wirklich schade gewesen.

Wärmstens empfehlen kann ich das British Museum und das wunderbare Natural History Museum (und da besonders die Dinosaurier-Ausstellung). Und auch das Science Museum ist unglaublich interessant und vor allem die dort ausgestellte Apollo 10 Raumkapsel ein Highlight.

Lust auf London: Außergewöhnliche Attraktionen

Lust auf London Bild 10 bearbeitet kleinApropos Highlights: Davon gibt es in London eine Menge. Bis man die wichtigsten Highlights, wie Tower Bridge, London Eye, Houses of Parliament und Co. angeschaut hat, können schon einige Reisetage vergehen. Aber du solltest dir bei der Reiseplanung auch ein wenig Zeit für außergewöhnliche Attraktionen freihalten.

Eine dieser außergewöhnlichen Attraktionen ist der Sky Garden. Dies ist ein botanischer Garten hoch über den Dächern der Metropole. Du kannst dort also einerseits ein wenig im Grünen entspannen und andererseits eine großartige Aussicht auf London genießen – und das alles völlig kostenlos. Damit ist ein Besuch des Sky Gardens eine tolle Alternative zum kostspieligen The Shard und einer meiner liebsten London-Spar-Tipps.

Was du noch alles kostenlos in London erleben kannst erfährst du in diesem Blogpost.

Lust auf London: DIE Stadt für Fußball-Fanatiker

Lust auf London Bild 11 bearbeitet kleinLondon ist DIE Stadt für Fußball-Fans. In kaum einer Metropole dieser Welt gibt es so viele Profi-Fußballvereine wie in London. Und da ich großer Fußball-Fan und sogar Sportjournalistin bin, war es eigentlich schon vor meiner ersten Reise nach London klar, dass ich Fan dieser Stadt werden würde.

Heute vergesse ich es immer mal wieder, aber tatsächlich war auch ein Fußballspiel überhaupt erst der Grund, warum ich zum ersten Mal nach London gereist bin. Ich wollte unbedingt einmal ein Fußballspiel in London erleben. Da die Preise für Premier-League-Tickets so hoch waren, kaufte ich mir eine Eintrittskarte für das Länderspiel England gegen San Marino, das im berühmten Wembley-Stadion stattfand. Ich bereute keine Sekunde, war aber tatsächlich seitdem nicht nochmal in einem Londoner Stadion. Der „Rest“ von London hat mich so begeistert, dass weitere Fußballausflüge bisher hinten anstehen mussten.

Lust auf London: Das ganz besondere Flair

Lust auf London Bild 12 bearbeitet kleinLast but not least hat London einfach ein ganz besonderes Flair. Ich kann es nur schlecht beschreiben, aber London ist einfach nur toll. Ich bin zum Beispiel kein Fan vom – meiner Meinung nach – stark überschätzten Piccadilly Circus. Und doch gibt es für mich fast nichts, was mir mehr Spaß macht, als mit dem Bus an diesem berühmten Platz entlangzufahren.

Ich beobachte einfach so unglaublich gerne Menschen, habe aber auch gerne meine Ruhe. In London werde ich beim Beobachten in Ruhe gelassen und kann – bei aller Großstadthektik – in Ruhe entdecken und erleben. Ich freue mich bis heute, wenn ich Pappaufsteller von der Queen, Mr. Bean oder Paddington Bear sehe und muss Fotos machen. Ich liebe es, die roten Busse zu benutzen und kann nur schwer einem Foto-Stopp widerstehen, wenn ich eine dieser typischen roten Telefonzellen sehe. London ist nicht nur eine Stadt, sondern ein Gefühl und ich kann nur jedem empfehlen, diese großartige Metropole anzuschauen.

Jetzt bist du dran: Warst du mal in London? Wie hat es dir gefallen? Gibt es einen Stadtteil oder eine Sehenswürdigkeit, die es dir besonders angetan hat? Hast du vielleicht sogar einen Lieblingsplatz in London?

Weiterlesen: Einen Überblick über alle meine London-Texte bekommst du in diesem Blogpost.

Du möchtest mehr London-Tipps? In diesem Buch* bekommst du sie.

Lust auf London? Hier bekommst du weitere Inspiration*.

Du suchst ein Hotel in London? Hier wirst du sicher fündig*.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

2 Kommentare zu “10 Fotos, die Lust auf London machen

  1. Jens

    Vielen Dank für die tollen Einblicke und Fotos. Da macht es Lust, diese wunderbare Stadt auch wieder einmal zu besuchen, zumal das in letzter Zeit ja gar nicht möglich war. Wir wissen ja alle warum 🙂

    Ich habe im Prinzip zwei Lieblingsorte in London. Zum einen ist es der Camden Market mit all dem Getümmel und vielen Leuten. Zum anderen mag ich dann aber auch das Kontrastprogramm im Hyde Park. Da kann man sich einfach einmal hinsetzen und entspannen.

    Hoffentlich schaffe ich es bald mal wieder, nach London zu reisen.

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Jens,

      danke für deinen Kommentar.

      Deine Lieblingsorte kann ich absolut nachvollziehen. Es macht so einen Spaß über den Markt in Camden zu schlendern. Nur die vielen Leute müssten es für meinen Geschmack nicht sein. Da versuche ich immer möglichst früh da zu sein. Und den Hyde Park mag ich auch sehr.

      Ich war auch – aus den bekannten Gründen – schon viel zu lange nicht mehr in London und möchte unbedingt mal wieder hin.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.