Geburtstag, Weihnachten und Co.: Geschenke für Blogger

Geschenke für Blogger Aufmacher 2 bearbeitet kleinRegelmäßig vor Weihnachten und vor meinem Geburtstag fragen mich Familienmitglieder und Freunde, was ich mir denn wünschen würde. Das zu beantworten ist manchmal gar nicht so einfach. Oftmals landen dann auf meinem Wunschzettel Gadgets, die ich für das Bloggen benötige, aber mir bisher nicht gegönnt habe. Wenn auch du nach Geschenkideen für Blogger suchst, kann ich dir ein paar Tipps geben.

Ich weiß: Blogger ist nicht gleich Blogger. Wer überhaupt Blogger ist, darüber streitet man sich hin und wieder. Viele Instagrammer nennen sich mittlerweile Blogger. Tatsächlich gibt es für Menschen, die über eine Social-Media-Plattform Inhalte veröffentlichen, den Begriff Mikroblogger. Ich sehe das etwas enger. Für mich sind Blogger all diejenigen, die eine eigene Website haben und zusätzlich die Accounts in sozialen Netzwerken bespielen. Wie dem auch sei, sowohl Mikroblogger als auch Blogger freuen sich sicher über die hier vorgestellten Geschenkideen.

Geschenke für Blogger: Rund ums Fotografieren

Fotos sind für Mikroblogger und Blogger gleichermaßen wichtig. Ich benutze auf meinem Blog zum Beispiel ausschließlich Bilder, die ich selber gemacht habe oder die mir ein Werbepartner zur Verfügung stellt. Das erspart mir böse Überraschungen in Form von Abmahnungen.

Wer selber fotografiert, der weiß, wie wichtig gutes Fotolicht ist. Wenn mal kein gutes Licht ist oder man in der Wohnung an einem dunklen Ort Fotos oder vielleicht sogar Videos aufnehmen möchte, kann das ein Problem werden. Muss es aber nicht, denn für das richtige Licht können Ringlichter* sorgen, die ein wirklich tolles Geschenk für einen Blogger sind. Ein Ringlicht ist mittlerweile eins meiner wichtigsten Gadgets beim Bloggen. Das ist übrigens nicht nur hilfreich, wenn du mit der Kamera fotografierst.

Wer öfter mal mit dem Handy Fotos für den Blog oder die Social-Media-Kanäle macht, der freut sich sicher über kleine Ringlichter*, die man leicht an seinem Smartphone befestigen kann.

Apropos Handy: Ganz neue Perspektiven und Möglichkeiten bei der Handyfotografie eröffnen diese Handyobjektivlinsen*. Mein Favorit ist definitiv das Fisheye-Objektiv.

Wer oft alleine unterwegs ist und Fotos mit dem Handy von sich machen möchte, freut sich garantiert über ein Oktopusstativ mit Selbstauslöser*. Ich habe es mir vor einiger Zeit selbst zugelegt und möchte behaupten, dass dies eins der besten Gadgets ist, das ich als Bloggerin habe. Endlich kann ich in aller Ruhe schöne Fotos von mir machen. Vor allem Ganzkörperaufnahmen sind endlich möglich. Ich habe bei meiner jüngsten Reise zum Lago Maggiore zum Beispiel Bilder gemacht, auf denen ich am Strand lang laufe. Das Stativ mit den Oktopus-Beinen war sehr hilfreich. Die Beine des Stativs sind alle biegbar und du kannst es so an bestimmten Orten, wie an Straßenlaternen oder Bootsstegen, befestigen. Dadurch eröffnen sich ganz neue Perspektiven und Blickwinkel.

Eine schöne Spielerei, die mein Bruder mir vergangenes Jahr zu meinem Geburtstag geschenkt hat, ist eine Fotokugel*. Durch die Spiegelungen in der Glaskugel kannst du tolle Motive erzeugen und echte Hingucker aufnehmen. Allerdings muss man bei Sonnenschein ganz schön aufpassen. Ich habe mir einmal auch die Finger an der Kugel verbrannt.

Ein guter Helfer, besonders für Beauty- oder Modeblogger, die sich quasi andauernd selber fotografieren, sind auch diese Lichtreflektoren*. Durch ihren Einsatz kann man zum Beispiel die Farben auf Bildern heller erscheinen lassen oder wärmer, aber auch Schatten erzeugen, wo man welche haben möchte.

Geschenke für Blogger: Weitere Helfer

Als ich mit dem Bloggen begann, war ich davon überzeugt, dass es reicht, wenn man sich eine Website aufbaut, ein paar Fotos auf der Festplatte hat und gut schreiben kann. Was hatte ich mich doch getäuscht. Ein Blog lebt vor allem durch Abwechslung und neue Ideen des Bloggers. Dazu gehört auch eine Variation bei den Bildern. Als Reisebloggerin zeige ich in erster Linie Bilder meiner Reisen. Aber ich habe auf meinem Blog zum Beispiel auch die Rubrik „Buntes“. Gerade wenn ich für diese Rubrik schreibe, hilft mir meine Lightbox. Mit ihrer Hilfe kann ich tolle Bilder zu bunten Themen, wie zum Beispiel meinem Bloggeburtstag, erstellen. Eine Lightbox* ist deshalb ein tolles Geschenk für einen Blogger.

Eine Alternative zu einer Lightbox ist ein Letterboard*. Das Prinzip ist gleich. Man hat bestimmte Buchstaben und Satzzeichen zur Verfügung und kann darauf schreiben, was immer man will, um so Themen zu bebildern, zu denen man kein passendes Fotomaterial zur Hand hat. Übrigens: Ich habe Lightbox und Letterboard und benutze sie abwechselnd. Auf meiner Lightbox kann ich nur kurze Schriftzüge unterbringen. Muss ich mehr schreiben, kommt das Letterboard zum Einsatz.

Seitdem ich blogge, gebe ich viel mehr Geld für technisches Equipment und Gadgets aus. Am häufigsten habe ich mir in den vergangenen sechs Jahren, die ich nun schon blogge, neue Ladekabel für mein Handy kaufen müssen. Zum einen hatte ich ziemlich häufig Kabelbrüche und zum anderen platziere ich mittlerweile auch Ladekabel an bestimmten Stellen, wie dem Handschuhfach meines Autos, für den Fall, dass ich mein Stamm-Ladekabel mal in der Wohnung vergessen habe. Solltest du also wissen, welches Handymodel der Blogger, für den du ein Geschenk suchst, hat, dann ist ein Ladekabel* eine super Geschenkidee.

Apropos Kabelbruch: Seitdem ich Kabelbeißer* benutze, kommt das viel seltener vor.

Wenn ich auf Reisen gehe, dann schleppe ich mittlerweile einiges an Gadgets mit. Damit diese auch an einem Ort sind und ich einen Überblick habe, benutze ich seit einiger Zeit eine spezielle Tasche für meine Gadgets*. Der Blogger, für den du ein Geschenk suchst, würde sich sicher ebenfalls darüber freuen.

Wer bloggt, hängt gezwungenermaßen viel mehr an Computer und Handy als vorher. Ich bin ganz ehrlich: Mich stört das etwas und mittlerweile versuche ich, diese Zeit wieder zu reduzieren. Das bedeutet aber nicht, dass man in der Zeit, in der man offline ist, nicht am Blog arbeiten kann. Ich notiere mir alle meine Ideen immer ganz bewusst in einem Notizbuch. Ein Notizbuch*, das thematisch zum Blog des Beschenkten passt, wäre deshalb eine tolle Geschenkidee.

Geschenke für Blogger: Literatur

Als ich zum ersten Mal darüber nachdachte, einen Reiseblog zu starten, besorgte ich mir erst einmal Literatur, um mich einzulesen. Es gab einfach zu viel, was ich nicht wusste und auch niemanden in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, den ich hätte fragen können. Ich habe mir damals das Buch „Bloggst du schon?“ gekauft. Das gibt es aber leider nicht in einer Neuauflage und viele Infos sind sicher schon überholt. Aber es reichte, um mir die wichtigsten Begriffe anzueignen und um einen groben Überblick über die Thematik zu bekommen.

Steht derjenige, für den du ein Geschenk suchst, noch ganz am Anfang oder hat er einen Mikroblog und überlegt, sich einen echten Blog zuzulegen, dann ist sicher das Buch Bloggen für Einsteiger* eine tolle Geschenkidee.

Doch auch, wenn man schon bloggt, lernt man nie aus. Ganz im Gegenteil. Ich habe das Gefühl, ich lerne jeden Tag dazu und freue mich auch über jede Art der Weiterbildung. Der Blogger, den du beschenken möchtest, freut sich deshalb sicher über das Buch Blogging für Profis*.

Viele Blogger, die mit einer eigenen Website starten, sind frustriert, weil gerade am Anfang noch nicht viele Leser auf ihrem Blog landen. Damit Blogposts bei Google besser ranken, ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) unerlässlich. Einen Überblick über die so wichtige Thematik bietet das Buch SEO: Die effektivsten Hacks zur Suchmaschinenoptimierung*.

Das Buch, das ich als nächstes vorstelle, ist eine gute Geschenkidee für Blogger und Mikroblogger. Denn beide bestücken in der Regel Social-Media-Kanäle, manche sogar mehrere. Und da können einem schon einmal die Ideen ausgehen. Hilfreiche Ideen bietet das Buch Was soll ich bloß posten?*.

Wer seinen Focus auf Instagram gesetzt hat oder in Zukunft mehr auf Instagram setzen möchte, könnte das Buch Instagram-Marketing: Das Grundlagen Buch zu Online-Marketing & Social Media* sicher gut gebrauchen.

Im Idealfall wirft der Blog oder Mikroblog irgendwann auch einen kleinen Gewinn ab. Wie der richtig versteuert wird, verrät das Buch Steuertipps für Youtuber, Blogger und Influencer*, das ein unheimlich hilfreiches Geschenk ist.

Geschenke für Blogger: Sonstige Ideen

Ich habe es weiter oben im Text schon einmal angesprochen: Gerade die technische Ausrüstung kann ganz schön ins Geld gehen, wenn man bloggt. Man hat zum Beispiel oft Unmengen an Daten und Dateien, die man sichern muss. Ich bin absolut kein Fan von Cloudlösungen und setze auf externe Festplatten, und zwar mehrere. Eine externe Festplatte* ist deshalb eine tolle Geschenkidee für einen Blogger.

Wer nur eine Kleinigkeit sucht, die er seinem Bloggerfreund oder seiner Bloggerfreundin schenken kann, der fährt vielleicht mit USB-Sticks gut. Ich benutze sie insbesondere auf Reisen noch ziemlich häufig. Und wenn du einen bloßen USB-Stick zu langweilig als Geschenk findest, dann besorge doch einen USB-Stick mit Motiv*. Mein Bruder hat mir zum Beispiel schon USB-Sticks in Form einer Kamera und einen in Form eines Koffers geschenkt. Da weiß ich schon beim bloßen Anblick, dass sich darauf die Bilder befinden, die ich für meinen Blog benutze.

Wer im Winter unterwegs ist und mal eben am Handy Nachrichten oder Postings beantworten möchte, freut sich ganz sicher über Handschuhe mit Touchfunktion*.

Auch mit einer Powerbank* kann man eigentlich nichts falsch machen. Denn ich bin immer wieder überrascht, wie schnell sich mein Handyakku mittlerweile immer leert, wenn ich unterwegs bin und von dort eventuell einiges für Instagram hochlade oder Videomaterial aufnehme.

Für meine nächste Geschenkidee müsstest du wissen, wie professionell der Blogger, für den du ein Geschenk suchst, bloggt. Als mein Blog vom Hobby zum Business wurde, habe ich mir Visitenkarten mit meinem Bloglogo und den wichtigsten Daten drucken lassen. Diese trage ich nun in kleinen Visitenkartenetuis immer mit mir herum. Ein Visitenkartenetui* wäre also auch eine tolles Geschenk für einen Blogger.

Meine letzte Geschenkidee für Blogger erinnert den Beschenkten daran, dass er auch mal zwischendurch eine Pause machen sollte. Verschenke doch eine Tasse mit einem coolen oder lustigen Spruch*.

Jetzt bist du dran: Fallen dir noch weitere Dinge ein, über die ein Blogger sich freut? Vielleicht bist du ja selber Blogger: Was für Gadgets nutzt du täglich? Für welches Equipment gibst du Geld aus?

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.