Rezepte mit Aperol: Was der italienische Bitterlikör alles kann

Hast du eigentlich ein liebstes Getränk? Bei mir verhält es sich bei Getränken ähnlich wie mit Essen. Ich mag fast alles total gerne, was aus Italien kommt. Und natürlich trinke ich auch gerne Aperol in Form eines Aperol Spritz. Doch der italienische Bitterlikör ist viel vielseitiger, als ich dachte.

Ich gebe es zu: Eigentlich bin ich ein absolutes Gewohnheitstier. Bin ich von irgendeinem Getränk oder Gericht Fan, dann macht es mir auch nichts aus, wenn es mal öfter auf dem heimischen Speiseplan steht. Doch immer nur dasselbe wird auch schnell langweilig, oder? Als ich kürzlich etwas anderes in der Küche suchte und eine Flasche Aperol* in meiner Hand landete, dachte ich mir, dass man mit dem italienischen Likör doch bestimmt auch andere Dinge mixen kann als einen Aperol Spritz und ich begann zu recherchieren …

Rezepte mit Aperol: Getränke

Dass Aperol so viel mehr kann als nur Spritz war mir gar nicht klar. Es gibt unzählige tolle Ideen für Getränke mit Aperol. Eine davon ist der Aperol-Grapefruit-Cocktail, der nicht  schwer zu mixen ist. Auch einen Aperol-Gin Sour werde ich bald mal ausprobieren.

Bowle mag ich ja in allen Variationen, am liebsten aber Erdbeer-Bowle. Dass ich auch eine Aperol-Bowle ansetzen kann, auf die Idee wäre ich selbst gar nicht gekommen. Ebenso wenig dachte ich, dass Aperol auch eine tolle Zutat ist, um einen Eistee zu pimpen.

Für die kälteren Tage werde ich mir auf jeden Fall das Hot-Aperol-Rezept vormerken, das ich bei der Recherche für diesen Text gefunden habe. Dies scheint eine tolle Glühwein-Alternative zu sein.

Übrigens: Um auch die richtige Menge Aperol in meine Getränke zu mixen, habe ich mir kürzlich diesen Messbecher* zugelegt.

Rezepte mit Aperol: Süßes

Noch bevor ich die neuen Getränke-Rezepte ausprobiere, werde ich sicher dieses Rezept für Aperol-Eis am Stiel umsetzen. Von der Idee bin ich wirklich absolut begeistert. Ebenso gut gefällt mir die Anleitung zur Zubereitung eines Erdbeer-Aperol-Sorbets, das sicher ein toller Nachtisch an heißen Tagen ist.

Apropos Nachtisch: Das Orangen-Aperol-Dessert klingt auch sehr lecker. Vielleicht sollte ich es im Sommer an meinem Geburtstag anbieten. Oder aber, ich überrasche meine Gäste mit einem Aperol-Wackelpudding. Die Idee gefällt mir fast noch besser.

Gar nicht gedacht hätte ich, dass man den Bitterlikör auch benutzen kann, um einen Aufstrich herzustellen. Ich kann mir vorstellen, dass der Aperol-Aufstrich wirklich toll schmeckt.

Rezepte mit Aperol: Gebäck

Mit Aperol kannst du auch allerhand backen. Der Orangen-Kuchen mit Aperol-Glasur und der Grießkuchen mit Aperol-Orangen gehören zur leichten Schwierigkeitsstufe. Auch der Aperol-Käsekuchen sollte für Hobbybäcker hinzubekommen sein.

Etwas schwieriger klingt da schon das Rezept für die Erdbeer-Aperol-Spritz-Torte, das ich gefunden habe. Ganz ehrlich: Ich habe noch nie eine Torte gebacken, aber reizen würde es mich schon. Also das Ergebnis, nicht die Erfahrung, eine Torte zu backen.

Ebenfalls vormerken für die kalte Jahreszeit werde ich mir das Rezept für Aperol-Plätzchen. Damit bekommst du leicht ein Stückchen „Bella Italia“ und „Dolce Vita“ auf den weihnachtlichen Süßigkeiten-Teller. Die Plätzchen eignen sich auch sicher gut als Geschenk für einen Italien-Fan.

Jetzt bist du dran: Bist du Aperol-Fan? Kennst du weitere Rezepte mit dem italienischen Bitterlikör? Schicke mir doch einen Link zu deinem Rezept, damit ich es im Blogpost verlinken kann. Wenn du keine Website hast, kannst du mir dein Rezept auch gerne in den Kommentaren verraten. Ich freue mich immer über neue Ideen.

Du hast nun Lust auf Italien, bist aber nicht sicher, welche Region du besuchen möchtest? Dann schaue dir dieses Buch* mal genauer an.

Du hast einen Traumort in Italien? Dann bekommst du hier weitere Inspiration für Unternehmungen vor Ort.*

Du suchst ein passendes Hotel? Hier wirst du sicher fündig.*

 

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

2 Kommentare zu “Rezepte mit Aperol: Was der italienische Bitterlikör alles kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.