Simpsons-Ausstellung Dortmund: 35 Jahre Kult-Familie

Simpsons-Ausstellung Dortmund Aufmacher 2 bearbeitet kleinEs gibt kaum jemanden, der sie nicht kennt: die Simpsons. Die Geschichten über die amerikanische Kult-Familie rund um Familienoberhaupt Homer flimmerten 1989 zum ersten Mal über die Bildschirme. 35 Jahre nach der Erstausstrahlung und passend um 70. Geburtstag von Erfinder Matt Groening kommen die Simpsons ins Ruhrgebiet: Ich nehme dich gerne mit zur Simpsons-Ausstellung Dortmund.

Immer, wenn ich an die Simpsons denke, fällt mir ein, wie ich als Kind oft darum kämpfen musste, auch einmal ein oder zwei Folgen schauen zu können. Das können sich die Kinder heute sicher nicht mehr vorstellen, aber bis ich so 12/13 Jahre alt war, hatten wir lediglich im Wohnzimmer mehr als fünf Fernsehprogramme und damit auch nur dort ProSieben.

Ich erinnere mich an einen Nachmittag, an dem mein Opa da war und ich artig fragte, ob ich vielleicht eine Folge der Simpsons schauen dürfte. Mein Opa wunderte sich, dass ich in dem Alter so spitz auf eine Zeichentrickserie war. Und er teilte mir auch deutlich mit, dass er sicher war, dass dies Mist sein würde. Aber ich durfte einschalten und er schaute mit. Kaum liefen die Simpsons zwei Minuten, war es schließlich mein damals 80-jähriger Opa, der kichernd im Wohnzimmer saß und begeisterter zu sein schien als ich – auch wenn er sicher nicht zu 100 Prozent alle Witze und Anspielungen verstanden hat, die man in Springfield da so von sich gab.

Simpsons-Ausstellung Dortmund: Die bunte Christine als Lisa Simpson

Simpsons-Ausstellung Dortmund Bild 3 bearbeitet kleinIrgendwann hatte ich auch in meinem Zimmer ProSieben und konnte die Simpsons schauen, wann ich wollte. Und glaube mir, ich habe in meinem Leben schon sehr viele Stunden mit Homer, Marge, Bart und Co. verbracht.

Spätestens als ich vor einigen Jahren in Mailand mal eine horrende Summe für eine Box Tic Tac ausgegeben habe, die es in Deutschland nicht gab und auf der Homer Simpson abgebildet war, konnte ich nicht mehr abstreiten, dass auch ich der Kult-Familie absolut verfallen war. Je mehr ich beim Schreiben dieses Texts über die Simpsons und mich nachdachte, desto mehr wurde mir das klar.

Ich habe mir zum Beispiel auch mal vor Jahren zwei Simpsons-T-Shirts gekauft. Eins davon, auf dem viele kleine Homers sind, die rosa Donuts essen, fällt fast auseinander, weil ich es schon so oft getragen und gewaschen habe, mich aber einfach nicht davon trennen kann.

Besagtes Shirt trug ich – als es noch nicht auseinanderzufallen drohte – auch häufiger bei der Arbeit. Zu meinem 30. Geburtstag schenkten mir meine damaligen Arbeitskollegen deshalb ein Bild, das mich als Teil der Simpsons-Familie zeigt, und zwar als Lisa Simpson. Und auch, wenn ich es nur ungern zugebe, habe ich schon manchmal einige Züge von Lisa.

Dass ich die Simpsons-Ausstellung Dortmund besuchen würde, war also keine Frage des „Ob“, sondern nur eine Frage des „Wann“. Kürzlich habe ich es endlich geschafft. Bevor ich dir aber erzähle, wie es mir gefallen hat, verrate ich dir erst einmal die wichtigsten Infos zur Ausstellung selber. Ich gehe nämlich schwer davon aus, dass du überlegst, sie selber zu besuchen. 

Simpsons-Ausstellung Dortmund: Lage und Öffnungszeiten 

Simpsons-Ausstellung Dortmund Bild 4 bearbeitet kleinDass es eine ganze Ausstellung zu den Simpsons nun ausgerechnet in meiner Nachbarstadt Dortmund gibt und Springfield somit für mehrere Monate mitten im Ruhrpott liegt, freut mich als riesiger Simpsons-Fan ganz besonders. Immerhin sind die Simpsons ein Welterfolg und ich hätte mir eine solche Ausstellung auch gut in London, Paris oder Tokio vorstellen können. Aber nein, Simpsons-Fans müssen beziehungsweise können bis zum 27. Oktober 2024 nach Dortmund pilgern, denn noch so lange ist die Simpsons-Ausstellung Dortmund zu sehen, die bereits am 23. März feierlich eröffnet worden ist.

Die Ausstellung befindet sich im „schauraum: comic + cartoon“ (ja, die offizielle Schreibweise ist wirklich so) am Max-von-der-Grün-Platz 7. Das ist direkt gegenüber vom Hauptbahnhof, also mitten in der Dortmunder Innenstadt.

Dienstags und mittwochs sowie samstags und sonntags ist die Ausstellung in Dortmund von 11 bis 18 Uhr zugänglich. Donnerstags und freitags sind die Öffnungszeiten der Simpsons-Ausstellung Dortmund vor allem für Vollzeitbeschäftigte besser, denn dann sind die Schauräume von 11 bis 20 Uhr zu besichtigen. An Feiertagen ist die Ausstellung ebenfalls geöffnet, und zwar immer von 11 bis 18 Uhr. Achtung: Montags ist die Simpsons-Ausstellung Dortmund geschlossen (außer an Pfingstmontag).

Immer sonntags zwischen 13 und 14 Uhr kannst du an einer Führung teilnehmen und so noch mehr über die einzelnen Ausstellungsstücke erfahren. Dies kostet dich dann aber 3 Euro. Zudem finden jeden ersten Donnerstag im Monat zwischen 18 und 19 Uhr After-Work-Führungen statt, die ebenfalls 3 Euro kosten.

Apropos Geld: Die für dich beste Info habe ich mir bis fast zum Schluss dieses Abschnitts aufgehoben. Denn der Eintritt zur Simpsons-Ausstellung Dortmund ist frei.

Übrigens: Zur Ausstellung ist ein mehr als 300 Seiten starkes Buch von Alexander Braun erschienen, das zahlreiche Hintergrundinfos und Anekdoten zu den Simpsons liefert.

Das Buch bekommst du hier: Die Simpsons: Gelber wird’s nicht: 35 Simpsons, 70 Jahre Matt Groening*. 

Simpsons-Ausstellung Dortmund: Was du alles sehen kannst 

Simpsons-Ausstellung Dortmund Bild 5 bearbeitet kleinAnfangs war ich mir nicht sicher, was man bei einer Simpsons-Ausstellung eigentlich alles zeigen kann. Aber tatsächlich haben sich die Macher der Ausstellung nicht lumpen lassen und unfassbar viel Interessantes nach Dortmund gebracht. Sehen kannst du zum Beispiel Original-Drehbücher, Original-Storyboards und Entwurfsskizzen. Auch eine Menge Zeichnungen der beliebtesten Charaktere aus Springfield sind ausgestellt sowie Comic-Seiten und exklusives Material aus der Trickfilmproduktion. Was mich als Fan auch besonders interessierte: Es gibt seltenes und ausgefallenes Merchandising zu sehen. Bei sowas bin ich ja immer sofort dabei. Kleiner Spoiler: Die Tic-Tac-Box, die ich in Italien ergattert habe, war nicht ausgestellt.

Das größte Highlight ist sicher das orangefarbene Sofa der Simpsons, auf dem du selber einmal Platz nehmen kannst. Welcher Simpsons-Fan hat beim Schauen der Couch-Gags nicht schon einmal heimlich, still und leise genau davon geträumt?

Die eigentliche Ausstellung ist noch nicht alles. Zusätzlich finden in Dortmund regelmäßig Vorträge über die Simpsons statt. Am 13. Juni geht es zum Beispiel um den besagten Couch-Gag, am 4. Juli um die Simpsons als Internet-Orakel und am 22. August gibt es ein Simpsons-Quiz.

Achtung: Die Veranstaltungen finden an unterschiedlichen Orten in Dortmund statt. Weitere Infos bekommst du auf dem offiziellen Flyer, der zur Ausstellung herausgegeben worden ist und im Internet heruntergeladen werden kann.

Hier geht’s zum Simpsons-Flyer.

Simpsons-Ausstellung Dortmund: Meine Erfahrungen und mein Fazit 

Simpsons-Ausstellung Dortmund Bild 6 bearbeitet kleinWer dir erzählen möchte, dass Museen nichts für ihn sind, der besucht einfach nur die falschen Ausstellungen. Die Simpsons-Ausstellung Dortmund gefiel nicht nur mir, sie würde sicher auch vielen Menschen in meinem Freundeskreis gefallen. Zumindest bekommt jeder, dem ich davon erzähle, immer direkt große Augen und Ohren und fragt genau nach, wo sich denn die Simpsons-Ausstellung genau befindet.

Aber, und das muss man auch ganz klar kommunizieren: Die Ausstellung ist nicht besonders groß. Es ist halt ein Showroom und kein riesiges Museum. Doch das, was letztendlich gezeigt wird, ließ mein Simpsons-Fanherz in jedem Fall höherschlagen.

Mir ist bei dem Rundgang erst einmal wieder richtig bewusst geworden, wie viele Charaktere Matt Groening und sein Team über die Jahrzehnte geschaffen haben, nämlich eine gesamte Stadt voller Persönlichkeiten.

Gefallen hat mir auch, dass man in der Ausstellung einen Eindruck davon bekommt, wie aufwändig es ist, eine ganze Zeichentrickserie zu produzieren. Die Macher von „Gelber wird’s nicht“ haben dies schön visualisiert. Passend dazu laufen auf einem Fernseher Simpsons-Folgen.

Toll fand ich auch die Wand mit den ganzen Charakteren, die du hier ganz zu Beginn des Texts sehen kannst. Du kannst dich für ein Selfie davor stellen und somit ein Teil der Springfield-Gemeinde werden.

Apropos Fotos: Einen kleinen Wehrmutstropfen gab es bei meinem Besuch der Simpsons-Ausstellung Dortmund dann doch: Leider war das orangefarbene Sofa immer belegt und ich hatte nicht die Zeit (und Geduld) zu warten, bis ich ein Foto hätte machen können. Na ja, da muss ich wohl noch einmal wiederkommen, was ich bis zum Herbst sicher schaffen sollte. Um meine Chance auf ein Couchfoto zu maximieren, besuche ich die Ausstellung dann aber nicht am Wochenende.

Simpsons-Ausstellung Dortmund: Sehenswertes in der Nähe

Simpsons-Ausstellung Dortmund Bild 7 bearbeitet kleinWenn du eine etwas längere Anreise hast, dann verbinde deinen Besuch doch mit weiteren Highlights in Dortmund. Nur einen Steinwurf von den Ausstellungsräumen entfernt befindet sich zum Beispiel das Deutsche Fußballmuseum*. Wer auch nur ein klitzekleines Herz für Fußball hat, sollte sich dies in keinem Fall entgehen lassen.

Highlights im Deutschen Fußballmuseum Dortmund sind der Original Endspielball der WM 1954, als Deutschland in der Schweiz „Das Wunder von Bern“ schaffte, der Original-Elfmeterpunkt, von dem aus Andy Brehme 1990 im WM-Finale traf, und die Möglichkeit, auch ohne akrobatische Höchstleistungen, das Jahrhunderttor von Klaus Fischer nachzustellen. Außerdem gibt es ganz viele Möglichkeiten, im Museum aktiv mitzumachen, sei es bei einem Fußball-Quiz oder als Fußballkommentator.

Noch mehr Interessantes über das Deutsche Fußballmuseum Dortmund kannst du in diesem Blogpost nachlesen.

Auch das Dortmunder U ist nicht weit von den Ausstellungsräumen entfernt und bietet immer eine Menge Interessantes für Kunstliebhaber. Noch bis Anfang Juni ist dort zum Beispiel die Ausstellung Pixelfieber kostenlos zu sehen, die ich mir nach meinem Besuch der Simpsons-Ausstellung ebenfalls noch angesehen habe. Auch sehenswert: Kopfüber in die Kunst – Eine Ausstellung für Familien. Sie ist noch bis Ende August im Dortmunder U zu besuchen und lädt vor allem zum Mitmachen ein.

Jetzt bist du dran: Magst du die Simpsons? Welchen Charakter der Simpsons magst du besonders gerne? Wenn du ein Charakter aus dem kompletten Simpsons-Universum wärst, welcher wärst du? Würdest du dir die Simpsons-Ausstellung in Dortmund gerne ansehen? Hättest du auf meinem Blog gerne mehr Dortmund-Tipps?

Weiterlesen: Gerne verrate ich dir weitere 5 Dinge, die du im Ruhrgebiet nicht verpassen solltest. Ich kenne auch tolle Ausflugstipps im Ruhrpott und zeige dir die für mich schönste Stadt im Ruhrgebiet. 

Du möchtest mehr Infos über das Ruhrgebiet? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust auf Ruhrgebiet? Hier bekommst du Inspiration für Aktivitäten im Pott*.

Du suchst ein Hotel im Ruhrgebiet? Hier wirst du sicher fündig*.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Teilen mit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert