Ausflugsziele im Ruhrgebiet: 10 tolle Tipps im Pott

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Aufmacher 2 bearbeitet kleinWer noch nie im Ruhrpott war, ist bei seinem ersten Besuch oft überrascht, wie viele schöne Ecken es in meiner Heimat gibt. Aber auch ich entdecke immer wieder neue tolle Gegenden und Ausflugsziele im Ruhrgebiet. Wenn du auf der Suche nach Ausflugsmöglichkeiten an der Ruhr bist, dann habe ich einige tolle Tipps für dich.

Ist das nicht paradox? Über den Lago Maggiore könnte ich dir stundenlang berichten und dir aus dem Stehgreif Ausflugsziele rund um den See nennen. Wenn es aber um meine Heimat – das Ruhrgebiet – geht, muss ich schon etwas länger überlegen. Die Ausflugsziele rund um meinen Wohnort habe ich tatsächlich oft nicht als touristisches Ziel auf dem Schirm.

Viele der Orte, die ich gleich nenne, besuche ich ganz selbstverständlich und sehr häufig. Sie gehören ein Stück weit zum Alltag und dennoch haben die meisten es bisher nicht auf meinen Blog geschafft. Dabei bietet es sich geradezu an, auch über die schönen Ecken meiner Heimat zu berichten. Und das mache ich jetzt auch. Vielleicht sind ja einige Orte dabei, die du noch nicht kennst und demnächst auch mal besuchen möchtest.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Der Kemnader See

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 3 bearbeitet kleinIch weiß: Ein Geheimtipp ist der Kemnader See nicht gerade, aber er ist mit Abstand mein liebstes Ausflugsziel im Ruhrgebiet. Ich habe das Glück, nur 10 Minuten von dem Stausee, der zu Bochum, Witten und Hattingen gehört, entfernt zu wohnen.

Gerade unter der Woche nutze ich die Nähe oft, um am See zu entspannen. Am Wochenende ist es mir leider oft einen Tick zu voll. Der See ist von Rad- und Wanderwegen umringt und deshalb ein beliebtes Ausflugsziel für Radler, Wanderer, Jogger und Spaziergänger. Der kürzeste Weg um den See beträgt 8,3 Kilometer. Auch auf dem See kann man eine Menge Spaß haben und zum Beispiel Tretboot fahren, segeln oder mit dem Kanu fahren.

Ich mag es eher gemütlich und nutze den See für kleine Spaziergänge oder entspanne auf einer der vielen Bänke und beobachte die Tiere. Zwischen Mai und September zieht es mich auch häufiger in die Strandbar „Stranddeck“.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Das Muttental in Witten

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 4 bearbeitet kleinGleich um die Ecke von meinem Opa in Witten befindet sich das Muttental, das besonders bei Wanderern und Spaziergängern sehr beliebt ist. Ein Highlight ist der Bergbauwanderweg. Er führt vorbei an zahlreichen Relikten frühen Bergbaus im Ruhrpott. Infotafeln erzählen Interessantes über die Geschichte der Region.

Passend dazu ist das Muttental für mich fest mit der Zeche Nachtigall verknüpft, die auch besichtigt werden kann. Im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall kannst du sogar einen Blick in den Nachtigallstollen werfen. Infos über die Arbeit als Bergmann bekommst du sogar aus erster Hand dazu. Denn im Museum erzählen ehemalige Bergleute von ihrer Arbeit unter Tage.

Du kannst das Muttental aber auch besuchen, wenn du einfach nur ein bisschen raus in die Natur möchtest. Ich selber wandere nie, sondern spaziere gerne mal durch die Gegend. Dabei habe ich vor einiger Zeit sogar einen Elefanten im Muttental entdeckt, nämlich vor einer örtlichen Kunstgalerie. Ein genauerer Blick in die Räumlichkeiten lohnt.

Mehr Tipps für Witten, Hattingen und den restlichen Ennepe-Ruhr-Kreis bekommst du in diesem Blogpost.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Die Ennepetalsperre in Breckerfeld

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 5 bearbeitet kleinEin Ausflugsziel mit Wow-Effekt ist definitiv die Ennepetalsperre in Breckerfeld. Sie wurde zwischen 1902 und 1904 errichtet und zwischen 1997 und 2007 letztmalig instand gesetzt. Der Hauptdurchfluss ist die Ennepe, die in Hagen in die Volme mündet. Diese wiederum fließt in die Ruhr.

Die Stauwurzel liegt verkehrstechnisch recht abgeschieden. Und gerade das macht die Gegend zu einem tollen Ausflugsziel. Es ist dort nie voll. Lediglich einige Wanderer und Fahrradfahrer sind dort regelmäßig unterwegs. Leider kann man nicht um den Stausee wandern. Der Ausblick von der Sperrmauer auf den Stausee ist allerdings unglaublich schön. Alleine dafür lohnt sich eine Stippvisite nach Breckerfeld schon.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Die Hattinger Altstadt

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 6 bearbeitet kleinMeine allerliebste Stadt im Ruhrgebiet ist mit Abstand Hattingen. Dies hat einen einfachen Grund: Im Gegensatz zu den meisten anderen Städten im Pott, die im Zweiten Weltkrieg völlig zerbombt worden sind, verfügt Hattingen über eine Altstadt und sieht damit so ganz anders aus, als die meisten Städte im Ruhrgebiet. Ein kleiner Ausflug nach Hattingen fühlt sich für mich schon immer an wie ein Urlaubstag.

150 Fachwerkhäuser kannst du in der malerischen Hattinger Altstadt bewundern. Ein Highlight ist das Bügeleisenhaus, das 1611 gebaut worden ist und – du ahnst es vielleicht schon – die Form eines Bügeleisens hat. In diesem besonderen Haus ist ein Museum des Heimatvereins Hattingen untergebracht, in dem wechselnde Ausstellungen gezeigt werden. Ebenfalls sehenswert ist das Alte Rathaus von Hattingen. Besonders in der Vorweihnachtszeit nimmt es eine wichtige Rolle ein und wird zum lebendigen Adventskalender. Jeden Abend um 17 Uhr öffnet sich ein Fenster (Adventskalender-Türchen) und Frau Holle liest für die anwesenden Kinder eine Geschichte vor. Anschließend schüttelt sie ihre Kissen auf und Süßigkeiten regnen herab.

Mehr über Hattingen erfährst du in diesem Blogpost.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Der Grugapark Essen

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 7 bearbeitet kleinNoch immer hält sich hartnäckig das Gerücht, der Ruhrpott sei grau und hässlich. Du wirst dich wundern, wie viele tolle Grünflächen und Parkanlagen es im Ruhrgebiet gibt. Mein liebster Park im Pott ist der Grugapark in Essen. Da im Park ein geringer Eintritt verlangt wird, habe ich es dort noch nie wirklich zu voll erlebt.

Vor allem Blumenliebhaber kommen im Grugapark Essen auf ihre Kosten. Es gibt gleich mehrere Gewächshäuser, in denen du tropische Pflanzen bestaunen kannst. Und auch Gartenbaukunst ist reichlich vorhanden. Fast noch lieber als die Blumen schaue ich mir ja Tiere an. Im Grugapark Essen leben 500 Tiere: Papageien, Ponys, Meerschweinchen, Kaninchen, Uhus, Flamingos und mehr.

Bei einem Ausflug in den Grugapark Essen kann man echt die Zeit vergessen. Mein liebstes Fotomotiv im Park sind übrigens nicht die vielen schönen Blumen oder die niedlichen Tiere, sondern das Hundertwasserhaus Essen. Es befindet sich nicht im Park, aber von einer kleinen Brücke aus hast du einen tollen Blick auf das malerische Bauwerk.

Weitere Infos über den Grugapark Essen habe ich in diesem Blogpost veröffentlicht.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Die Kirchheller Heide in Bottrop

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 8 bearbeitet kleinWer gerne wandert oder radelt, sollte in Bottrop mal die Kirchheller Heide besuchen. Sie ist etwa 2000 Hektar groß und besitzt ungefähr 100 Kilometer markierte Rad- und Wanderwege. Wenn das kein wahres Paradies für Naturfreunde ist.

Die Heide- und Moorlandschaft des Kletterpoths ist das Kerngebiet der Kirchheller Heide und bereits seit 1926 ein Naturschutzgebiet. Das Gebiet umfasst mehrere Wälder und Bäche und beherbergt unzählige Tiere, die du bei einem Ausflug beobachten kannst.

2019 ist dort übrigens zum ersten Mal seit 100 Jahren wieder ein Wolf gesichtet worden.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Das Wasserschloss Wittringen in Gladbeck

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 9 bearbeitet kleinDas Wasserschloss Wittringen in Gladbeck habe ich vor vielen Jahren im Rahmen eines Fotoshootings kennengelernt und dann recht schnell wieder vergessen. Zum Zeitpunkt meines Besuchs hatte ich einfach so viel Stress, dass es keinen bleibenden Eindruck hinterließ. Erst jüngst, als ich über mögliche Ausflugsziele vor der Haustür nachdachte, kam mir das malerische Anwesen mitten im Ruhrgebiet wieder in den Sinn.

Die Wurzeln des Schlosses ragen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Die Besitzer wechselten häufig. Heute gehört das Anwesen der Stadt Gladbeck und beherbergt ein Museum und ein Restaurant mit gehobener Küche. Der Eintritt ins Museum, das als Dauerausstellung alles zur Geschichte von Gladbeck zeigt, ist übrigens frei.

Auch ein Besuch der Schlossumgebung lohnt: Das Wasserschloss befindet sich im Freizeitzentrum Wittingen, zu dem – unter anderem  – auch 100 Hektar Wald- und Parkfläche gehören.

Mehr Tipps für Gladbeck und den restlichen Kreis Recklinghausen verrate ich in diesem Blogpost.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Die Harpener Teiche in Bochum

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 10 bearbeitet kleinDie Karibik liegt 2 Kilometer von meinem Wohnort entfernt und ich wusste es lange Zeit gar nicht. Wenn du zufällig mal in Bochum bist, dann solltest du dir die Harpener Teiche im Osten der Stadt (in der Nähe des Shoppingcenters Ruhr-Park) nicht entgehen lassen.

Die Harpener Teiche werden auch oft Werner Teiche genannt, weil sie zwischen den Bochumer Stadtteilen Harpen und Werne liegen. Sie sind zwei Stillgewässer und werden auch die Karibik des Ruhrgebiets genannt. Das hat einen ganz einfachen Grund: Du kannst es dir vielleicht schon denken, es hat mit der Farbe des Wassers zu tun.

Ich selber habe immer gemischte Gefühle, wenn es um die Harpener Teiche geht. Denn in die Teiche wird warmes mineralreiches Grubenwasser der ehemaligen Zeche Robert Müser eingeleitet. Dies führt einerseits zu der besonderen Färbung, die an die Karibik erinnert, aber andererseits riecht es an den Harpener Teichen auch sehr oft sehr unangenehm nach faulen Eiern.

Das Grubenwasser hat eine konstante Temperatur von 20 Grad und einen hohen Chloridgehalt. Deshalb gibt es an den Teichen eine besondere Flora und Fauna. An den Teichen leben zum Beispiel Schwäne, Stockenten, Haubentaucher, Graureiher und Rauchschwalben. Es macht Spaß, die Tiere in der Natur zu beobachten. Wenn nur nicht der unangenehme Geruch wäre …

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Der Rombergpark Dortmund

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 11 bearbeitet kleinMit dem Grugapark Essen habe ich ja weiter oben schon einen Park im Ruhrgebiet vorgestellt. Aber in der Region gibt es so viele tolle Grünanlagen, dass ich noch einen zweiten Park in diesem Text erwähnen möchte, und zwar den Rombergpark in Dortmund.

Der botanische Garten erstreckt sich über eine Fläche von 68 Hektar und soll mehr als 4500 Gehölzarten beherbergen. Letzteres ist auch die Besonderheit am Rombergpark. Zwar wachsen dort auch Blumen, aber bekannt ist die Anlage vor allem für ihre Gehölze.

Ich erfreue mich im Park immer wieder an den Eichhörnchen, denn diese sind sehr zutraulich, weil sie oft von den Parkbesuchern Futter bekommen. Tiere sind übrigens ein gutes Stichwort. Gleich an den Rombergpark grenzt auch der Dortmunder Zoo. Weitere Besonderheiten des Rombergparks sind der Heilkräutergarten und zahlreiche Pflanzenschauhäuser, die allerdings nur gegen Eintritt zugänglich sind.

Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Das Echo des Poseidon in Duisburg

Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 12 bearbeitet kleinAls letzten Ausflugstipp im Ruhrgebiet habe ich noch etwas für Kunstliebhaber. Wieso besuchst du in Duisburg nicht die Skulptur Echo des Poseidon? Sie wurde im Mai 2016 anlässlich des 300. Hafengeburtstags eingeweiht, ist zehn Meter hoch und besteht aus 75 Einzelteilen. Du findest sie auf der Mercatorinsel, wo kürzlich auch eine 2,5 Hektar große Grünanlage angelegt worden ist. Erreichbar ist die Anlage über eine Treppe von der Friedrich-Ebert-Brücke aus.

Mein Tipp: Die Umgebung rund um die Skulptur, die den Gott der Meere darstellt, ist recht weitläufig. Ein Ausflug mit dem Fahrrad bietet sich hier super an.

Mehr Ausflugsideen für Duisburg und Essen stelle ich in diesem Blogpost vor.

Jetzt bist du dran: Warst du mal im Ruhrgebiet? Wie hat es dir gefallen? Hat dich die Region überrascht? Oder kommst du ebenfalls aus dem Ruhrgebiet? Wenn du dich etwas auskennst, dann weißt du sicher, dass es noch viele weitere tolle Ausflugsziele im Pott gibt. Verrätst du mir dein liebstes Ausflugsziel im Ruhrgebiet?

Weiterlesen: Interessant sind auch die vielen Halden im Ruhrgebiet. Das Ruhrgebiet ist nicht so dein Ding? Dann interessieren dich vielleicht 10 tolle Ausflugsziele in NRW fernab des Ruhrpotts.

Du möchtest mehr Infos über das Ruhrgebiet? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust auf das Ruhrgebiet? Hier bekommst du Inspiration für Aktivitäten im Pott*.

Du suchst ein Hotel im Ruhrgebiet? Hier wirst du sicher fündig*.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.