Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Tipps für Bochum und Dortmund

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Aufmacher 2 bearbeitet kleinZiemlich oft berichte ich auf meiner Website über Ziele weit weg von meiner Heimat. Dabei kann man auch im Ruhrpott einige schöne Dinge erleben. Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet gibt es viele. Man muss nur wissen, wo sie sind. In diesem Blogpost stelle ich dir Orte vor, die quasi direkt vor meiner Haustür liegen. Ich wohne nämlich in Bochum, nicht weit von der Dortmunder Grenze entfernt und kenne beide Städte wie meine Westentasche.

Zugegeben: Wenn man im Ruhrgebiet zur falschen Zeit am falschen Ort ist, dann kann man auch sehr geschockt sein. Unmengen an Baustellen, ungepflegte Stadtteile und ein manchmal – nett gesagt – recht schwieriges Publikum lassen auch mir die Lust auf das Ruhrgebiet immer häufiger vergehen. Kürzlich erst haben ein paar Idioten nachts einfach einen Baum in der Bochumer Innenstadt unweit des Bermuda Dreiecks gefällt. Da fällt einem doch nichts mehr zu ein, oder?

Es gab Zeiten, da habe ich mich in meiner Heimat sehr viel wohler gefühlt. Wie sehr sich der Pott verändert hat, merke ich immer besonders dann, wenn ich von Reisen aus anderen Teilen Deutschlands zurückkehre. Ich meide die Innenstädte im Pott mittlerweile, wann immer es geht, und fahre lieber raus an grüne Orte im Ruhrgebiet. Davon gibt es nämlich mehr, als du vielleicht denkst.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Kemnader See

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 3 bearbeitet kleinWenn ich ganz schnell eine schöne Umgebung sehen möchte, dann fahre ich zum Kemnader See. Der Stausee liegt in Bochum, Witten und Hattingen und ich wohne nur eine kurze Autofahrt von ihm entfernt.

Der drei Kilometer lange See ist 1979 künstlich angelegt worden und ein Paradies für Radler, Jogger und Menschen, die einfach nur ein bisschen spazieren oder wandern möchten. Der kürzeste Weg um den See beträgt 8,3 Kilometer. Du kannst natürlich nicht nur den Weg am See nutzen, sondern den See selber. Wie wäre es also mit einer Fahrt mit dem Tretboot oder einem Kanu? Auch segeln kannst du auf dem Kemnader See.

Ich bin häufig unter der Woche am Kemnader See. Am Wochenende ist es besonders in den warmen Monaten einfach oft viel zu voll am See. Am liebsten spaziere ich dann ein wenig, erfreue mich an der schönen Aussicht und beobachte Menschen und Tiere. Am allerliebsten bin ich in der Strandbar „Stranddeck“, die zwischen Mai und September geöffnet hat oder am grün-weißen Leuchtturm.

Mehr Tipps für Witten, Hattingen und den restlichen Ennepe-Ruhr-Kreis verrate ich übrigens in diesem Blogpost.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Stadtpark Bochum

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 4 bearbeitet kleinEin weiterer grüner Ort in Bochum, den ich unheimlich gerne aufsuche, ist der Stadtpark. Die 1876 angelegte Grünanlage ist der älteste Landschaftsgarten im Ruhrgebiet. Hättest du das gewusst?

Besonders im Frühling liebe ich den Stadtpark. Wenn die Magnolien und Rhododendren blühen, ist es in der 31 Hektar großen Parkanlage einfach noch ein bisschen schöner als sonst. Gerne sitze ich auch am großen Teich und erfreue mich an dem angelegten Garten im englischen Stil. Einen schönen Ausblick auf das Gelände hast du vom 33 Meter hohen Bismarckturm aus, der 1910 eröffnet worden ist.

Wer gerne Minigolf spielt, ist im Stadtpark Bochum ebenfalls richtig. Gleich neben der Anlage steht das Milchhäuschen, in dem du Eis und andere Erfrischungen kaufen kannst.

Mit dem Bochumer Stadtpark verbinde ich auch immer den Tierpark Bochum. Er grenzt nämlich direkt an den Stadtpark und wenn ich als Kind mit meinen Eltern und meinem Bruder zum Tierpark gefahren bin, haben wir am Stadtpark geparkt.

Mehr über den Tierpark Bochum erfährst du in diesem Blogpost.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Harpener Teiche

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 5 bearbeitet kleinDeinen Augen wirst du sicher im ersten Moment nicht trauen, wenn du mal an den Harpener Teichen im Bochumer Osten (in der Nähe des Shoppingcenters Ruhr-Park) bist. Das türkisblaue Wasser erinnert nämlich so gar nicht an ein Gewässer im Ruhrgebiet, sondern eher an die Karibik.

Da die Harpener Teiche zwischen den Bochumer Stadtteilen Harpen und Werne liegen, werden sie auch Werner Teiche genannt. Ich wusste oft gar nicht, was mein Gegenüber meinte, wenn er von den Harpener Teichen sprach, bis ich irgendwann schnallte, dass wir von dem gleichen Gewässer sprechen.

Die Harpener bzw. Werner Teiche sind zwei Stillgewässer und werden aufgrund der Wasserfarbe tatsächlich auch „Karibik des Ruhrgebiets“ genannt. So schön die Teiche auch sind, lange kann ich mich dort nie aufhalten. Grund ist der strenge Geruch. In die Teiche wird nämlich warmes mineralreiches Grubenwasser der ehemaligen Zeche Robert Müser geleitet. An den Teichen selbst riecht es deshalb oft nach faulen Eiern.

Aufgrund der konstanten Temperatur des Grubenwassers von 20 Grad und einem hohen Chloridgehalt gibt es an den Teichen eine besondere Flora und Fauna. Du kannst vom Ufer aus zum Beispiel Stockenten, Graureiher, Haubentaucher und Schwäne beobachten.

Noch mehr meiner liebsten Ausflugsziele im Ruhrgebiet verrate ich in diesem Blogpost.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Tippelsberg Bochum

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 6 bearbeitet kleinIch liebe Orte, zu denen es Legenden, Sagen und Mythen gibt. Der Tippelsberg im Bochumer Norden ist einer dieser Orte. Über ihn erzählt man sich, dass es ihn nur gibt, weil einst ein Riese an der Stelle seine Schuhe entleert haben soll. In anderen Quellen berichtet man dagegen von einem Kampf zwischen zwei Riesen. Ein Riese soll einen anderen mit Steinen beworfen haben und daraus entstand angeblich der Berg. Solche Storys kann ich mir immer viel besser merken als die echten Erklärungen für den Berg an der Stelle. Eigentlich ist der Tippelsberg lediglich ein Ausläufer des Ardeygebirges. In den 1980ern wurde er dann durch die Aufschüttung von Schutt zu einer Halde.

Die weitaus spannendere Geschichte der Entstehung nimmt der „Weg der Kinder“ wieder auf. Er besteht aus verschiedenen Bodenbelägen. Unter anderem findest du auf ihm in Stein gegossene Fußspuren eines Riesen. Ist das nicht eine schöne Idee?

Ein weiterer Hingucker erwartet dich auf dem Gipfel der Halde. Dort findest du ein auf Gabionen liegendes Gipfelkreuz.

Mehr sehenswerte Halden im Ruhrgebiet stellte ich dir in diesem Blogpost vor.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Weitmarer Holz

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 7 bearbeitet kleinEins meiner liebsten Ausflugsziele in Bochum ist das Weitmarer Holz im Süden der Stadt. Dabei handelt es sich um ein 80 Hektar großes Waldgebiet, in dem du wunderbar spazieren gehen kannst.

Zwischen den vielen Eichen und Buchen kannst du den Trubel der Stadt wunderbar vergessen. Ich mag vor allem die Wildgehege, wo du Dammwild und Wildschweine beobachten kannst. Manchmal laufen dort sogar Frischlinge rum, die nett in die Kamera schauen.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Ruhraue Dahlhausen

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 8 bearbeitet kleinIm Ruhrgebiet möchtest du vielleicht auch mal an der Ruhr entspannen, oder? Es liegt jedenfalls nahe, dass man auch den Fluss anschaut, der einer Region ihren Namen gibt.

Wenn ich einen Ausflug an die Ruhr unternehmen möchte, dann fahre ich meist ans Ruhrufer in Bochum-Dahlhausen. Hier zeigt sich Bochum einmal mehr von seiner grünen Seite. Auf den Ruhrwiesen lässt es sich wunderbar entspannen und wer möchte, kann auch Kanu fahren, angeln oder einfach nur bei einer Wanderung oder Radtour die Umgebung genießen.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Oberes Oelbachtal

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 9 bearbeitet kleinNaturschutzgebiete mitten im Ruhrgebiet? Ja, das gibt es. Zum Beispiel im Bochumer Norden. Dort befindet sich zwischen den Stadtteilen Gerthe und Kirchharpen das obere Oelbachtal.

Kern des 37 Hektar großen Gebiets ist der Harpener Bach, der auch Oelbach oder Bövinghauser Bach genannt wird. Das großflächige Schilfrohr auf dem Gelände ist ein wichtiges Vogelbrutgebiet. 787 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten soll es in dem Naturschutzgebiet geben. 33 davon stehen auf der roten Liste der gefährdeten Arten in Nordrhein-Westfalen.

Übrigens: Direkt an das Naturschutzgebiet Oberes Oelbachtal grenzt das Naturschutzgebiet Oelbachtal auf Dortmunder Seite.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Haus Dellwig Dortmund

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 10 bearbeitet kleinAuch Schlösser kannst du im Ruhrgebiet anschauen. Mein liebstes Schloss ist zwar das Wasserschloss Wittringen in Gladbeck, aber auch das Haus Dellwig im Dortmunder Westen kann sich durchaus sehen lassen.

Die Anlage besteht aus dem Herrenhaus und der Vorburg. Urkundlich erwähnt wurde sie bereits 1197, doch dann im Dreißigjährigen Krieg völlig zerstört. Der Wiederaufbau folgte zwischen 1658 und 1690. Da das Wasserschloss verpachtet ist, kann es leider nicht von innen besichtigt werden, zumindest das Herrenhaus nicht. Aber die Vorburg kann betreten werden. Im linken Flügel der Wirtschaftsgebäude ist zudem ein Heimatmuseum. Geöffnet ist es allerdings nur zwischen April und Oktober sonntags.

Aufgrund der wunderschönen Umgebung ist das Haus Dellwig ein beliebtes Ausflugsziel für Radler, Wanderer und Spaziergänger. Hinter dem Schloss gibt es einen kleinen Park und gleich in der Nähe befindet sich das Naturschutzgebiet Dellwiger Bach.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Rombergpark Dortmund

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 11 bearbeitet kleinDas Ruhrgebiet ist voll von schönen Grünanlagen. Immer wieder gerne besuche ich den Romberg Park in Dortmund. Der wunderschöne botanische Garten ist 68 Hektar groß und bietet mehr als 4500 Gehölzarten, was diesen Park auch von anderen Parkanlagen im Ruhrpott unterscheidet. Allerdings wachsen auch unzählige Blumen im Rombergpark Dortmund. Es gibt sogar einen Heilkräutergarten und Pflanzenschauhäuser, die allerdings nur gegen Eintritt zu betreten sind.

Da ich ein bisschen verrückt nach Tieren bin, besuche ich den Rombergpark allerdings nicht wegen der Gehölze oder der Blumen. Ich beobachte so gerne die Eichhörnchen, denn diese sind unglaublich zutraulich, weil sie oft von den Parkbesuchern gefüttert werden.

Apropos Tiere: An den Rombergpark grenzt auch der Dortmunder Zoo. Ein Ausflug lohnt sich also vor allem für Familien.

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet: Westfalenpark Dortmund

Schöne Ausflugsziele im Ruhrgebiet Bild 12 bearbeitet kleinWenn ich über Parks in Dortmund berichte, darf ich natürlich auch nicht den Westfalenpark vergessen. Er ist mit einer Fläche von 70 Hektar Dortmunds größter Park und war schon drei Mal Schauplatz einer Bundesgartenschau: 1959, 1969 und 1991.

An manchen Stellen des Parks hast du das Gefühl, dass du gerade gar nicht im Ruhrgebiet, sondern ganz woanders bist. Es gibt zum Beispiel eine große Heidelandschaft, die doch eher an Lüneburg als an den Pott erinnert, und einen ostasiatischen Garten. Auch wer Rosen mag, ist im Dortmunder Westfalenpark goldrichtig. Mehr als 3000 verschiedene Rosensorten sollen im Park blühen.

Großes Highlight im Westfalenpark Dortmund ist der 209 Meter hohe Florianturm. Im sich drehenden Restaurant hoch über Dortmund hast du einen fantastischen Ausblick auf das Ruhrgebiet.

Jetzt bist du dran: Bist du schon einmal im Ruhrgebiet gewesen? Wie waren deine Eindrücke? Was hast du besucht? Kommst du vielleicht sogar aus dem Ruhrgebiet? Verrätst du mir deinen liebsten Ort im Ruhrpott?

Weiterlesen: Bochum und Dortmund sind nicht dein Ding? Vielleicht interessieren dich dann meine Empfehlungen für Essen und Duisburg. Wenn du mal raus willst aus dem Ruhrpott, habe ich tolle Ausflugstipps im restlichen NRW für dich.

Du möchtest mehr Infos über das Ruhrgebiet? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust auf Ruhrgebiet? Hier bekommst du Inspiration für Aktivitäten im Pott*.

Du suchst ein Hotel im Ruhrgebiet? Hier wirst du sicher fündig*.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.