14 Dinge über Bochum, die du noch nicht wusstest

Schon seitdem ich denken kann, wird meine Heimat Bochum immer unterschätzt. Durch seine Lage geht die Stadt zwischen den Riesen Dortmund und Essen auch gerne mal ein wenig unter. Dabei hat Bochum unzählige Besonderheiten. Deshalb möchte ich dir gerne 14 Dinge über Bochum verraten, die du vielleicht noch nicht wusstest.

Hand aufs Herz: Was kommt dir zuerst in den Sinn, wenn du an Bochum denkst? Zechen? Graue Häuser? Bier, Currywurst und ein mittelmäßiger Fußballverein? Bochum ist viel mehr als Pils und Pöhlen. Wetten, dass dir einige Dinge, die ich dir nun über Bochum verrate bisher nicht bekannt waren?

Wissenswertes über Bochum: Herbert Grönemeyer und James Bond

Wer an Bochum denkt, dem fällt sofort die gleichnamige Hymne ein, die Herbert Grönemeyer über seine Heimatstadt geschrieben hat. Wusstest du aber, dass der vermeintlich berühmteste Bochumer gar nicht aus Bochum kommt? Jedenfalls, wenn man es ganz genau nimmt. Herbert Grönemeyer wurde nämlich gar nicht in Bochum geboren, sondern in Göttingen.

Dafür kommt ein anderer Weltstar, den man nicht mit Bochum in Verbindung bringen würde, aus meiner Heimatstadt: James Bond. Bond-Erfinder Ian Fleming legte für seine Figur James Bond als Geburtsort tatsächlich Wattenscheid fest. Und Wattenscheid wurde 1975 zu Bochum eingemeindet. Wie passend, dass man ausgerechnet in der Geburtsstadt von James Bond das Wort BO – ND auf dem Nummernschild seines Autos haben kann.

Noch eine Berühmtheit hat einen großen Bochum-Bezug. Niemand Geringerer als der Weihnachtsmann kehrt immer wieder gerne in der Weihnachtszeit nach Bochum zurück und fliegt mit seinem Schlitten über die Innenstadt. Seit 2009 kannst du die von der Artistenfamilie Traber entwickelte Show in Bochum bestaunen. Alles zum Bochumer Weihnachtsmarkt kannst du hier nachlesen.

Wissenswertes über Bochum: Ein Weltrekord und ein bisschen Rom

Auch in der Kulturszene hat Bochum einiges zu bieten und hält sogar einen Weltrekord. Seit 1988 wird nun schon das Musical Starlight Express in Bochum aufgeführt. An keinem anderen Ort auf der Welt ist ein Musical bisher so lange durchgängig gespielt worden. Alles zum besten Musical der Welt kannst du in diesem Text nachlesen.

Wenn du Colosseum hörst, dann wirst du sicher sofort an Rom denken. Doch auch Bochum hat ein Colosseum. Ja okay, anders: Bochum hat eine Steinmauer, die als Colosseum bezeichnet wird. Es handelt sich dabei um die Reste einer Stützmauer. Du findest sie an der Alleestraße am Eingang des ehemaligen Krupp-Geländes.

Wo wir schon einmal beim Thema Rom sind: Denn – auch wenn man es nicht glauben kann (ich zumindest nicht) – das schmetterlingsförmige Vordach der Vorhalle des Bochumer Hauptbahnhofs soll seine Form haben, weil sich der Architekt bei seinen Planungen für Bochum am Bahnhof Rom Termini orientiert haben soll.

Bochum steht aber nicht nur für einen Weltrekord und ein klein bisschen Rom, sondern auch für kuriose Museen: So gibt es zum Beispiel im Haus Kemnade eine der größten Spardosen-Sammlungen Deutschlands und im Stadtteil Grumme ein Telefonmuseum.

Wissenswertes über Bochum: Bermuda Dreieck und Dinos

Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass im Atlantik, im so genannten Bermuda Dreieck, schon ganze Schiffe verschwunden sein sollen. Wusstest du, dass auch Bochum ein Bermuda Dreieck hat? Aber keine Angst, hier kannst du höchstens versacken. Denn das Bermuda Dreieck ist das Bochumer Ausgehviertel mit mehr als 80 gastronomischen Betrieben. Wer Bochum besucht, muss einmal da gewesen sein. Kleiner Tipp: Die beste Currywurst bekommst du am Bratwursthaus.

Apropos Currywurst: Am besten schmeckt sie immer noch nach einem Sieg des VfL Bochum. Kurios: Glaubt man vielen Sportreportern, wurde in Bochum schon Fußball gespielt als es in Deutschland offiziell noch gar keinen Fußball gab. Durch den Zusatz 1848 wird Bochum nämlich fälschlicherweise immer als ältester Fußballverein Deutschlands bezeichnet. Dabei kam der Fußball erst in den 1870er-Jahren nach Deutschland. Was viele Journalisten immer missachten, ist die Tatsache, dass der VfL Bochum 1848 – wie zahlreiche andere Clubs der Bundesliga – kein reiner Fußballverein ist. 1848 wurde der Leichtathletikverein gegründet. Fußball wird im Club seit 1906 gespielt.

Bochum ist auch für Dino-Fans eine interessante Adresse: Denn 2012 wurde in Bochum-Stiepel die älteste Dino-Spur Europas entdeckt. Im Sommer 2019 verwandelte sich Bochum für mehrere Wochen in eine Dino-City. Zahlreiche lebensgroße Ausstellungsstücke entzückten Groß und Klein in der ganzen Stadt. Dazu gab es zahlreiche Vorträge und weitere Aktionen rund um das Thema “Dinosaurier”. Die Aktion kam super an und zog auch zahlreiche Touristen in die Stadt.

Wissenswertes über Bochum: Grüne Oasen und eine uralte Fehde

Bochum hat den Ruf einer grauen Maus, viele denken immer noch an die vielen Zechen. Dabei hat Bochum einige grüne Oasen: Es gibt beispielsweise 917,2 Hektar Wald und 140,8 Hektar Wasserflächen. Beliebtestes Ausflugsziel ist der Kemnader See, der zu Bochum, Witten und Hattingen gehört.

Auch Shoppingfans kommen in Bochum auf ihre Kosten: Zwar lässt das Angebot in der Innenstadt teilweise zu wünschen übrig, doch im Stadtteil Harpen findest du das drittgrößte Shoppingcenter Deutschlands: den Ruhr Park. Er hat eine Verkaufsfläche von 125.000 Quadratmetern. Als der Ruhr Park 1964 eröffnet wurde, war er das erst zweite Shoppingcenter Deutschlands.

Wenn auch die Innenstadt nicht gerade super für Shoppingfreunde ist, findest du dennoch dort eine tolle Besonderheit: das Glockenspiel im Innenhof des Bochumer Rathauses beziehungsweise im dortigen Glockenturm. Das Glockenspiel ist das erste aus Gussstahl hergestellte Glockenspiel der Welt und spielt tolle Lieder. Zum Repertoire gehört natürlich das Steigerlied, aber auch Yesterday von den Beatles.

Andere Musik wird Jahr für Jahr beim beliebten Maiabendfest gespielt. Seit 1388 feiert Bochum nämlich immer am letzten Wochenende im April eine gewonnene Schlacht gegen ein paar Dortmunder. Das Bochumer Maiabendfest zählt zu den ältesten Festen Deutschlands. Was die Dortmunder angestellt haben und weitere Infos zu meinem liebsten Bochumer Fest bekommst du in diesem Blogpost.

Jetzt bist du dran: Hättest du alle diese Dinge über Bochum gewusst? Hast du nun vielleicht sogar Lust, meine Heimat mal zu besuchen? Oder warst du vielleicht sogar schon einmal in Bochum?

Du möchtest mehr Infos über Bochum? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust bekommen? Hier gibt’s weitere Inspiration für Ausflüge im Ruhrgebiet.*

Du suchst ein passendes Hotel in Bochum? Hier wirst du sicher fündig.*

Weiterlesen: Ich habe dich neugierig auf Bochum gemacht? Dann habe ich weiteren Lesestoff: Heimatliebe Bochum: 11 Antworten zur Perle des Ruhrpotts. Meine liebsten Cafés im Ruhrgebiet stelle ich in diesem Blogpost vor.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen