Städtereisen in Deutschland: Entdecke tolle Second Citys

Hast du schon einmal den Begriff „Second City“ gehört? Mir begegnete er im vergangenen Jahr erstmals, als eine Reisebloggerkollegin nach Reisezielen in Italien fernab typischer Großstädte, wie Florenz, Venedig oder Rom suchte. Second Citys, das sind Städte, die nicht ganz so groß sind. Orte, die dir nicht zuerst, aber vielleicht als zweites in den Sinn kommen, wenn du über eine Urlaubsregion nachdenkst. Städte, von denen du schon oft gehört hast, die du aber beim Reisen links liegen gelassen hast, weil du in die vermeintliche “First City” gereist bist. Meine Reisebloggerkollegin bekam wirklich tolle Italien-Tipps und so begann ich zu überlegen: Welche Second Citys für Städtereisen in Deutschland könnte ich empfehlen? Mir fielen direkt mehrere Orte ein.

Städtereisen in Deutschland müssen ja nicht immer direkt nach Hamburg oder München gehen. Ich habe in der Vergangenheit wirklich viele tolle deutsche Städte besucht, die man als Second City definieren könnte. Bei diesen Besuchen habe ich wunderbare positive Überraschungen erlebt. Viele der im Folgenden genannten Städte besuche ich bis heute viel lieber als die zugehörige First City ganz in der Nähe.

Städtereisen in Deutschland: Lüneburg statt Hamburg

Keine Frage: Hamburg ist eine tolle Stadt und hat viel zu bieten: den Hafen, die Elbphilharmonie, Sankt Pauli, die Binnenalster, den Elbstrand, zahlreiche Musicals, den Fischmarkt und allerhand Kulinarisches. Aber ganz in der Nähe von Hamburg ist eine wunderschöne Stadt, die du in keinem Fall links liegen lassen solltest.

Lüneburg hat mich schon bei meinem ersten Besuch komplett begeistert. Die unaufgeregte Hansestadt bietet diverse Bilderbuch-Ausblicke. Sehenswert sind die Altstadt mit ihren vielen Backsteinhäusern, das Rathaus, der Alte Kran und das Deutsche Salzmuseum. Im Gegensatz zu Hamburg geht es in Lüneburg wirklich beschaulich zu, es sei denn du bist an einem Samstag da. Dann sind vor allem die Shoppingstraßen, Restaurants und urigen Cafés in der Salzstadt oft mehr als gut gefüllt.

Kleiner Tipp: Wenn du Fan der ARD-Serie Rote Rosen bist, werden dir einige Straßen, Gassen und Gebäude in Lüneburg sehr bekannt vorkommen.

Städtereisen in Deutschland: Lübeck statt Kiel

In Kiel, der Hauptstadt von Schleswig-Holstein, war ich nun schon mehrfach. Ich besuchte Kiel mal während der Kieler Woche, aber auch schon ohne die Aufregung und Hektik dieser Großveranstaltung. Ganz ehrlich: Diese Stadt hat mich bis heute nicht gepackt. Ganz anders ist das mit Lübeck.

Lübeck gefiel mir schon bei meinem allerersten Besuch vor mehr als 25 Jahren ausgesprochen gut. Seitdem fahre ich regelmäßig in die Hansestadt, die schon zu einer Art zweiter Heimat geworden ist. Aber warum gerade Lübeck?

Ganz einfach: Lübeck hat so viel zu bieten, wie kaum eine andere Stadt. Lübeck hat eine wunderschöne Altstadt mit unzähligen interessanten Gebäuden, eine vielfältige Kulturlandschaft (Theaterschiff und Freilichtbühne kann ich besonders empfehlen), interessante Museen und wunderbares Essen. Für Lübecker Marzipantorte würde ich jederzeit alles stehen und liegen lassen. Nicht zu vergessen: Mit Travemünde gehört der vielleicht schönste Ort an der Lübecker Bucht ebenfalls zu Lübeck, das trotz seiner mehr als 200.000 Einwohner alles andere als hektisch oder stressig ist.

Was du bei einer Lübeck-Reise nicht verpassen darfst, verrate ich in diesem Blogpost.

Städtereisen in Deutschland: Augsburg statt München

In Augsburg hätte ich vielleicht nie angehalten, wenn ich nicht einmal auf dem Rückweg von München das Museum der Augsburger Puppenkiste hätte besuchen wollen. Augsburg machte zwar nicht den besten ersten Eindruck auf mich, doch das lag ausschließlich an den zahlreichen Baustellen in der Innenstadt bei meiner Augsburg-Premiere im Sommer 2014.

Ein Spaziergang durch die Augsburger Innenstadt überzeugte mich dann aber doch, dass die drittgrößte Stadt Bayerns eine tolle Alternative zu München darstellt. Neben der Augsburger Puppenkiste, die ein absolutes Muss ist, wenn du als Kind die Abenteuer von Schlupp, Urmel und Co. angeschaut hast, gefielen mir auch das Brecht-Haus im Geburtshaus des Schriftstellers und die Fuggerei. Die Altstadt wirkt stellenweise wie ein Freilichtmuseum mit den vielen Häusern aus dem Rokoko, Klassizismus und Barock. Apropos Museum: Davon hat die Fuggerstadt so einige zu bieten, zum Beispiel ein Eishockeymuseum und eine Mozartausstellung im Geburtshaus von Leopold Mozart.

Städtereisen in Deutschland: Meißen statt Dresden

Als ich vor einigen Jahren mehrere Städtereisen in Ostdeutschland unternahm und auf dem Weg von Leipzig nach Dresden zufällig in Meißen anhielt, war ich extrem positiv überrascht. Denn mir war Meißen bisher nur aufgrund der weltberühmten Porzellanmanufaktur und aufgrund des zugehörigen Museums bekannt. Aber Meißen kann noch viel mehr.

Meißen hat wirklich Charme. Ich wusste zum Beispiel gar nicht, dass die Albrechtsburg in Meißen als erster Schlossbau Deutschlands gilt. Der Bau datiert von 1471 und ein Besuch der Ausstellung ist wirklich lohnenswert. Ich hatte lange auch nicht gewusst, dass die Burg die erste Produktionsstätte des weltberühmten Meißener Porzellans war. Zwischen 1710 und 1863 wurde der Verkaufsschlager tatsächlich hinter den Burgmauern gefertigt. Erst dann zog die Manufaktur in ein eigenes Werk.

Sehenswert sind in Meißen auch das Bischofsschloss, das Schloss Siebeneichen, der Domherrenhof, die Straße mit dem Namen Freiheit, in der zahlreiche Kurien und Freihöfe zu finden sind, und natürlich die Altstadt mit ihren gotischen Bauwerken und inhabergeführten Cafés und Läden.

Städtereisen in Deutschland: Wismar statt Schwerin

Natürlich ist Schwerin, die Hauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, alleine schon aufgrund seines wunderschönen Schlosses eine Reise wert, wie ich zum Beispiel hier mal erläutert habe. Aber ganz in der Nähe von Schwerin gibt es eine Stadt, die ich nun auch schon seit mehr als 25 Jahren regelmäßig besuche und ein Stück weit schöner finde: Wismar.

Wenn ich an Wismar denke, habe ich sofort den großen Marktplatz mit der Wismarer Wasserkunst – dem Wahrzeichen der Hansestadt – vor Augen. Der Marktplatz misst knapp 100 mal 100 Meter und ist damit einer der größten Marktplätze in ganz Norddeutschland. Ich empfehle dir, die Gassen, die vom Platz abgehen, in Ruhe zu erkunden. Sie beherbergen einige wirklich wunderschöne Bauten, wie das Rathaus, das Bürgerhaus „Alter Schwede“ und die unzähligen historischen Giebelhäuser.

Fußläufig zum historischen Ortskern findest du auch den Hafen von Wismar, wo nicht nur fangfrischer Fisch verkauft wird. Dort kannst du in aller Ruhe flanieren, dich in einem der Cafés verwöhnen lassen und das historische Wassertor bewundern. Es ist das einzige von ursprünglich fünf Stadttoren von Wismar, das bis heute erhalten ist.

Städtereisen in Deutschland: Bamberg statt Nürnberg

Ohne Frage: Nürnberg ist eine tolle Stadt. Ich war schon mehrfach da, einmal beruflich für mehrere Tage, und es war interessant, mir aber auch ein Stück weit zu groß und zu hektisch. Der Funke ist – bisher – noch nicht übergesprungen. Ganz anders war das bei einer anderen fränkischen Stadt: Bamberg.

In Bamberg habe ich nun schon häufiger Mittagspausen gemacht, wenn ich auf dem Rückweg von Passau in den Ruhrpott war. Und jedes Mal hat mir die Stadt ein Stück weit besser gefallen. Mein nächster Aufenthalt wird definitiv eine Städtereise.

Ein Must-See in Bamberg ist in jedem Fall der Dom. Doch wirklich ins Herz geschlossen hatte ich Bamberg bei meinem ersten Spaziergang durch diese wunderbare Altstadt. Das malerische Alte Rathaus, das du hier auf dem Foto siehst, ist eins der schönsten Gebäude, das ich je im Bild festgehalten habe. Ebenso beeindruckend sind die vielen anderen antiken Gebäude in den verwinkelten Gassen von Bamberg. Dazu gibt es an jeder Ecke urige Gasthäuser und ich hatte wirklich Mühe, mich bei dem vielfältigen Angebot für ein Restaurant zu entscheiden. Unbedingt kosten solltest du ein echtes Bamberger Bier. Schäufele, ein Fleischgericht, ist ebenfalls typisch für Bamberg. Das ist allerdings nicht gerade nach meinem Geschmack.

Aber Bamberg kann noch mehr als Kirche, Baukunst und Köstlichkeiten: Kultur wird dort auch groß geschrieben. Und dieses Angebot möchte ich noch ausgiebiger erkunden. Allen voran interessieren mich das E.T.A.-Hoffmann-Haus und das E.T.A-Hoffmann-Theater. Denn das Multitalent, das auch in Bamberg wirkte, war Thema meiner Bachelor-Arbeit* beziehungsweise einige seiner vielen Schriften.

Städtereisen in Deutschland: Bochum statt Essen

Okay, hier kann ich nicht ganz so objektiv sein, da Bochum meine Heimat ist. Aber ich habe einige Freunde, die zum Studieren ins Ruhrgebiet gezogen sind und sowohl in Essen als auch in Bochum wohnten. Erst kürzlich zog wieder ein Freund von Essen zurück nach Bochum, weil O-Ton „Bochum einfach mehr Charakter hat“.

Bochum ist Großstadt, hat aber tatsächlich manchmal Dorf-Charakter. Die Sehenswürdigkeiten sind alle nicht weit auseinander und man trifft in der Stadt irgendwie immer jemanden, den man kennt (das berichten mir auch Zugezogene). Zudem ist das Kulturangebot riesig. In Bochum hast du mit Starlight Express das erfolgreichste Musical der Welt, ein Theater mit hervorragendem Ruf und ein nagelneues Konzerthaus, das schon diverse Preise für seine herausragende Architektur einheimste und ganz nebenbei auch ein großartiges Orchester beherbergt. Mit dem Bermuda Dreieck findest du in Bochum außerdem eins der größten Ausgehviertel der Region. Dazu kommen das Deutsche Bergbaumuseum, das Planetarium und das Eisenbahnmuseum. Letzteres ist auch für Kinder ein großer Spaß. Und wenn du ein bisschen Natur möchtest, dann solltest du den wunderschönen Kemnader See oder den Stadtpark besuchen.

Warum Bochum außerdem so besonders ist, kannst du in diesem Blogpost nachlesen. Überraschendes über Bochum habe ich in diesem Text zusammengefasst.

Jetzt bist du dran: Fallen dir noch ein paar weitere tolle Städte in Deutschland ein, die man vielleicht nicht sofort auf dem Zettel hat? Kanntest du den Begriff Second City? Reist du lieber in große Städte oder hast du auch ein Herz für kleinere Orte? Bist du überhaupt ein Fan von Städtereisen? Welche deutsche Stadt hat dich bisher am meisten überrascht? Warst du andersrum auch mal von einer deutschen Stadt sehr enttäuscht?

Weiterlesen: Wie deine Städtereise nicht in Stress ausartet, kannst du in diesem Blogpost nachlesen. Außerdem lesenswert: 10 Fotos, die Lust auf Urlaub in Deutschland machen.

Du möchtest mehr Deutschland-Tipps? In diesem Buch* bekommst du sie.

Lust auf Deutschland? Hier bekommst du weitere Inspiration.*

Du suchst ein Hotel für deine Städtereise? Hier wirst du sicher fündig.*

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

8 Kommentare zu “Städtereisen in Deutschland: Entdecke tolle Second Citys

  1. Michelle

    Oldenburg statt Bremen 🙂 die beiden Städte liegen nicht so weit auseinander, da wäre ein Trip nach Oldenburg super. Bremen kennt gefühlt jeder 🙂

    Von Second City hab ich vorher tatsächlich noch nie gehört, aber die Idee mag ich!

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Michelle,

      stimmt, Oldenburg ist ja quasi um die Ecke. Und Schande über mich: Ich war tatsächlich noch nie in Oldenburg.

      Liebe Grüße
      Christine

  2. Katja

    Fulda ist sehr schön. Auch Bremerhaven kann ich empfehlen. Zählt Potsdam als Second City oder ist es zu Nahe an Berlin?

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Katja,

      Fulda kenne ich, stimmt, dort ist es auch sehr schön. Bremerhaven ist auch ein toller Tipp, danke.
      Und Potsdam hätte ich tatsächlich gerne mit in dem Text aufgenommen, habe aber meine Fotos von meinem bisher einzigen Besuch vor 14 Jahren nicht gefunden … 😉

      Liebe Grüße
      Christine

  3. Sabiene

    Augsburg ist eine sehr gute Alternative zu München. Aber noch schöner finde ich Rosenheim, das nur knapp 60 Kilometer weiter südlich liegt. Und das ist kein Witz: Sogar die Münchner fahren nach Rosenheim zum Shoppen oder zum Herbstfest (=Wiesn)

    LG
    Sabiene

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Sabiene,

      stimmt, Rosenheim ist auch wunderschön, eine unaufgeregte tolle Stadt. Da hätte ich auch drauf kommen können. 😉

      Liebe Grüße
      Christine

  4. Worthseeing

    Also als geborener Essener muss ich sagen, dass ich natürlich Bochum statt Essen nicht zustimmen kann 🤪.

    Sonst würde ich noch vorschlagen mal Iserlohn statt Willingen zu besuchen. Die Sauerland-Stadt hat mich echt positiv überrascht ✌️

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo,

      vielen Dank für den Iserlohn-Tipp. Da war ich tatsächlich noch nie.

      Viele Grüße
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.