Marzipanstadt Lübeck: Das Café Niederegger mit Marzipanmuseum

Lübeck ist eine meiner liebsten Städte überhaupt. Das liegt nicht nur an der malerischen Altstadt, sondern vor allem an dem leckeren Marzipan, das aus Lübeck kommt. Wenn du Marzipan magst und in Lübeck bist, kommst du nicht am Café Niederegger vorbei.

Ein Café, das nicht nur die vielleicht weltbeste Marzipantorte anbietet, sondern auch eine riesige Auswahl weiterer Torten und anderen Speisen hat. Na, wie klingt das für dich? Für mich klingt das nach einem Ort, den man unbedingt besuchen muss. Seit vielen Jahren fahre ich nun schon regelmäßig nach Lübeck und kannte Niederegger deshalb gut. Doch bis ich tatsächlich mal einen Fuß ins Café im Niederegger-Stammhaus in der Lübecker Fußgängerzone setzte, dauerte es. Heute könnte ich mich ärgern, dass ich nicht schon viel früher mal dort eingekehrt bin. Aber auch dazu ist mein Blog ja gut. Nach der Lektüre dieses Texts wirst du diesen Fehler wahrscheinlich nicht machen.

Café Niederegger: Tradition seit 1806

Wusstest du, dass Marzipan ursprünglich gar nicht als Leckerei, sondern als Medizin galt? Anfang des 18. Jahrhunderts stellten es Apotheker her, um es als Heilmittel zu verkaufen. Es half angeblich bei Blähungen, gegen Verstopfung und sogar bei Potenzproblemen. Und auch wenn es Marzipan heute in der Regel nicht mehr in der Apotheke gibt, ist es doch oft auch Seelentröster und damit nach wie vor eine tolle Medizin, oder?

Den medizinischen Ansatz hatte Johann Georg Niederegger wohl weniger im Sinn, als er 1806 seine Firma gründete und fortan feinstes Marzipan fertigte. Das Stammhaus in der Lübecker Altstadt, in dem du heute das Café Niederegger findest, kaufte er allerdings erst 1822.

Die Firma Niederegger kann auf eine erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das hervorragende Niederegger-Marzipan eroberte die ganze Welt. 1856 war die Firma zum Beispiel Lieferant des russischen Zarenhofs, 1908 Hoflieferant des Deutschen Kaisers.

Café Niederegger: Gaumenschmäuse im ersten Stock

Anfangs stellte Niederegger “nur” Marzipanprodukte her und verkaufte sie. Eine eigene Konditorei mit Café und Lesezimmer richtete die Firma erstmals 1871 ein. Dies lief so erfolgreich, dass 1895 der erste Stock des Niederegger-Stammhauses ausgebaut wurde. Das Café Niederegger erlangte seine heutige Größe. 1942 zerstörten Bomben das Café, 1948 erfolgte die große Wiedereröffnung. Der letzte Umbau liegt noch nicht lange zurück. 2013 wurden die Räumlichkeiten modernisiert. Im ersten Stock des Niederegger-Stammhauses findest du nun ein modernes Café in den Firmenfarben, das aber auch irgendwie was Klassisches und Traditionelles ausstrahlt. Es hat ein besonderes Flair, das schwer zu beschreiben ist. Du musst es erleben.

Ich kenne kaum einen Ort, der mich mehr begeistert als die Kuchentheke des Café Niederegger im ersten Stock des Niederegger-Stammhauses. Die Vielfalt an vorhandenen Torten überfordert mich jedes Mal. Aber weißt du was? Ich habe tatsächlich noch nie etwas erwischt, was nicht schmeckte. Ganz im Gegenteil.

Zusätzlich sitzt du in diesem schicken Café wirklich toll. Es wirkt alles edel, aber nicht überkandidelt. Und obwohl das Café bisher immer gut besucht war, wenn ich dort war, fand ich es nie anstrengend oder nervig. Dazu trägt auch das wirklich freundliche Personal bei, das echt flott arbeitet.

Gerne hätte ich dir an dieser Stelle noch den Mittagstisch empfohlen, den ich immer großartig fand. Es gab leckere, ausreichend große Gerichte zu – für Niederegger-Verhältnisse – günstigen Preisen. Doch leider scheint es den nicht mehr zu geben. Zumindest waren meine Eltern kürzlich (Juni 2019) im Niederegger-Café und suchten vergeblich nach dem Mittagsangebot. Schade.

Café Niederegger: Das kostenlose Marzipanmuseum

Ich weiß nicht, ob man so weit gehen kann das Café Niederegger als Erlebniscafé zu bezeichnen, aber du kannst dort eben nicht nur Kaffee trinken und wunderbar essen, sondern allerhand entdecken und erfahren. Denn das Niederegger-Café beherbergt ein kostenloses Marzipanmuseum im zweiten Obergeschoss.

Größtes Highlight sind wohl die zwölf lebensgroßen Marzipanfiguren berühmter Marzipanfans. Dabei sind zum Beispiel Thomas Mann und Wolfgang Joop. Wenn dich also mal in einer Quizshow jemand fragt, was diese zwei gemeinsam haben, dann weißt du von nun an Bescheid: Es ist die Liebe zum Marzipan.

Zusätzlich erfährst du natürlich auch allerhand über Marzipan im Allgemeinen, die Marzipanproduktion und über die Firmengeschichte von Niederegger. Und einen tollen Ausblick auf die Lübcker Fußgängerzone gibt es ebenfalls.

Café Niederegger: Menschenmassen und Leckereien im Erdgeschoss

Nachdem ich nun ausgiebig über die Gaumenschmäuse des ersten Stocks und die interessanten Ausstellungsstücke des zweiten Stocks geschrieben habe, muss ich natürlich noch das Erdgeschoss des Niederegger-Stammhauses vorstellen. Denn genau dorthin verirren sich die meisten Besucher, weshalb ich persönlich immer froh bin, wenn ich mich durch die Menschenmassen gekämpft habe, um die Treppe Richtung Café zu nehmen.

Aber es hat natürlich einen Grund, warum es im Erdgeschoss so voll ist. Denn dort ist ein großer Marzipanshop mit allen Produkten, die Niederegger so anbietet und das sind teils ziemlich verrückte Dinge (z.B. Currywurst + Pommes aus Marzipan) und sehr häufig aber auch wirklich leckere Produkte (wie z.B. der Marzipan-Cappuccino). Wenn nicht ganz so viele Leute dort sind, macht es echt Spaß durch die Gänge zu schlendern und zu entdecken, wie vielfältig Marzipan sein kann.

Café Niederegger: Lage, weitere Cafés und ein Fabrikverkauf

Das Niederegger-Stammhaus findest du mitten in der Lübecker Fußgängerzone (Breite Straße 89). Verwechsle es nicht mit dem Arkaden-Café, das direkt gegenüber ist (Breite Straße 64) und ebenfalls von Niederegger betrieben wird. Von dort aus hast du einen tollen Ausblick auf das historische Rathaus von Lübeck.

Ein paar Euro sparen kannst du im Niederegger-Fabrikverkauf, der allerdings etwas außerhalb in einem Gewerbegebiet liegt (Zeißstraße 3-5). Auch der Werksverkauf beherbergt ein Niederegger-Café. Und nicht nur der.

In meinem geliebten Travemünde kannst du ebenfalls Marzipantorte im Niederegger-Café genießen (Vorderreihe 56). Mein Tipp: Gehe in den ersten Stock des Cafés. Wenn du Glück hast, ergatterst du einen Platz am Fenster und kannst so die einfahrenden Schiffe begutachten, während du Torte isst oder die tollen Marzipan-Waffeln probierst. Es gibt kaum einen Platz in Travemünde mit einem besseren Ausblick.

Jetzt bist du dran: Warst du mal in Lübeck? Hast du vielleicht sogar das Café Niederegger besucht? Wie hat es dir gefallen und was hast du gegessen? Magst du überhaupt Marzipan?

Weiterlesen: Eine Alternative zum Café Niederegger ist der Marzipan-Speicher, den ich dir in diesem Text näher vorstelle.

Du möchtest mehr Infos über Lübeck? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust auf Lübeck? Hier bekommst du weitere Inspiration.*

Du suchst ein Hotel in Lübeck? Hier wirst du sicher fündig.*

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

2 Kommentare zu “Marzipanstadt Lübeck: Das Café Niederegger mit Marzipanmuseum

  1. Marion und Heinz

    War schon in Lübeck. Im Marzipanspeicher war Torte besser,frischer und günstiger wie bei Niederegger. Lübeck ist eine tolle Stadt.

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Marion, hallo Heinz,

      vielen Dank für den Kommentar.
      Zuletzt gefiel mir der Marzipan-Speicher nicht mehr. Das neue Café ist mir zu eng und zu laut. Man hat das Gefühl, immer im Weg zu sein. Außerdem ist es in den letzten Jahren im Marzipan-Speicher deutlich teurer geworden.
      Das alte Café war so schön groß und rustikal. Aber ich teste bei meinem nächsten Lübeck-Besuch natürlich gerne mal wieder beide Cafés. 😉

      Schönen Sonntag,
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen