Lübecker Bucht im Regen: Was du bei schlechtem Wetter unternehmen kannst

Lübecker Bucht im Regen Aufmacher 2 bearbeitet kleinDie meisten Menschen reisen sicher an die Lübecker Bucht, um die vielen traumhaften Sandstrände dort zu genießen. Insbesondere im Sommer steppt an den Promenaden in Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Grömitz und Co. immer der Bär. Doch die Lübecker Bucht ist das ganze Jahr über eine Reise wert. Und selbst im Sommer kann es natürlich passieren, dass du mal einen Regentag erwischst. Das ist allerdings überhaupt kein Grund zur Panik: Es gibt nämlich einige Dinge, die du an der Lübecker Bucht im Regen unternehmen kannst.

Ausgerechnet bei meinem jüngsten Aufenthalt an der Lübecker Bucht habe ich selber Wetterpech gehabt. Seit mehr als 20 Jahren fahre ich nun schon regelmäßig dort hin, aber eine Woche, in der es so viel und teilweise auch heftig geregnet hat, habe ich noch nie erwischt. Ich hatte Glück, dass ich so viele Wechselklamotten dabei hatte, denn es kam mehrmals vor, dass ich – trotz Schirm und Regenjacke –  nass bis auf die Haut in meiner Unterkunft ankam. Ich kann deshalb absolut nachempfinden, wie frustrierend es ist, wenn du während deines Urlaubs an der  Lübecker Bucht Regenwetter hast. Trotz des Wetterpechs haben meine Reisebegleitungen und ich uns eine gute Zeit an der Küste gemacht und den Aufenthalt dort dennoch gut genutzt. Du kannst nämlich auch bei Regen an der Lübecker Bucht einiges unternehmen.

Lübecker Bucht im Regen: Fahre in die Stadt

Wenn die Sonne strahlt und es heiß ist, finde ich es häufig zu schade oder auch zu anstrengend, um in der Stadt rumzulaufen. Ich halte mich dann viel lieber an der Küste auf, lese in einem Strandkorb ein Buch oder genieße bei einem kalten Getränk die Sonnenstrahlen. Wenn du aber an der Lübecker Bucht Urlaub machst, solltest du dir auch unbedingt mal die Hansestadt anschauen, die der Region ihren Namen gibt. Nutze deshalb doch einfach den Regentag, um nach Lübeck zu fahren? Klar, Lübeck ist wunderschön, wenn die Sonne scheint, aber auch bei Regenwetter versprüht die Stadt noch ihren ganzen Charme.

Nutze den Regentag doch, um in wetterfester Kleidung durch die wunderschönen Altstadtgassen von Lübeck zu flanieren. Nicht verpassen solltest du in Lübeck definitiv das Holstentor. Das Wahrzeichen der Hansestadt stammt aus dem 15. Jahrhundert und ein Bild von ihm war einst auf dem 50-Mark-Schein zu sehen, allerdings nur auf denen, die zwischen 1960 und 1961 gedruckt worden sind. Im Holstentor kannst du auch ein Museum besuchen, in dem du mehr über die Stadtgeschichte von Lübeck erfährst und zwar völlig geschützt vor sämtlichen Regentropfen.

Auch das wunderschöne Rathaus und die Marienkirche solltest du in Lübeck nicht verpassen. Halte vor der Kirche unbedingt Ausschau nach dem kleinen Teufel. Zu dieser häufig fotografierten Statue gibt es nämlich eine Legende.

Es heißt, dass der Teufel während des Kirchenbaus einen Arbeiter ansprach und wissen wollte, was den da gebaut werde. Um den Teufel nicht zu verärgern, sagten die Arbeiter, dass auf dem Platz eine Gaststätte entstehen soll. Die Antwort war ganz nach dem Geschmack des Teufels und da dieser offensichtlich gerne aß und trank, half er fleißig beim Bau. Als er merkte, wobei er geholfen hatte, wurde er wütend und wollte einen riesigen Stein auf den Bau werfen. Doch die Arbeiter waren wieder clever und behaupteten nun, dass neben der Kirche ein viel größeres Wirtshaus entstehen soll. Deshalb ließ der Teufel den Stein fallen und warf sein Vorhaben über Bord. Seit 1999 sitzt das Teufelchen aus Bronze nun schon auf dem Stein und wird von Touristen aus aller Welt besucht.

Sollte der Regen doch einmal zu stark werden, kannst du in Lübeck auch immer schnell ins Trockene flüchten. Möglichkeiten gibt es in der Innenstadt nämlich genügend. Ein besserer Ort als die Promenaden an der Küste ist die Stadt bei Regen allemal.

Was du in Lübeck nicht verpassen darfst, erfährst du in diesem Blogpost.

Lübecker Bucht im Regen: Schlemme dich durch Restaurants und Cafés 

Lübecker Bucht im Regen Bild 3 bearbeitet kleinEine gute Idee, um dem Regen an der Lübecker Bucht zu entfliehen, ist auch der Besuch von Restaurants und Cafés. Meine Reisebegleitungen und ich haben bei unserem jüngsten verregneten Aufenthalt in Travemünde gleich mehrere neue Läden ausprobiert. Ich finde, ein Urlaub kann durchaus schlechter laufen. Denn bei diesen neuen Läden sind einige dabei gewesen, die wir sicher bei unseren nächsten Aufenthalten an der Lübecker Bucht wieder ansteuern werden.

Einer meiner liebsten Plätze im Regen ist definitiv das Café Niederegger in Travemünde. Wenn es richtig gut läuft, dann erwischst du bei deinem Besuch im ersten Stock einen Platz direkt am Fenster. Von dort aus hast du nicht nur die Vorderreihe im Blick, sondern auch alle einfahrenden Schiffe. Während die Menschen mit den Regenschirmen an dir vorbeiflitzen und die großen Pötte in den Hafen einfahren, kannst du alles in Ruhe im trockenen bei den feinsten Leckereien beobachten. Besser geht es kaum, oder?

Wichtig: Wenn du im Café Niederegger in Travemünde Torte essen möchtest, musst du sie dir im Erdgeschoss direkt an der Theke aussuchen. Ich empfehle dir die klassische Marzipantorte, die zu einem Aufenthalt an der Lübecker Bucht einfach dazu gehört, und die himmlische Grand-Marnier-Torte.

Noch mehr Restaurants und Cafés in Travemünde stelle ich in diesem Blogpost vor.

Lübecker Bucht im Regen: Entdecke Museen und Ausstellungen

Regentage bieten sich auch immer für Museumsbesuche an. Das halte ich nicht nur an der Lübecker Bucht so, sondern überall dort, wo ich auf Reisen bin und schlechtes Wetter erwische. Bei gutem Wetter zieht mich einfach nichts in Museen, da können die Ausstellungen noch so gut sein.

Wenn du meinen ersten Tipp befolgst und nach Lübeck fährst, solltest du dir das Europäische Hansemuseum in keinem Fall entgehen lassen. Hier geht es nicht nur um Lübeck, sondern um alle europäischen Hansestädte. Es gibt eine umfangreiche Dauerausstellung und wechselnde temporäre Ausstellungen. Und ein gutes Café gibt es im Europäischen Hansemuseum auch.

Apropos Museum und Café: Im Café Niederegger in der Lübecker Fußgängerzone kannst du das Schlemmen mit dem Besuch des kostenlosen Marzipanmuseums verbinden. Und Weiterbildung zum wichtigsten Exportschlager der Region kann ja nicht verkehrt sein, oder?

Aber auch in den kleinen Orten an der Lübecker Bucht kannst du einige Museen und Ausstellungen finden. In Travemünde steht zum Beispiel der älteste Leuchtturm Deutschlands. Und man kann ihn sogar besichtigen. Und auch das Seebadmuseum in Travemünde, die Viermastbark Passat Travemünde und das Museum für Regionalgeschichte Scharbeutz/Pönitz sind durchaus einen Besuch wert.

Oft gibt es an der Lübecker Bucht auch saisonale Ausstellungen in Kursälen oder anderen Räumlichkeiten. Halte einfach die Augen offen. Häufig werden sie auf Plakaten angekündigt. Viele Tipps enthalten auch Anzeigenblätter und sonstige Zeitschriften der Region, die oft kostenlos bei Einzelhändlern oder in Bäckereien ausliegen.

Wichtig: Um Enttäuschungen zu vermeiden, checke vor deinem Besuch unbedingt vorher die Öffnungszeiten der Museen. Viele Ausstellungen sind leider zeitlich nur sehr eingeschränkt zugänglich.

Lübecker Bucht im Regen: Gehe shoppen

Lübecker Bucht im Regen Bild 4 bearbeitet kleinEs gibt tatsächlich manchmal Tage, an denen ich mich auch freue, wenn es an meinem Urlaubsort regnet. Denn an diesen Tagen kann ich endlich einmal ohne schlechtes Gewissen shoppen gehen. Gut, shoppen ist jetzt kein Muss, wenn man verreist. Aber ich bummle einfach auch gerne mal durch die andere Gegenden und schaue mich ein wenig um. Und außerdem brauche ich ja auch immer ein Mitbringsel für meinen Opa und die kleine Tochter von meiner besten Freundin. Das mache ich aber immer lieber an Regentagen, weil ich dann nicht das Gefühl habe, einen schönen Strandtag zu verpassen.

Wenn du auch gerne mal shoppen gehst, dann habe ich jetzt gute Nachrichten für dich: Denn an der Lübecker Bucht gibt es eine ganze Menge großartiger Möglichkeiten, um shoppen zu gehen und Mitbringsel für die Daheimgebliebenen zu besorgen.

Am liebsten mag ich ja immer kleine inhabergeführte Geschäfte. In den Strandbädern gibt es davon einige, zum Beispiel in Timmendorfer Strand. Wer es lieber größer mag, sollte die Lübecker Fußgängerzone nutzen. In der bist du ja vielleicht ohnehin, wenn du den ersten Tipp aus diesem Text befolgen solltest. Alternativ kann ich dir auch noch das LUV Shoppingcenter in Lübeck empfehlen. Dort gibt es mehr als 50 Shops und Restaurants und du bleibst garantiert trocken beim Stöbern.

Ein Muss in der Region sind für mich auch immer bestimmte Fabrikverkäufe, weil sie sich stellenweise sehr lohnen. Wirklich immer werde ich in Bad Schwartau fündig, wo es natürlich hauptsächlich Marmelade gibt. Aber auch die Werksverkäufe von Niederegger, Erasco und Hawesta sind definitiv einen Besuch wert. Wichtig: Auch hier solltest du vorab unbedingt die Öffnungszeiten checken, um keine böse Überraschung zu erleben.

Lübecker Bucht im Regen: Genieße einen Wellness-Tag

Wenn es regnet und du traurig bist, weil dir nun ein Strandtag entgeht, solltest du vielleicht einfach einen Wellnesstag einlegen. Der beliebteste Ort an der Lübecker Bucht ist dafür sicherlich die Ostseetherme an der Ortsgrenze von Timmendorfer Strand und Scharbeutz. Wenn du schon einmal an der Lübecker Bucht gewesen bist, hast du die Ostseetherme direkt an der Strandallee sicher gesehen. Besonders die Rutschen sind nicht zu übersehen. Egal ob ein Bad im Whirlpool, Saunagang oder Massage, in der Ostseetherme kannst du es dir wirklich gut gehen lassen, und zwar auf 14.000 Quadratmetern.

Wem es in der großen Therme zu trubelig ist, der besucht besser das StrandSpa in Dahme oder eines der kleineren Schwimmbäder der Region, wie zum Beispiel die Grömitzer Welle. Dort kannst du immerhin auf 1000 Quadratmetern relaxen und den Ärger über den Regentag ganz schnell wieder vergessen.

Jetzt bist du dran: Bist du schon einmal an der Lübecker Bucht gewesen? Hast du die Region im Rahmen eines Ausflugs besucht oder hast du einen ganzen Urlaub dort verbracht? Wie hat es dir gefallen? In welcher Jahreszeit warst du dort? Hattest du an der Lübecker Bucht schon einmal Pech mit dem Wetter? Was sind deine Regentipps für die Region? Hast du Ergänzungen? Welcher ist dein liebster Regentipp aus meiner Liste?

Du möchtest mehr Tipps zur Lübecker Bucht? Dieser Reiseführer* liefert sie dir. Ebenfalls hilfreich bei einer Reise an die Ostsee ist dieses Buch*.

Du suchst ein Hotel an der Lübecker Bucht? Hier wirst du sicher fündig*.

Weiterlesen: Sicher interessiert dich auch mein Text über die 5 schönsten Orte an der Lübecker Bucht. Auch lesenswert: 5 Dinge, die du an der Lübecker Bucht nicht verpassen solltest. Interessant für Familien: Was du an der Lübecker Bucht mit Kindern unternehmen kannst.

Gerne liefere ich dir auch Regen-Tipps für London und den Lago Maggiore.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.