Lago Maggiore im Regen: Was du bei schlechtem Wetter unternehmen kannst

Der Lago Maggiore ist ein absoluter Traumort, wenn die Sonne scheint. Die meisten Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Borromäischen Inseln, die Villa Taranto oder eine Seilbahnfahrt auf den Mottarone, lohnen sich aber nun einmal besonders bei schönem Wetter. Eine Sonnenschein-Garantie hast du am Lago Maggiore natürlich nicht – auch wenn das Wetter in der Region allgemein als mild gilt. Insbesondere im Herbst kannst du auch einige Regentage erwischen. Aber das ist kein Grund zur Panik: Diese Tage sind nicht verloren. Es gibt einige Dinge, die du am Lago Maggiore im Regen unternehmen kannst.

Als ich im vergangenen September am Lago Maggiore war, erwischte ich gleich mehrere Tage hintereinander, an denen es ziemlich heftig regnete. Ich kann mich ja eigentlich immer gut am See beschäftigen. Dennoch recherchierte ich ein wenig im Netz. Vielleicht gab es ja im Internet noch jemanden, der besonders tolle Regen-Tipps für die Region hatte. Ich fand einen Text, der die gesuchten Informationen zwar in der Überschrift versprach, aber dann nur zwei Tipps lieferte, die in Arese waren – 80 Kilometer weit weg von meinem Aufenthaltsort Stresa. Mit anderen Worten: Dieser Text ist völlig unbrauchbar für alle, die mit Bus, Zug oder Flugzeug zum Lago Maggiore gereist sind. Also schreibe ich nun den Text, den ich gerne bei meiner Recherche gefunden hätte.

Lago Maggiore im Regen: Gar nicht so leicht

Das gewählte Thema ist nicht gerade einfach. Normalerweise gehen mir Texte über meinen geliebten Lago Maggiore einfach von der Hand. Aber diesmal musste ich tatsächlich viel überlegen und nachrecherchieren. Fakt ist: Der Lago Maggiore hat viele Sehenswürdigkeiten, die schön sind (auch bei Regen), aber im Sonnenstrahl paradiesisch. Ich habe den Unterschied schon oft gemerkt. Die Villa Taranto war im trüben Herbstwetter toll, aber im Frühling traumhaft. Die Isola Madre wirkte am regnerischen Juni-Tag nett, aber nicht außergewöhnlich. Im Juli bei strahlendem Sonnenschein, nahm ich die Insel ganz anders wahr. Diese Liste könnte ich noch lange weiterführen. Genauso gibt es bei Sonnenschein fast nichts Schöneres als eine Schifffahrt auf dem See, bei Regenwetter kann das schonmal eine wackelige Angelegenheit werden. Ein paar Dinge am und – wirklich – in der Nähe des Sees habe ich dennoch gefunden.

Lago Maggiore im Regen: Die Burg in Angera

Ein Ausflug zur Burg in Angera am Ostufer des Lago Maggiore ist geradezu ideal für einen Regentag. Denn besonders sehenswert sind ihre inneren (überdachten) Werte. Die Burg, die im Jahr 1066 erstmals urkundlich erwähnt wurde, beherbergt die größte Puppen- und Spielzeugausstellung Europas und ist somit auch ein tolles Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Auch sonst ist das Kastell, das sich in einem sehr guten Zustand befindet, sehr sehenswert.

Lago Maggiore im Regen: Das Schirmmuseum in Gignese

Vielleicht ist so ein Regentag am Lago Maggiore ja auch ein Wink des Schicksals, das dir damit einen Besuch im Schirmmuseum in Gignese vorschlägt. Das Örtchen Gignese liegt circa sieben Kilometer oberhalb von Stresa in den Bergen und wird auch von Linienbussen angesteuert. Das Museum selbst zeigt wirklich alles, was es rund ums Thema Schirm zu sehen gibt. Der Besucher selbst erfährt vieles über den Schirm als Modeaccessoire, Herstellungstechniken von Schirmen, sieht skurrile Griffe, antike Werkzeuge und toll bemalte Schirme. Das Museum ist mit viel Liebe zum Detail eingerichtet worden. Alles zu meinem Ausflug nach Gignese kannst du hier nachlesen.

Lago Maggiore im Regen: Wellness-Tag

Am Lago Maggiore wimmelt es von großartigen Wellness-Hotels. Warum also nicht einen Regentag nutzen, um mal etwas für dich zu tun? Vielleicht wohnst du ja ohnehin in einem der tollen Hotels und kannst viele der angebotenen Annehmlichkeiten ohnehin kostenlos nutzen. Was viele allerdings nicht wissen: In vielen Häusern musst du kein Gast sein, um die Angebote nutzen zu können. Frage einfach im Hotel deiner Wahl an der Rezeption nach. Dort gibt es meist schon vorgefertigte Flyer zum Angebot und den Preisen.

Lago Maggiore im Regen: Shopping

Wenn die Sonne scheint, habe ich eigentlich nie Augen für die – wirklich netten – Ortskerne rund um den Lago Maggiore. Dabei gibt es dort noch so viele inhabergeführte Geschäfte, wo du schönes Kunsthandwerk oder auch wunderschöne Mode kaufen kannst. Wenn ich so nachdenke, habe ich an Regentagen die tollsten Läden in Stresa oder auch Intra entdeckt, die ich sonst nicht wahrgenommen habe. Besonders viel Spaß macht so ein Shoppingtag natürlich, wenn gerade “Saldi” ist und Ware am Saisonende mit großen Rabatten angeboten wird.

Lago Maggiore im Regen: Speise wie ein Italiener

Was für Geschäfte gilt, gilt auch für Restaurants und Cafés. Ich habe in den meisten Orten, die ich öfter besuche, meine Stammläden, wo ich dann bei Sonnenschein und Wärme schnell mal ein Primo oder einen Kaffee zu mir nehme, und dann setze ich mich auch direkt wieder an den See. Dabei hat diese Region eine unfassbare Dichte an hervorragenden Lokalen zu bieten, die noch hervorragenderes Essen aus der Region anbieten. Von den Weinen fange ich gar nicht erst an. Nutze den Regentag also, um mal wie ein echter Italiener zu speisen. Das heißt: Bringe Zeit und Hunger mit. Denn so ein Essen hat mehrere Gänge und kann auch schonmal mehrere Stunden dauern. Übrigens gibt es am Lago Maggiore auch großartige Cafés, die sehr oft selbstgebackene Torten im Angebot haben. Dort vergisst du den Regen ganz schnell. Versprochen.

Lago Maggiore im Regen: Ein Marktbesuch

Du kennst den Spruch vielleicht: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.” Manchmal kann ein Regentag auch Segen sein, zum Beispiel wenn du die sonst so überlaufenen Märkte in Cannobio oder Luino besuchen möchtest. Vielleicht magst du dich einfach in wetterfeste Kleidung schwingen und die Märkte leer wie sonst nie genießen? Oft geben die Händler sogar einen Extra-Rabatt, weil sie aufgrund der niedrigen Besucherzahlen sonst gar nichts verkaufen würden. Eine Übersicht über alle Märkte am See – geordnet nach Wochentagen – findest du hier.

Lago Maggiore im Regen: Fahre nach Mailand

Ja, ich weiß, dieser Tipp ist nicht am See, aber er ist von vielen Orten am Lago Maggiore aus leicht mit Bus oder Bahn zu erreichen. Viel leichter auf jeden Fall als Arese. Mailand hat viele atemberaubende Sehenswürdigkeiten zu bieten, die völlig wetterunabhängig zu besichtigen sind: Dom, Galleria Vittorio Emanuele II, Teatro alla Scala, Chinatown, Castello Sforzesco, Giuseppe-Meazza-Stadion … Hach, ich komme schon wieder ins Schwärmen.

Übrigens: Ein Regentag in Mailand könnte sogar ein richtiger Glücksfall sein, vor allem, wenn du in den Dom möchtest. Ich war nun schon oft in Mailand, bei Regen, Nebel, Sonne und Frost. An Regentagen war die Schlange für den Domeinlass meist sehr viel kürzer. Meine Tipps für einen Tagesausflug nach Mailand kannst du hier nachlesen.

Nun bist du dran: Fallen dir weitere Dinge ein, die man an einem Regentag am See erleben kann? Warst du vielleicht schonmal in der Regenzeit am Lago Maggiore? Wie hast du die Zeit genutzt?

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore.*

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig.*

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen