The Anchor Pub London: Wo einst William Shakespeare becherte

Meine Pub-Premiere in Großbritannien feierte ich ausgerechnet in einer der berühmtesten Kneipen Londons: dem Anchor Pub. Die Gastronomie unweit des Globe Theaters in Southwark am Themse-Ufer hatte einst einen prominenten Stammgast.

Viel ist schon geschrieben worden über den Pub in Southwark, der 1509 eine Alkohollizenz erhielt. „The Anchor“ soll Treffpunkt für Schmuggler und Piraten gewesen sein, ein Bordell beheimatet haben, Stammkneipe von William Shakespeare (1564-1616) gewesen sein und sogar als eine Art Umkleide gedient haben, wenn im nahegelegenen Globe Theater die Stücke des berühmten englischen Schriftstellers aufgeführt wurden.

Anchor Pub: Biergarten mit Bilderbuch-Ausblick

Der Pub selbst ist ein Schmuckstück. Auch wenn ich nicht vor meinem Besuch schon viel von ihm gehört hätte, wäre er mir spätestens bei meinem Spaziergang entlang des Themse-Ufers aufgefallen: die alte Steinfassade mit rot abgesetzten Fenstern, dazu einige kleine goldene Details, ein wundervoller Biergarten und eine Terrasse im ersten Stock mit einigen wenigen Plätzen – das nennt man wohl Bilderbuch-Pub. Vom großartigen Themse-Blick (unter anderem auch auf die St. Paul‘s Cathedral) ganz zu schweigen.

Anchor Pub: Vorsicht vor Fettnäpfchen

Beinahe wäre ich bei meinem ersten Pub-Besuch in ein riesen Fettnäpfchen getreten. Denn in England kannst du lange an deinem Platz warten, um zu bestellen. Es wird niemand kommen. Bestellt wird immer an der Bar. Auch das Essen. Zum Glück erinnerte ich mich noch rechtzeitig und orderte Bier (wobei mir die Dame hinter der Bar ein englisches Bier partout nicht verkaufen wollte: „Sie sind aus Deutschland? Ich versichere Ihnen, Sie mögen englisches Bier nicht!“) und Fish and Chips. Die Portionen waren reichlich und die Preise normaler Londoner Durchschnitt (da kenne ich saftigere Preise an von Touristen weniger frequentierten Orten). Dazu ergatterten wir einen von zwei Tischen auf der Terrasse im ersten Stock mit Themse-Blick. Besser kann die Pub-Premiere kaum gelingen.

Anchor Pub: So kommst du hin

Die genaue Adresse des Pubs lautet: 34 Park Street, Southwark. Am nächsten liegt die Tube-Station „London Bridge“, an der die Northern- und die Jubilee-Line halten. Aber auch mit Bussen (zum Beispiel den Linien 43 oder RV 1) ist der Pub gut erreichbar.

Tipps für Pub-Neulinge

Wie schon beschrieben: Touristen erkennst du in England leicht. Sie betreten den Pub, setzen sich an den Tisch und warten auf eine Bedienung. Aber so läuft das nicht: Dein Getränk bestellst du dir im Pub an der Theke, ebenso dein Essen. Die Getränke (ein pint entspricht in etwa 500 ml, half a pint 250 ml) kannst du direkt mit zum Platz nehmen, dein Essen bringt dir ein Kellner. Du zahlst sofort an der Bar, Trinkgeld gilt als unhöflich.

Beim Bier unterscheidet der Brite zwischen Lager, Bitter und Ale. Lager entspricht in etwa unserem Pils, Bitter schmeckt keinesfalls bitter, sondern vollmundig. Ale ist das typische englische Bier. Für viele Briten ist es selbstverständlich, dass sie ein Ale servieren, wenn bei der Bestellung lediglich das Wort „beer“ benutzt wird.

Lust auf London? Hier bekommst du weitere Inspiration.



Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen