Dormelletto am Lago Maggiore: Die Stadt der Pferde

Das Westufer des Lago Maggiore kenne ich mittlerweile ziemlich gut. Dennoch hat meine persönliche Landkarte noch wenige weiße Flecken. Deshalb nehme ich mir bei jedem meiner zahlreichen Aufenthalte am Lago Maggiore vor, einige dieser weißen Flecken zu entdecken. Und so verschlug es mich im vergangenen Jahr nach Dormelletto.

Dormelletto liegt am südlichen Westufer des Lago Maggiore südlich von Arona. Besonders viele Informationen über das Örtchen fand ich leider nicht, als ich mich im Vorfeld meines Besuchs über Dormelletto im Netz informierte. Ich wusste lediglich, dass der Ort etwas mehr als 2500 Einwohner hat und sieben Quadratkilometer groß ist. Aber gerade so etwas macht mich ja immer besonders neugierig. Und so machte ich mich an einem trüben Septembertag hochgespannt von Stresa aus auf den Weg Richtung Süden.

Dormelletto am Lago Maggiore: Der klassische Campingort

Zuerst zog es mich in Dormelletto zum Seeufer. In den anderen Orten am Lago Maggiore ist ein Halt direkt am See immer eine gute Idee. Dort spielt sich das Leben ab und von da aus kann man immer gut den restlichen Ort zu Fuß erkunden. Nicht so in Dormelletto.

Dormelletto ist ein klassischer Campingort. Es gibt dort ein halbes Dutzend Campingplätze, die hauptsächlich von Dauercampern oder italienischen Wochenendgästen genutzt werden. Ich besuchte Dormelletto an einem trüben Wochentag und war ziemlich alleine, als ich die ausgeschilderte Bucht ansteuerte. Ich fand lediglich viele leere Sonnenliegen und ein geschlossenes Café vor. Bonjour tristesse!

Und selbst die anwesenden Tiere schienen sich zu wundern, dass plötzlich ein Mensch in ihrer Bucht auftauchte. Einige Schwäne verließen den Lago Maggiore und begleiteten mich von da an auf Schritt und Tritt, bis ich schließlich wieder in mein Auto einstieg. Der neue Plan: Ich wollte den Ortskern erkunden. Aber zu Fuß war das von da auch nicht möglich. Das sah ich bereits bei meiner Ankunft. Denn anders als in vielen anderen Orten am Lago Maggiore, spaltet die Uferstraße Dormelletto in zwei Teile und fügt sich nicht in den Ort ein. Die Uferstraße ist in Dormelletto die klassische Schnellstraße mit Leitplanken, an der es sich alles andere als entspannt spazieren lässt. Der Ortskern selber liegt zudem noch ein ganzes Stückchen von der Uferstraße entfernt.

Dormelletto am Lago Maggiore: Ein Rundgang durch den Ortskern

Eine kurze Autofahrt später hatte ich mein Auto im Ortskern abgestellt. Die Parkplatzsuche war kein Problem. Denn, das merkte ich schnell, viele Menschen sind auf Durchreise in Dormelletto und damit rund um die Uferstraße zu finden. Rauf in den Ort zieht es wohl ausschließlich die Einwohner. Dennoch war ich neugierig auf einen Rundgang. Schlummern hier verborgene Schätze oder Sehenswürdigkeiten?

Die allermeisten Menschen, die ich entdeckte, waren wohl schon lange Rentner und aufgrund des sonstigen Altersdurchschnitts anscheinend extrem irritiert, als sie mich durch den Ort laufen sahen. Oder sie hatten mein deutsches Kennzeichen oder die Kamera entdeckt und rätselten, warum jemand Fremdes ausgerechnet den Weg in dieses Dorf gefunden hatte.

Mit jedem Schritt, den ich tat, begriff ich mehr, warum über Dormelletto nicht so viel im Netz steht, erst recht nicht auf Deutsch. Es ist weit entfernt vom klassischen Urlaubsort oder Ausflugsziel. Trist und leer oder um es positiver zu formulieren: Dormelletto ist ein authentischer Ort am Lago Maggiore fernab des Massentourismus. Nur leider ist er auch sehr tot.

Lediglich einen etwas größeren Platz fand ich, den man mit etwas gutem Willen als Piazza bezeichnen konnte, jedenfalls heißt er Piazza Pirali. Dort standen wenige Autos, im angrenzenden Café saßen ältere Herrschaften, die Karten spielten, und hin und wieder kam jemand aus der Postfiliale raus. Ich lief weiter und entdeckte das Rathaus, doch noch nicht einmal in der Nähe des Rathauses waren Menschen. Nichts. Doch eine Sache fiel mir auf: An gleich mehreren Stellen in Dormelletto siehst du Pferde. Keine lebenden, sondern Statuen oder Denkmäler – und das hat einen besonderen Grund.

Dormelletto am Lago Maggiore: Die Pferdestadt 

Das erste Pferd in Dormelletto begegnete mir, als ich im großen Kreisverkehr auf der Uferstraße die Abzweigung Richtung Ortskern nahm. In der Mitte des Kreisels steht seit 2018 eine Pferdestatue aus Grünpflanzen, die mich ein bisschen an das Ferrari-Pferd erinnerte. Aus Pflanzen war davor ein Wort geformt: Ribot. Viel dachte ich mir zu dem Zeitpunkt noch nicht dabei.

Als ich dann durch den Ort spazierte und jede Information aufsog, die ich bekommen konnte, entdeckte ich ein paar öffentliche Aushänge der Stadt. Und auch dort war wieder ein Pferd, und zwar auf dem Wappen von Dormelletto. Pferde mussten also ein besonderes Verhältnis zur Stadt haben. Aber warum?

Ich lief weiter und als ich schon sicher war, dass ich nichts mehr Interessantes sehen würde, begegnete mir wieder dieses Wort: Parco Ribot stand in großen Lettern auf einem Schild. Daneben sah man einen Jockey auf einem Pferd. Ich folgte dem Wegweiser und war mir sicher am anderen Ende eine Pferderennbahn zu entdecken. Aber dem war nicht so. Ich kam zu einem Spielplatz. Mit einem Pferd hatte der Ort nicht viel zu tun. Aber Dormelletto, so erfuhr ich später, ist seit langer Zeit eine Stadt der Pferde.

Auch wenn ich sie nicht sah, gibt es auch heute noch in Dormelletto zahlreiche Pferdezüchter. Die Hochzeit der Pferdezucht am Lago Maggiore war allerdings zwischen 1950 und 1990. Der berühmteste Rennstall ist Dormello. Er brachte einen wahren Champion hervor: Ribot

Ab 1955 gewann das Pferd von Züchter Federico Tosi alle großen Rennen, die man zu der Zeit gewinnen konnte und zerstörte fast den Pferdesport und Wettquoten. Denn die anderen Rennstallbesitzer ließen irgendwann verlauten, dass sie nicht mehr an Rennen teilnehmen, bei denen auch Ribot an den Start geht. In Dormelletto ist man noch heute stolz auf dieses Wunderpferd, und zeigt das auch ganz deutlich.

Dormelletto am Lago Maggiore: Und sonst?

Neben Campingplätzen, einem sehr toten Ortskern und dem Parco Ribot bietet Dormelletto leider nicht so viel für Besucher. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass es in Dormelletto einen Eingang zum Parco Naturale Regionale dei Lagoni di Mercurago gibt. Dabei handelt es sich um einen Naturpark, der 1980 eingerichtet wurde. Dort gibt es einige Seen und Sumpfpflanzen und auch viele Weiden, die früher zur Pferdezucht benutzt worden sind. Zudem fand man auf dem Parkgebiet einst den ersten Pfahlbau Italiens. Die Parkanlage umfasst hauptsächlich den Stadtteil Mercurago von Arona, weshalb du in Arona einen weiteren Zugang zum Park findest.

Zudem sind Dormelletto und Umgebung (vor allem Castelletto sopra Ticino) ein guter Ort zum Einkaufen, sofern man ein Auto hat. Auf einer Strecke von mehreren Kilometern reihen sich entlang der Uferstraße gleich mehrere Gewerbegebiete aneinander. Sie bieten vor allem Ware, die man in den kleinen Orten am See schlecht bekommt, wie Möbel oder Dekoartikel. Aber es gibt auch Bekleidungsketten, Elektrohandel, Haushaltswaren und Lebensmittelgeschäfte in und rund um Dormelletto.

Insgesamt hinterließ Dormelletto einen enttäuschenden Eindruck bei mir. Dennoch freue ich mich, dass ich den Ort besucht habe. Denn sonst wüsste ich jetzt nicht, dass ausgerechnet ein kleines Dorf am Lago Maggiore mal zu den Big Playern im Pferdesport zählte.

Jetzt bist du dran: Warst du mal in Dormelletto? Wie hat es dir gefallen? Hast du eventuell mal einen Campingurlaub dort gemacht? Habe ich vielleicht eine großartige Ecke von Dormelletto übersehen?

Weiterlesen: Eine Übersicht über alle meine Lago-Maggiore-Texte bekommst du hier.

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore.*

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig.*

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.