Lago Maggiore: Kostenlos parken in Baveno

Fährst du auch gerne mit dem eigenen Auto in den Urlaub? Ich mittlerweile schon. Ich liebe die Unabhängigkeit, die ich durch eine Reise mit dem Auto habe. Doch es gibt auch Nachteile. Einer davon ist, dass du für dein Auto auch einen Parkplatz haben musst. Gerade am Lago Maggiore kann ein Parkplatz ganz schön ins Geld gehen. Am Westufer zahlst du oft 1,80 Euro für eine Stunde oder als “Spartarif” 14 Euro am Tag. Doch es geht auch anders. In diesem Text möchte ich dir gerne verraten, wo du in Baveno kostenlose Parkplätze finden kannst.

Baveno zählt zu den beliebtesten Urlaubsorten am italienischen Westufer des Lago Maggiore. Im Sommer ist der 5000-Einwohner-Ort rappelvoll mit Touristen und ich höre – zu meinem Bedauern – dort oft mehr deutsche Gespräche als italienische. Viele Urlauber reisen mit dem Auto an und stellen ihr Auto auf dem kostenpflichtigen Parkplatz direkt am Schiffsanleger ab. Das habe ich lange Zeit auch gemacht und ärgere mich heute sehr. Wie viel Geld hätte ich sparen können, wenn ich einfach mal einige Nebenstraßen angefahren hätte. Denn in Baveno gibt es einige zentrale Parkplätze, die völlig kostenlos sind.

Kostenlos parken in Baveno: Farben und Fallstricke

Immer wieder erlebe ich Verunsicherung von Reisenden, was das Thema Parken am Lago Maggiore angeht. Kürzlich parkte ein junges Paar aus Deutschland direkt neben mir in Stresa. Sie hatten einen kostenlosen Parkplatz direkt am Kongresszentrum ergattert. Von dort aus läufst du keine zwei Minuten zu einem der Strandabschnitte und bist ebenso schnell im Zentrum. Sie stiegen aus und diskutierten, ob sie dort stehenbleiben dürfen. “So nah an allem kann man nie im Leben kostenlos parken”, meinte die Frau immer wieder und wollte ihren Partner zum Umparken bewegen. Ich mischte mich ein: “Sie können hier stehenbleiben”, versuchte ich das Paar zu beruhigen, “der Parkplatz ist kostenlos”. Ehe ich erklären konnte, warum das so ist, zischte mich die Frau an: “Was wissen Sie schon!” Sie stiegen ins Auto und fuhren weg. Ein Italiener schnappte sich, nur Sekunden nach der Abfahrt, den freien Parkplatz und freute sich über die kostenlose Parkmöglichkeit. Sorry, aber wer sich so benimmt, hat es dann auch nicht anders verdient.

Wenn die Dame mich hätte ausreden lassen, hätte ich ihr erklärt, dass sie ganz leicht an den Farben der Parkplatzumrandung sehen kann, ob sie gratis parken kann. Ist ein Parkplatz in Italien weiß umrandet, hast du Glück. Er ist kostenlos. Hier musst du nur darauf achten, ob es eine zeitliche Begrenzung gibt. Denn in letzter Zeit beobachte ich am Lago Maggiore immer wieder, dass Parkplätze, die lange ohne zeitliche Begrenzung kostenlos benutzt werden durften, plötzlich nur noch für wenige Stunden und manchmal sogar Minuten benutzt werden dürfen. Also, Augen auf.

Ist ein Parkplatz blau umrandet, dann musst zu zahlen. Bei gelb umrandeten Parkplätzen, solltest du schleunigst weiterfahren und auch nicht erst überlegen, ob du “nur kurz” deinen Wagen darauf abstellst. Sie sind für Normalsterbliche verboten und es gibt hohe Strafen, wenn du auf ihnen als Falschparker erwischt wirst.

Kostenlos parken in Baveno: In der Nähe des Schiffsanlegers

Unglaublich, aber wahr. Der Parkstreifen direkt an der Uferstraße von Baveno ist gebührenfrei. Seit 2019 gibt es jedoch eine zeitliche Beschränkung, weil viele Urlauber ohne eigenen Parkplatz an der Unterkunft, ihren Wagen teilweise tage- oder sogar wochenlang dort abstellten. Wenn du einen Ausflug nach Baveno machen möchtest, kannst du den Parkstreifen aber gut benutzen.

Gänzlich ohne zeitliche Begrenzung kannst du in der Via Piave parken, jedenfalls auf den meisten Parkplätzen. Die Via Piave siehst du auf dem Foto einen Abschnitt weiter oben. Die Einfahrt zur Straße kannst du leicht verpassen. Sie ist recht unscheinbar direkt neben dem Grand Hotel Dino. Auf der rechten Seite sind erst wenige Parkplätze, auf denen du nur 30 Minuten (und auf manchen 2,5 Stunden) dein Auto abstellen darfst. Doch wenn du einige Meter weiter fährst, siehst du auf der linken Seite einen Parkplatz mit circa 50 Boxen, die du gebührenfrei benutzen kannst. Ist auf dem großen Parkplatz nichts frei, fahre weiter geradeaus. Im weiteren Verlauf der Straße, die sich später nochmal teilt, sind alle Parkplätze kostenlos. Alleine am Ende der Via Piave – vor der Strandbar Lido Blu – sind 23 kostenlose Parkplätze. Hier hatte ich schon oft Parkplatzglück, wenn alles andere belegt war.

Kostenlos parken in Baveno: Sonstige Möglichkeiten

Erst kürzlich entdeckte ich einen Parkplatz mit kostenlosen Parkboxen direkt im Ortszentrum von Baveno. Ich hatte immer angenommen, dass diese zentral gelegenen Parkplätze kostenpflichtig wären, aber dem ist nicht so. Du nimmst von der Uferstraße aus die Via Monte Grappa und biegst dann die erste Möglichkeit rechts ab. Dann stehst du vor dem kleinen Supermarkt Carrefour, vor dem es circa 25 Parkboxen gibt. Dorthin verirren sich nur wenige Urlauber, weil die Via Monte Grappa auf den ersten Blick wie eine Fußgängerzone wirkt.

Apropops Supermarkt: Wenn du von Pallanza aus nach Baveno reinfährst, siehst du an einem Kreisverkehr einen Supermarkt mit dem Namen Savoini. Verlasse den Kreisverkehr (erste Ausfahrt). Du bist nun auf der Viale Roma, wo auf der rechten Seite (gegenüber vom Supermarkt) einige kostenlose Parkboxen (mit zeitlicher Beschränkung) sind. Du hast auch da kein Glück? Folge dem Straßenverlauf. Die Viale Roma wird zur Via Brera. Du kommst zu mehreren großen Parkplätzen. Bis vor einiger Zeit waren die Parkplätze für Pkw kostenlos. Nun stehen vor den Plätzen Schilder, dass sie kostenpflichtig wären. Ausländische Wagen haben deshalb immer einen Parkschein, Italiener so gut wie nie. Anhand der Parkplatzumrandung kann man auch nicht erkennen, was dort Sache ist. Die Parkboxen sind nicht blau und nicht weiß umrandet, sondern grau. Ich habe mich noch nie getraut, dort zu parken und fahre von dort aus die umliegenden Seitenstraßen ab, denn da finde ich IMMER was. Probiere dein Glück also in der Via Carlo Segù, der Via 17 Martiri oder der Via Partigiani. Von dort aus läufst du ebenfalls nur wenige Minuten bis zur Uferpromenade.

Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Kennst du weitere Orte in Baveno, an denen man kostenlos parken kann oder werden für einen der genannten Orte mittlerweile Gebühren erhoben? Dann schreibe mir doch.

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore.*

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig.*

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese und Tutto Bene* von Andrea Di Stefano.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.