Niederländisch lernen: Vorsicht vor falschen Freunden

Falsche Freunde im Niederländischen Aufmacher 2 bearbeitet kleinBist du schon einmal in den Niederlanden gewesen? Hattest du auch das Gefühl, selbst ohne Niederländisch-Kenntnisse einiges von dem zu verstehen, was die Menschen sagen? Viele Wörter hören sich an wie im Deutschen, oder? Genau hier lauert die Gefahr. Vieles im Niederländischen ist nämlich nicht, wie es scheint: Falle nicht rein auf falsche Freunde im Niederländischen, denn von ihnen gibt es so einige.

Als falsche Freunde bezeichnet man Wörter zweier Sprachen, die ähnlich klingen oder sogar gleich sind, aber in der jeweiligen Sprache was ganz anderes bedeuten. Wenn du häufiger in den Niederlanden unterwegs bist und nicht in peinliche Situationen kommen möchtest, solltest du einige dieser falschen Freunde kennen.

Falsche Freunde im Niederländischen: Verwirrung beim Shoppingausflug

Ich habe sehr gute Ohren, was Fluch und Segen zugleich ist. Wenn drei Straßen weiter eine Maus furzt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich es mitbekomme – überspitzt formuliert. Selbstverständlich bekomme ich auch immer mit, wenn sich Menschen in meiner Umgebung unterhalten.

Als ich noch keine Niederländisch-Kenntnisse hatte, kam mir die einfachste Unterhaltung einiger niederländischen Omis beim Shoppingausflug nach Winterswijk schon viel spannender vor, als sie eigentlich war. Einmal redeten zwei alte Damen direkt neben mir über Agenten und meinten damit gar nicht James Bond, sondern einen ganz normalen Polizisten und erwähnten kurz drauf häufiger die Wörter „slagerij“ und „monster“. Klare Sache, dachte ich. Die Damen haben eine Schlägerei beobachtet und beschimpfen die Beteiligten nun als Monster. Von wegen: Es war viel harmloser: „slagerij“ heißt nämlich „Metzgerei“ und „monster“ heißt „Probe“. Sie haben sich wahrscheinlich nur über ihre Einkäufe und Gratisproben beim Metzger unterhalten

Falsche Freunde im Niederländischen: Schimpfende Omis?

Nun redeten diese beiden Omis recht lange miteinander, weshalb ich noch mehr aufgeschnappt habe. Klar haben sie über ihre Enkel geredet, dachte ich zumindest, als ich das Wort „enkel“ hörte. Reden nicht alle Omis immer begeistert von ihren Enkeln? Diese vielleicht auch, aber nicht in dem Moment. „Enkel“ heißt nämlich Knöchel im Niederländischen. Es ging also nur um einige Wehwehchen.

Bei „enkel“ war ich vorerst aus dem Gespräch ausgestiegen, doch als dann plötzlich das Wort „huren“ fiel, war meine Aufmerksamkeit erneut geweckt. Die eine Dame hatte die andere doch nicht etwas gerade beschimpft? „Huren“ brüllte die zweite Dame nun wieder Richtung erster Dame. Diese wiederum brüllte nun etwas von „doof“. Das wurde ja noch richtig spannend, dachte ich zumindest. Dabei heißt „huren“ nur „mieten“ und „doof“, dass jemand „taub“ ist beziehungsweise schlecht hört. Die haben sich also gar nicht angeschrien, weil sie sich gestritten haben, sondern weil eine der Damen nicht gut hören könnte.

„Slim“ sagte nun nach einiger Zeit wieder die Dame, die gut hörte. Ja, es ist wirklich schlimm, wenn man nicht gut hören kann, dachte ich. Doch das meinte die Damen gar nicht. „Slim“ heißt auf Niederländisch „clever“. Es ging noch einige Minuten hin und her bis ich auf einmal „bellen“ aufschnappte. Ah okay, eine von beiden hat also einen Hund. Schade, dass sie ihn nicht dabei hatte. Ich mag Hunde unheimlich gerne. Doch – wie du dir vielleicht denken kannst – redeten die Frauen nicht über Hunde. „Bellen“ heißt „anrufen“.

Puh, da habe ich aber einige Dinge echt missverstanden, oder? Oder hätte, denn das Gespräch hat so nie stattgefunden. Aber es hätte so stattfinden können und bei einer aktiven Beteiligung meinerseits wäre es sicher zu einigen peinlichen Missverständnissen gekommen. Damit dir nichts Peinliches in den Niederlanden passiert, solltest du dir vielleicht einige falsche Freunde merken.

Falsche Freunde im Niederländischen: Weitere Wörter mit Verwechslungsgefahr

– baan = Arbeitsplatz; Bahn = trein

– brutaal = frech; brutal = gemeen, bruut

– deftig = vornehm; deftig = copieus

– drogen = trocknen; Drogen = drugs

– eis = Forderung; Eis = ijs

– haar = ihre; Haar = auch haar

– kachel = Kachelofen; Kachel/Fliese = tegel

– kantoor = Büro, Agentur; Kantor/Chroleiter = koor begleider

– lager = niedriger; Lager = opslag

– lopen = gehen; laufen = hardlopen

– mist = Nebel; Misthaufen = mest

– net = soeben; nett: leuk

– schilderij = Gemälde; Straßenschilder = bord

– tafel = Tisch; Tafel = bord

– tor = Käfer; Tor/Eingang = poort, Fußballtor = doel

– tot = bis; tot = dood

– verzoek = Antrag/Bitte; versuchen = proberen

– verstaan = nicht hören (einzig auf den akustischen Aspekt bezogen); verstehen = begrijpen

– volkslied = Nationalhymne; Volkslied = volksliedje

– winkel = Geschäft; Winkel = hoek

– wissen = wischen; wissen = weten

– zee = Meer; See = meer

– zeilen = segeln; Zeilen = rij, regel

– zeldzaam = selten; seltsam = eigenaardig

Jetzt bist du dran: Kennst du auch falsche Freunde im Niederländischen? Welche Wörter fallen dir ein, die sich anhören wie ein deutscher Begriff, aber etwas ganz anderes bedeuten?

Weiterlesen: Niederländisch lernen: Tipps und Tricks für Autodidakten.

Du möchtest mehr Infos über die Niederlande? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust auf einen Urlaub in den Niederlanden? Hier gibt’s weitere Inspiration*.

Du suchst ein Hotel in den Niederlanden? Hier wirst du sicher fündig*.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.