Rezension: Atlas Obscura Kids Edition – Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt

Ich habe schon als Kind immer gerne gelesen. Auch als mein Bruder und ich einen Nintendo bekamen und zeitweise Super Mario die Vorherrschaft im Kinderzimmer zu übernehmen drohte, nahm ich weiterhin gerne Bücher in die Hand und tauchte in die Welt der Fantasie ein. Ich fand Lesen einfach spannend und finde es auch heute noch aufregend, mit einem neuen Buch zu beginnen. Ein Buch, das mir als Kind sicher gut gefallen hätte, ist Atlas Obscura Kids Edition – Entdecke die 100 abenteuerlichsten Ort der Welt! von Dylan Thuras und Rosemary Mosco.

Als studierte Literaturwissenschaftlerin und ausgebildete Redakteurin verwundert es vielleicht nicht, dass ich auch heute noch gerne lese. Und ich verschenke gerne Bücher, vor allem an Kinder im Freundes- und Verwandtenkreis. Gerade heute, wo gefühlt jeder zu jeder Zeit ein Smartphone in der Hand hat, finde ich es umso wichtiger, auch mal ein Buch in die Hand zu nehmen. Ich weiß, dass mein Patenkind nicht immer ganz so begeistert ist, aber wann immer es Anlass zum Schenken gibt, versuche ich, ihm ein Buch zu schenken. Ich bin mir sicher, dass der Atlas Obscura Kids Edition ganz nach dem Geschmack von meinem 12-jährigen Patenkind sein könnte. Denn auf Abenteuer und Geheimnisvolles steht in dem Alter doch jeder, oder?

Atlas Obscura Kids Edition: Aufbau und Inhalt

Das Buch beginnt mit einem kurzen Vorwort und einem Kapitel namens “Sack und Pack”. Auf der Doppelseite werden allerlei Dinge vorgestellt, die einem auf einer großen Reise behilflich sein könnten, zum Beispiel Sonnenschutz, eine Kamera, ein Solarladegerät oder ein Erste-Hilfe-Set.

Danach geht es zum Inhaltsverzeichnis, das passenderweise “Reiseplan” heißt. Hier werden alle 50 Reiseziele in 46 Ländern vorgestellt, die in dem Buch behandelt werden. Man sieht schnell, dass es stets kreuz und quer durch die ganze Welt geht. Die Reise startet in Island, anschließend geht es nach Sambia, dann in die Antarktis, dann wieder weiter nach Äthiopien, dann nach Russland, Mexiko, Vietnam und zu vielen weiteren Reisezielen auf dem ganzen Globus. Und es sind nicht 0815-Reiseziele, die man in jedem Reiseführer finden kann, sondern spannenden Orte voller Abenteuer und Geheimnisse. So wird zum Beispiel über einen Raumschiff-Friedhof in Neuseeland berichtet und über ein hängendes Kloster in China. Oder über eine Dinosaurier-Party in Schottland und eine verlorene Stadt in Ägypten.

Nach den 50 Reisezielen folgen ein kurzes Nachwort und eine Art Glossar mit der Überschrift “Alternative Reisepläne”. Hier können die Leser – sofern sie gewisse Reisevorlieben haben – direkt zu den passenden Kapiteln gelangen. Die Kategorien lauten “Erstaunliche Bauwerke”, “Ziele für Draufgänger”, “Fantastische Fauna und Flora”, “Feuer und Eis”, “Höhen un Tiefen”, “Glanzleistungen der Menschheit”, “Wundersame Wissenschaft”, “Überraschende Unterwelten”, “Verstecke für Superschurken”, “Wunder der Wildnis”, “Tanz auf dem Vulkan” und “Wasserwelten”.

Auch jetzt ist das Buch noch immer nicht zu Ende. Auf den letzten beiden Seiten findest du noch verschiedene Transportmittel geordnet nach Geschwindigkeit, mögliche Fragen, die du stellen kannst, wenn du auf Reisen Einheimische triffst und weitere Tipps für Entdecker. Auf dem Umschlag im Innenteil des Buchs findest du nun noch einmal eine Weltkarte, auf der alle besuchte Ziele eingezeichnet sind.

Atlas Obscura Kids Edition: Mein Fazit

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht, und zwar in allerbester Weise. Ich muss zugeben: Ich hatte vor der Lektüre keine große Erwartungen und dachte, dass ich die meisten Dinge, die beschrieben werden, schon weiß. Von wegen! Selbst ich mit meinen mittlerweile 33 Jahren habe unzählige Dinge gelernt und Orte kennengelernt, von denen ich vorher noch nie gehört hatte. Wusstest du zum Beispiel, dass der Mörtel der Chinesischen Mauer Klebreis enthält? Oder dass es in Bolivien 37 offizielle Landessprachen gibt? Das Buch ist voll von unzähligen dieser interessanten Infos.

Toll ist auch die Struktur jedes Kapitels, das nicht die Länder in Gänze, sondern zwei besonders spannende Orte eines Landes vorstellt. Da geht es mal um Feen, mal um eine versunkene Stadt, um Dinosaurier, seltene Naturphänomene und unzählige geheimnisvolle Plätze, die es zu entdecken gibt. Ganz zu Beginn findest du eine Weltkarte, die dir genau zeigt, wo sich das vorgestellte Land befindet. Dann folgen vier Fakten zum Land. Das können kuriose Dinge sein oder Informationen zu Bräuchen, der Sprache oder dem Nationalgericht. Alleine die Lektüre dieser kurzen Fakten enthielt schon viel Wissenswertes.

Anfangs habe ich den Aufbau des Buchs nicht ganz verstanden, wirkt es doch so, als würden die Autoren willkürlich an unterschiedliche Orte springen. Seit der Lektüre weiß ich, dass die Anordnung gut durchdacht ist. Denn jedes Kapitel hat eine Gemeinsamkeit mit dem Kapitel davor. Welche das ist, erfährst du, wenn du die kurzen Sätze liest, die unten rechts an jedem Kapitel stehen und zum neuen Ort überleiten. Ein Beispiel sind die letzten Sätze des Spanien-Kapitels, die folgendermaßen auf das Honduras-Kapitel vorbereiten: “Wenn du von Spanien nach Honduras reist, erwartet dich noch ein Abenteuer unter Wasser. Die beiden Länder haben eine gemeinsame Geschichte: Honduras wurde 1821 von Spanien unabhängig.”

Auch auf den anderen Seiten finden sich viele nützliche Erklärungen für Weltentdecker. So wird zum Beispiel im Inhaltsverzeichnis erklärt, was Koordinaten sind und sowohl im Vor- als auch im Nachwort darauf hingewiesen, dass es wichtig ist, andere Kulturen, Menschen, Tiere und Orte stets mit Respekt zu behandeln. Ich finde, so etwas kann man gar nicht oft genug erwähnen. Auch die Illustrationen sind schön gemacht und es gibt auf den Bildern allerhand zu entdecken.

Ich hatte bei der Lektüre viel Spaß, habe eine Menge gelernt und ganz nebenbei allerhand Inspiration für neue Reiseziele bekommen. Als Kind hätte ich das Buch sicher sehr geliebt und es mehr als einmal gelesen.

Atlas Obscura Kids Edition: Umfang und Preis

Das Buch Atlas Obscura Kids Edition – Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt! Ist im Loewe-Verlag erschienen. Es umfasst 112 Seiten und kostet 19,95 Euro. Wenn du es haben oder verschenken möchtest, kannst du es direkt hier bestellen*.

Ich danke dem Verlag Loewe für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung bleibt – wie immer – dadurch unbeeinflusst.

Du liest lieber am Bildschirm? Dann spare mit der kostenlosen Probemitgliedschaft bei Kindle Unlimited* bares Geld.

Du hast Lust auf deine nächste Reise bekommen? Hier findest du das passende Hotel für dein Vorhaben.*

Weiterlesen: Weitere Geschenkideen für reiselustige Kinder bekommst du hier.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.