Donnerstags am Lago Maggiore: Der Markt in Angera

Lange Zeit dachte ich, am italienischen Teil des Lago Maggiore würde es donnerstags keinen gescheiten Markt geben. Lediglich die Märkte in Cannobio und Feriolo waren mir bekannt. Deshalb fuhr ich immer wieder zum Markt in Omegna, der am benachbarten Ortasee liegt und sich durchaus sehr lohnt. Doch dann merkte ich, dass ich zwei Märkte übersehen hatte: den Markt in Lesa und den Markt in Angera.

Lesa liegt einige Kilometer südlich von Stresa. Der Ort ist nett, aber der Markt nicht wirklich der Rede wert. Anders ist es mit Angera. Dieser Markt hat mich tatsächlich überrascht.

Der Markt in Angera: Lage und Anreise

Angera liegt am italienischen Ostufer des Lago Maggiore und hat gut 5500 Einwohner. Damit zählt es schon zu den dichter besiedelten Orten am östlichen Langensee. Da ich mich ja zu 90 Prozent immer am Westufer des Lago Maggiore aufhalte, ist mir der Markt in Angera wohl auch immer durch die Lappen gegangen. Dabei war ich schon in Angera, um die tolle Burg zu besuchen.

Du kannst Angera entweder mit dem Auto erreichen oder – wie ich es meist mache – bis Arona mit Bus, Zug oder Auto fahren und dann in fünf Minuten für kleines Geld mit dem Schiff nach Angera übersetzen. Wenn du eins der ersten Boote morgens nimmst, hast du vielleicht Glück und sogar das gesamte Schiff mit Crew für dich alleine. Ich hatte das Vergnügen bereits mehrmals. Viele Reiseveranstalter lassen sich so eine exklusive Fahrt sonst teuer bezahlen.

Den Markt selber kannst du nicht verfehlen. Vom Schiffsanleger läufst du immer geradeaus am Seeufer entlang. Dann siehst du den Markt auch irgendwann schon.

Der Markt in Angera: Termin und Auswahl

Wie schon mehrfach erwähnt, findet der Markt jeden Donnerstag statt. Offiziell öffnet er um 8 Uhr, aber wie bei allen Märkten, die ich bisher in Italien besuchte, ist das nur ein Richtwert. Ich war um kurz nach 8 Uhr da und es waren vielleicht 60 Prozent der Stände da, die meisten bauten aber noch auf. Um 9 Uhr waren aber dann alle startklar. Nach hinten raus geht der Markt schon mal etwas länger. Offiziell soll er um 13 Uhr schließen.

Die Auswahl hat mich überrascht. Ich rechnete mit ein paar Obst- und Gemüsehändlern und einigen Ständen mit Kleidung. Auf dem Markt in Angera gab es bei circa 50 Ständen alles: Haushaltswaren, Kurzwaren, Kleidung, Schuhe, Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, Blumen, Produkte von örtlichen Bauern und Imkern und, und, und. Selten habe ich eine so große Auswahl gesehen.

Der Markt in Angera: Lohnt der Besuch?

Ich muss ganz ehrlich sein: Meine Erwartungen, was den Markt in Angera betrifft, waren sehr niedrig, weil ich am Ostufer schon so oft bei anderen Dingen enttäuscht worden bin. Umso überraschter war ich von der Größe des Markts. Ich hatte mit viel weniger Ständen gerechnet und war verwundert, wie leer der Markt für seine Größe war. Insbesondere, wenn man bedenkt, dass Angera selber, zumindest im Ortskern, kaum über Einkaufsmöglichkeiten verfügt. Wenn du mal richtig entspannt über einen Markt am Lago Maggiore schlendert möchtest, ohne durch die Massen geschoben zu werden, dann ist der Markt in Angera vielleicht richtig für dich. Keiner meiner bisherigen Marktbesuche in Italien war entspannter.

Allerdings fiel mir auch etwas auf, was ich etwas schade fand: Bei den anderen Märkten am Lago Maggiore kommt an Markttagen richtig Leben in die kleinen Orte. In Angera war es auch am Markttag nicht trubelig. Das kann man nun positiv oder negativ werten.

Ein Besuch lohnt meiner Meinung nach, wenn du mal entspannt einen Markt sehen willst oder deinen Marktbesuch mit der Besichtigung der Burg in Angera verknüpfst.

Jetzt bist du dran: Warst du mal in Angera? War vielleicht sogar Markt? Wie hat dir der Ort gefallen?

Weiterlesen: Eine Übersicht über alle Märkte am Lago Maggiore liefert dir dieser Blogpost.

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore.*

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig.*

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen