Marconi Beach Stresa: Strandbar mit Blick auf den Lago Maggiore

Hin und wieder schaue ich mir am Lago Maggiore auch Orte an, die ich ohne meinen Blog nicht aufsuchen würde. Da ich meinen Lesern möglichst viel von der Region und all ihren Facetten und Sehenswürdigkeiten zeigen möchte, sind eben auch manchmal Ausflüge dabei, die nicht unbedingt nach meinem Gusto sind. Doch dieser Besuch der Marconi Beach Bar, die Mitte Juni 2019 in Stresa eröffnete, fällt definitiv nicht in die genannte Kategorie. Ganz im Gegenteil. Diesen Besuch konnte ich kaum erwarten.

Zwei Wochen lang war ich immer wieder an der Bar vorbeigelaufen, die selbst noch kurz vor der Eröffnung eine riesige Baustelle zu sein schien, und hoffte, dass sie flott fertig werden würde. Jeden Tag linste ich zu ihr rüber und betete, dass die Bauarbeiten vernünftig ablaufen würden. Denn erst kurz vorher musste in Stresa die Eröffnung des zweiten Supermarkts im Ort um zwei Monate nach hinten verschoben werden, weil bei den Bauarbeiten eine Wand eingestürzt war. Als ich eines Tages einige Polizisten zur Baustelle gehen sah, rechnete ich nicht mit einer baldigen Eröffnung der Bar. Doch ich lag falsch. Alles klappte schneller als gedacht. Und so konnte ich völlig selbstlos die neue Beach Bar in Stresa für dich testen.

Marconi Beach Stresa: Lage, Angebot und Preise

Die Marconi Beach Bar in Stresa liegt malerisch an der wunderschönen Uferpromenade mit Blick auf den Borromäischen Golf und die Isola Bella. Sie ist schräg gegenüber des Nobelhotels Grand Hotel des Iles Borromees, weshalb ich erst kurz Angst hatte, dass diese Bar nur für Hotelgäste zugänglich sein wird, so wie es bei der Bar gegenüber vom Hotel La Palma der Fall ist. Aber nein, das Marconi Beach Stresa hat mit dem Hotel nichts zu tun und jeder kann hin.

Gleich am Eröffnungstag studierte ich ausgiebig das Angebot, denn eine Auswahl der angebotenen Getränke und Speisen präsentiert die Bar als Aushang. Eins vorweg: Wenn du Pizza essen möchtest, bist du dort falsch. Es gibt zwar auch warme Speisen (Lasagne, Pasta), aber die Auswahl ist beschränkt. Die Bar bietet eher kalte Speisen, Happen für Zwischendurch, Salate sowie Kuchen, Eis, und Getränke an.

Auch meine Befürchtung, dass die Preise vielleicht aufgrund der exquisiten Lage zu hoch sein könnten, wie beispielsweise in der Sky Bar Stresa, war umsonst. Natürlich zahlst du bei dem ein oder anderen Posten 0,50 Euro bis 2 Euro mehr als in den anderen Cafés und Restaurants im Ort. Aber 2,50 Euro für einen Cappuccino finde ich zum Beispiel völlig in Ordnung. In Bochum zahle ich da mittlerweile oft mehr und habe nicht einmal annähernd so einen grandiosen Ausblick wie in der Bar Marconi Beach Stresa. Von der Atmosphäre ganz zu schweigen.

Marconi Beach Stresa: Mein Besuch

Ich wählte einen frühen Donnerstagabend für meinen ersten Besuch, denn ich hatte mir überlegt, dass ich zum Aperitivo ins Marconi Beach Stresa gehe. Dieser wird täglich von 11 bis 13 Uhr und von 18 bis 21 Uhr angeboten. Das heißt: Wenn du einen Cocktail bestellst (mit Alkohol 7 Euro, ohne Alkohol 6 Euro), bekommst du gratis eine kalte Platte mit allerhand Fingerfood dazu.

Der Weg von der Promenade zur Bar erwies sich unerwartet als etwas schwierig. Du kannst den Zugang über eine steile Treppe wählen oder über zwei Schrägen. Die Schrägen sind sehr unebene Wege, bei denen überall Steine herausragen und somit Stolpergefahren lauern. Du musst also sehr vorsichtig sein. Ich war froh, dass ich unfallfrei unten ankam.

Noch glücklicher war ich, dass ich den letzten Tisch direkt am Ufer erwischte, mit absolut großartiger Aussicht. So nah am Lago Maggiore hatte ich noch nie gesessen. Die Wellen rauschten, eine leichte Brise wehte, im Hintergrund lief Musik, die aber nicht zu laut war. Toll. Ziemlich flott kam auch eine Bedienung an meinen Tisch und reichte mir die Karte. Generell schien jeder Mitarbeiter dort dauernd zu lächeln und es wirkte nicht gequält. Nach ausreichender Zeit zum Auswählen, entschied ich mich für einen Negroni.

Der Cocktail und die Fingerfood-Platte ließen nicht lange auf sich warten. Die Platte war umfangreicher als ich dachte, mit kleinen Sandwiches, Bruschetta, Baguette mit Thunfischcreme, Chips, Gemüse mit Dip und frittierten Käsehäppchen. Es schmeckte alles, besonders die Thunfischcreme und die kleinen Sandwiches. Zusätzlich findest du einen Bon bei deiner Bestellung. Mit dem gehst du, wenn du alles verzehrt hast und zahlen möchtest, einfach an die Bar und bezahlst dort an der Kasse.

Marconi Beach Stresa: Mein Fazit

Ich glaube, ich habe einen neuen Lieblingsladen gefunden. Die Atmosphäre war genau so, wie ich es mir gewünscht hatte: völlig entspannt, bei Wellenrauschen und leiser Musik. Der Ausblick auf den See, sofern du einen Platz ganz nah am Ufer erwischst, ist atemberaubend. Dafür zahle ich auch für Essen und Getränke minimal mehr, zumal bisher alles, was ich probierte (mittlerweile war ich öfter da), schmeckte.

Kleiner Tipp: Vergesse die Strickjacke nicht. Gerade abends ist es so nah am See schon einmal weitaus windiger als im Ort. Ich war bei meiner Premiere froh, dass ich eine dünne Strickjacke eingesteckt hatte.

Auch der Service punktete. Das Personal war aufmerksam, flott, unaufgeregt und außerordentlich freundlich. Das Paar neben mir bestellte einen Cocktail (Frau) und ein Bier (Mann). Eigentlich hätte damit nur die Frau die Fingerfood-Platte bekommen, aber das Paar bekam eine große Platte für zwei Personen gratis zu den Getränken. Ob das in Zukunft auch noch so sein wird, wird sich natürlich mit der Zeit zeigen.

Einen kleinen Punktabzug gibt es lediglich für den unschönen Zugang über eine steile Treppe oder die Schrägen mit den zahlreichen Stolperfallen. Ich hoffe, dass da in Zukunft noch nachgebessert wird.

Jetzt bist du dran: Hast du einen liebsten Laden in Stresa? Warst du vielleicht auch schon im Marconi Beach? Wie hat es dir dort gefallen?

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore.*

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig.*

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese.

Weiterlesen: Restaurant-Tipps für Stresa bekommst du in diesem Text.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

2 Kommentare zu “Marconi Beach Stresa: Strandbar mit Blick auf den Lago Maggiore

  1. Marietta

    Tolle Lage, direkt am Seeufer, freundliches Personal.Die Kaffee Crème schmeckte super. Werde die Bar auf jeden Fall wieder besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.