Rezension: Der Reiseführer Lago Maggiore vom Michael Müller Verlag

Die Suche nach einem gescheiten Reiseführer über den Lago Maggiore gestaltete sich für mich lange wie eine Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen. Ich habe wohl so ziemlich alle Reiseführer in der Hand gehabt, die es auf dem Markt über den Lago Maggiore gibt. Nur ein Buch überzeugte mich: Der Reiseführer Lago Maggiore von Eberhard Fohrer und Marcus X. Schmid aus dem Michael Müller Verlag. 2020 ist die fünfte überarbeitete Auflage des Reiseführers erschienen. Ich habe sie mir genauer angesehen.

Die allermeisten Reiseführer über den Lago Maggiore kranken an der Tatsache, dass sie viel zu oberflächlich sind. Meist werden die immer gleichen Orte ausführlicher beschrieben, die immer gleichen Hotels und Restaurants empfohlen und die immer gleichen Infos über Historie oder bestimmte Sehenswürdigkeiten referiert. Wenn es ganz schlecht läuft, wird der Lago Maggiore in einen Reiseführer über oberitalienische Seen gequetscht und bekommt gerade einmal ein paar Seiten Aufmerksamkeit. Orte werden auf einer halben Seite abgehandelt, wenn sie überhaupt erwähnt werden. Und viele Infos findet man eins zu eins in Reiseführern der verschiedensten Verlage. Da fragt man sich zwangsläufig, welcher Autor denn von wem abgeschrieben hat.

Nachdem ich zum ersten Mal am Lago Maggiore war, habe ich mich außerdem gefragt, ob mancher Autor der von mir gelesenen Lago-Maggiore-Reiseführer überhaupt mal am See gewesen ist. Völlig ungenaue, teils lieblose Beschreibungen, eines Paradieses wie der Lago Maggiore ja nun mal eins ist, muss man auch erst einmal so hinbekommen. Doch dann gelangte ich vor einigen Jahren an den Reiseführer Lago Maggiore aus dem Hause Michael Müller und muss sagen: Das ist genau der Reiseführer, den dieser wunderbare Platz auf diesem Planeten auch verdient. Im Frühjahr 2020 erschien die fünfte überarbeitete Auflage des Buchs von Eberhard Fohrer und Marcus X. Schmid.

Reiseführer Lago Maggiore (Michael Müller Verlag): Aufbau und Inhalt

Der Reiseführer Lago Maggiore aus dem Michael Müller Verlag besticht durch einen klaren Aufbau trotz der zahlreichen Infos, die er vermittelt. Schon in die aufklappbaren Umschlagseiten sind jeweils Übersichtskarten eingearbeitet.

Nach einer kurzen Vorstellung der beiden Autoren folgt ein ausführliches Inhaltsverzeichnis. Bereits hier werden ein paar Stichworte zu den später näher behandelten Regionen an und rund um den See gegeben, sodass ich als Leser, der vielleicht gerne wandert, zum Beispiel direkt weiß, dass ich mir das Kapitel „Täler des Locarnese“ näher anschauen sollte.

Das Buch startet mit dem Kapitel „Orientiert am Lago Maggiore“, in dem du zunächst einen allgemeinen Überblick erhältst, was du so grundsätzlich am See erleben kannst. Auch hier werden schon einige Sehenswürdigkeiten kurz genannt. Das Kapitel ist unterteilt in die kurzen Unterkapitel „Die Region im Profil“, „Erlebnis Kultur“, „Erlebnis Natur“, „Baden und Aktiv-Urlaub“ sowie „Lago Maggiore mit Kindern“.

Dann widmen sich die Autoren ausführlich den vier großen Hauptkapiteln mit den Titeln „Tessiner Ufer“, „Die Täler des Locarnese“, Italienisches Ostufer“ und „Italienisches Westufer“. Jedes Kapitel fasst zwischen 40 und 60 Seiten und enthält umfassende Infos über die Orte rund um den See, Sehenswürdigkeiten, Restaurant-Tipps, Hotel-Tipps, Kartenmaterial und noch viel mehr.

Als nettes Gimmick folgt nach den vier genannten Hauptkapiteln noch ein Kapitel mit dem Titel „Abstecher nach Mailand“: Es enthält alle Infos, die du für einen Ausflug in die Metropole benötigst. Selbst an eine Abbildung des U-Bahn-Netzes und Kartenmaterial wurde gedacht.

Auch jetzt endet das Buch noch nicht. In dem Kapitel „Nachlesen und Nachschlagen“ haben Eberhard Fohrer und Marcus X. Schmid noch einmal ganz viele Infos zusammengetragen, und zwar unter den Stichworten Geografie, Flora, Fauna, Wirtschaft, Umwelt, Geschichte, Anreise, Verkehrsmittel vor Ort, Übernachten, Essen und Trinken und Wissenswertes von A bis Z.

Es folgt das Kapitel „Wandern am Lago Maggiore“, das 12 Wanderungen und Touren am und in der Nähe des Lago Maggiore beschreibt. Das Buch endet schließlich mit ein paar Seiten Italienisch für den Urlaub und verschiedenen Verzeichnissen, wie Fotonachweisen und einem Register.

Reiseführer Lago Maggiore (Michael Müller Verlag): Mein Fazit

Der Reiseführer Lago Maggiore von Eberhard Fohrer und Marcus X. Schmid ist das vielleicht umfangreichste Buch über den Langensee auf dem deutschsprachigen Markt. Es ist voll von nützlichen Informationen und praktischen Tipps, die vor allem Menschen helfen, die das individuelle Reisen schätzen.

Ich selbst hatte bisher immer die zweite Auflage des Buchs benutzt, die mittlerweile schon neun Jahre alt ist. Vor der Lektüre der fünften überarbeiteten Auflage war ich mir sicher, dass man es nicht mehr besser machen kann. Aber ich hatte mich getäuscht. Vor allem das Layout ist nun leserfreundlicher. Riesige Textblöcke, die ich noch in der zweiten Auflage fand, sind nicht mehr vorhanden, dazu sind spezielle Tipps der Autoren hervorgehoben worden. Ob dies nun schon in den Ausgaben zuvor der Fall war, kann ich nicht sagen. Das ist aber auch nicht wichtig. Fakt ist: Das Layout trägt dazu bei, dass man sich bei der Fülle an Informationen dennoch nicht überfordert fühlt und sich vor allem leicht zurechtfinden kann. Denn nicht jedes Kapitel ist ja auch für jeden interessant.

Praktisch sind auch die vielen Kartenausschnitte, die sich immer wieder im Buch finden. Denn gerade am See und im Hinterland gibt es oft klitzekleine Straßen und Wege, die man leicht übersehen kann.

Besonders neugierig war ich natürlich, welche Orte in der aktuellsten Ausgabe so in Stresa beschrieben und vor allem empfohlen werden. Stresa ist in den vergangenen Jahren eine Art zweite Heimat für mich geworden. Wann immer es passt, versuche ich dort zu sein, lese täglich die Nachrichten und bin immer gut informiert, was dort gerade so passiert. Bei der Lektüre des Stresa-Kapitels sind mir zwei Dinge deshalb besonders aufgefallen.

Die Krux beim Schreiben eines Reiseführers ist ja, dass im Moment der Veröffentlichung einige Infos schon nicht mehr aktuell sein könnten. Auch in diesem Buch ist es passiert. Das beworbene Strandbad in Stresa „La Baia Rosa“ ist 2020 bereits die zweite Saison geschlossen gewesen. Und es sieht derzeit leider nicht so aus, als wenn sich das so bald ändern würde.

Und eine zweite Sache fiel mir auf. In diesem Lago-Maggiore-Almanach wird das Lido Blu in Stresa mit den Worten: „Viel Kritik, aber die Lage macht’s!“ tatsächlich als Empfehlung in der Rubrik „Unterhaltung“ aufgeführt. Ganz ehrlich: Dieser Laden ist das vielleicht schlechteste Restaurant am See. Zumindest ist es das schlechteste, das ich kenne, wie ich mal hier mal ausführlich beschrieben habe. Ich finde, ein Ort, den man auch gut als Touristenfalle bezeichnen könnte, hat keine Empfehlung in einem Reiseführer verdient, vor allem nicht, in einem ansonsten herausragend guten Buch. Es gibt genug Alternativen in gleicher Lage, die man hätte nennen können. Ich verstehe die Erwähnung erst recht nicht, weil die Autoren mit ihren Worten ja sogar zugeben, dass sie von der Kritik wissen. Leider weiß ich nicht, wann der Reiseführer in den Druck ging, aber das Marconi Beach, das im Juni 2019 eröffnete, hätte ganz wunderbar in die Kategorie gepasst.

Ich jammere hier auf extrem hohem Niveau, weil ich einfach eine Stresa-Fanatikerin bin. Für die anderen Städte kann ich die Empfehlungen leider nicht soooo genau beurteilen und vertraue da auf das Urteil der Autoren, denn sie haben mich in dem Buch sehr oft auch positiv überrascht.

Selbst ich Lago-Maggiore-Nerd habe bei der Lektüre noch einige neue Dinge gelernt und Orte entdeckt, die sofort auf meine Reisewunschliste für meine nächsten Aufenthalte gewandert sind.

Wandern ist übrigens ein gutes Stichwort: Der Reiseführer Lago Maggiore aus dem Michael Müller Verlag stellt ja auch 12 Wanderungen und Touren vor.

Auf den ersten Blick war ich etwas enttäuscht, weil ich dachte, es wäre kein Schwierigkeitsgrad angegeben. Von anderen Reiseführern war ich es gewohnt, dass man mit einem Sternesystem oder ähnlichen Zeichen einschätzt, wie schwer die Wanderung ist. Eberhard Fohrer und Marcus X. Schmid verteilen keine Sterne, sondern beschreiben den jeweiligen Charakter einer Tour sehr genau, was mir nach längerem Nachdenken doch ein Stück weit besser gefällt, denn bei dem Thema muss ich aufgrund einiger Einschränkungen nach einer OP genauestens vor einer Tour wissen, ob sie für mich machbar wäre oder nicht und ich denke, das trifft auch auf einige andere Leser zu.

Dank der ausführlichen Beschreibungen weiß ich, dass die meisten Wanderungen für mich leider nicht zu bewältigen wären. Die 12. Wanderung mit dem Charakter „auch für Spaziergänger machbar“ ab Stresa hat mich allerdings neugierig gemacht. Sie hat die größte Chance bei einem meiner künftigen Aufenthalte am See in Angriff genommen zu werden. Die meisten anderen Routen sind meist nur für Menschen ohne körperliche Einschränkung zu bewältigen.

Großes Plus: Sogar auf den Ruhetag der Einkehrstätte wird bei meiner favorisierten Tour hingewiesen. Das sind Informationen, die bei der Reiseplanung absolutes Gold wert sind und das ist der Grund, warum ich immer mit dem Reiseführer Lago Maggiore vom Michael Müller Verlag am See unterwegs bin, obwohl ich den See ja eigentlich extrem gut kenne. Hier habe ich auf den ersten Blick alles, was ich wissen muss, kompakt in einem Buch zusammengefasst.

Reiseführer Lago Maggiore (Michael Müller Verlag): Umfang und Preis

Der Reiseführer Lago Maggiore von Eberhard Fohrer und Marcus X. Schmid ist im Michael Müller Verlag erschienen, umfasst 372 Seiten und kostet 19,90 Euro. Wenn du ihn haben möchtest, kannst du ihn hier direkt bestellen*.

Ich danke dem Verlag Michael Müller für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung bleibt – wie immer – dadurch unbeeinflusst.

Jetzt bist du dran: Kennst du den Reiseführer Lago Maggiore aus dem Hause Michael Müller? Wie hat er dir gefallen? Kennst du andere Lago-Maggiore-Reiseführer? Hast du einen Favoriten oder kannst mir noch ein anderes Buch über den See empfehlen?

Weiterlesen: Eine Übersicht über alle meine Lago-Maggiore-Texte bekommst du hier.

Du liest lieber am Bildschirm? Dann spare mit der kostenlosen Probemitgliedschaft bei Kindle Unlimited* bares Geld.

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore*.

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig*.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.