Mittwochs am Lago Maggiore: Der Markt in Sesto Calende

Es kommt so gut wie nie vor, dass ich mal das Wort Geheimtipp benutze. Dieser Begriff wird mittlerweile nämlich so inflationär für jeden 08/15-Tipp gebraucht, dass die Bedeutung sich ein wenig abgenutzt hat. Ich habe allerdings wirklich einen Geheimtipp am Lago Maggiore für dich. Wenn du Märkte magst, dann darfst du dir den Markt in Sesto Calende in keinem Fall entgehen lassen.

Ich kann mich noch gut an meinen ersten Besuch auf dem Markt in Sesto Calende erinnern. Es war ein sonniger Tag im September und ich schlenderte komplett begeistert durch den Ort, den ich bis dato noch nie besucht hatte und der meine Erwartungen absolut übertraf. Auf dem Markt fand ich auch einige interessante Dinge, die ich für die Daheimgebliebenen oder mich erstand. Ich war so in Gedanken, dass ich überhaupt nicht bemerkte, dass ich mit meinen Italienisch-Kenntnissen schon so gut zurechtkam, dass die kurzen Verkaufsgespräche überhaupt kein Problem mehr für mich darstellten. Doch an einem Stand wurde ich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Eine freundliche Verkäuferin erklärte mir, dass sie die Jacke, die mein Interesse geweckt hatte, auch noch in verschiedenen anderen Farben vorrätig hatte. Was dann kam, verstand ich allerdings nicht, denn die Verkäuferin redete so schnell, dass mir fast schwindelig wurde. „Es tut mir leid“, sagte ich nun auf Italienisch, „ich habe sie leider nicht verstanden. Ich komme aus Deutschland und mein Italienisch ist noch nicht so gut.“ Die Verkäuferin verzog verwundert das Gesicht. „Eine Deutsche?“, sagte sie nun weitaus langsamer und wechselte schließlich ins Englische. „Entschuldigen Sie, ich war mir sicher, dass Sie aus Italien kommen. Wissen Sie, Touristen kommen hier nicht so oft her.“

An der Begegnung gefielen mir gleich zwei Dinge. Erstens fühle ich mich ja immer geschmeichelt, wenn ich nicht sofort als Fremde auffalle, und selbst Italiener nicht so schnell merken, dass ich gar nicht aus Italien komme. Und zweitens gefällt mir die Tatsache, dass es noch authentische Märkte am Lago Maggiore gibt, die nicht so sehr von Touristen überschwemmt werden.

Der Markt in Sesto Calende: Lage und Anreise

Sesto Calende liegt am südlichsten Zipfel des Lago Maggiore, wo der See in den Fluss Ticino mündet und weiter Richtung Po fließt.

Du kannst auf viele unterschiedliche Arten den Markt in Sesto Calende erreichen. Ich starte ja immer von Stresa aus, also vom Westufer des Sees. Am einfachsten ist die Anreise natürlich mit dem Auto. Von Stresa oder Baveno aus benötigst du circa 30 Minuten nach Sesto Calende. Wenn du früh genug kommst, hast du sogar gute Chancen auf einen kostenlosen Parkplatz. Bei der Einfahrt in den Ort passierst du eine alte Brücke. Biege nach der Brücke direkt rechts ab. Dann findest du auf der rechten Seite erst P7 (Piazzale Rovelli), wo 70 kostenlose Parkplätze sind. Hast du da kein Glück, fahre ein paar Meter weiter zu P8 (Via Remo Barbieri). Hier sind noch einmal 90 weitere kostenlose Parkplätze.

Du kannst auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Sesto Calende kommen. Vom Westufer aus gibt es einige wenige direkte Zugverbindungen am Tag ab Baveno, Stresa und Arona. Alternativ kannst du auch mit dem Bus oder dem Schiff nach Arona reisen und von dort aus den Bus nehmen. Vom Ostufer aus kommst du am besten von Angera aus mit dem Bus nach Sesto Calende.

Der Markt in Sesto Calende: Termin und Auswahl

Der Markt in Sesto Calende ist jeden Mittwoch und soll offiziell zwischen 6 und 14 Uhr stattfinden. Ich war bisher immer so um 7.30 Uhr im Ort, die ersten Händler waren allerdings nie vor 8 Uhr startklar.

Die Auswahl auf dem Markt in Sesto Calende ist riesig und lässt keine Wünsche offen. Es gibt Stände mit Obst, Gemüse, Honig, Fleisch, Wurst und Käse, Kleidung, Lederwaren, Kurzwaren, Haushaltswaren, Schuhen und Pflanzen. Die Stände ziehen sich durch den ganzen Ort. Bei meinem ersten Besuch dachte ich, dass am Flussufer des Ticino ein paar Stände sind und mehr nicht, doch dann ging ich weiter und weiter und hinter jeder Ecke kam ein neuer Straßenzug mit Ständen.

Das Preisniveau ist in Sesto Calende bei einigen Waren, wie Obst, Gemüse und Kleidung, deutlich geringer als auf vielen anderen Märkten rund um den See. Insbesondere die Qualität der Lebensmittel überzeugt mich immer wieder.

Der Markt in Sesto Calende: Mein Fazit

Wenn du die anderen großen Märkte am Lago Maggiore, zum Beispiel in Luino oder Cannobio, besuchst, dann hörst du in den Gängen oft mehr Deutsch als Italienisch. Ich mag das nicht so gerne, weil dies auf Kosten der Authentizität geht. In Sesto Calende kannst du dagegen einen authentischen italienischen Markt erleben. Ohne Italienisch-Kenntnisse ist die Kommunikation zwar etwas schwerer, aber die Händler bemühen sich wirklich sehr, wenn sie bemerken, dass du nicht von dort bist.

Auch die Auswahl auf dem Markt in Sesto Calende überzeugt mich immer wieder. Der Markt kann bei dem Punkt definitiv mit dem größten Markt am See in Luino mithalten, der ebenfalls mittwochs stattfindet. Und im Gegensatz zu Luino wirst du in Sesto Calende nicht durch die Gänge geschoben und kannst ganz ohne Stress auf Shoppingtour gehen.

Jetzt bist du dran: Warst du mal in Sesto Calende? Wie hat es dir dort gefallen? Hast du auch den Markt besucht? 

Weiterlesen: Du möchtest einen anderen Markt am Lago Maggiore besuchen? Dann findest du hier eine Übersicht über alle Märkte am Lago Maggiore geordnet nach Wochentagen. Außerdem stelle ich in einem weiteren Blogpost meine liebsten Märkte am Lago Maggiore vor.

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore.*

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig.*

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.