Rezepte mit Espresso: Was das italienische Kaffeepulver alles kann

Magst du Espresso? Wenn ich ganz ehrlich bin, dann bin ich kein großer Fan. Jedenfalls nicht, wenn er pur serviert wird. In vielen Dingen vergöttere ich die italienische Küche, an dieser Stelle ausnahmsweise mal nicht. Mir ist der Kaffee einfach viel zu stark und zu bitter. Aber weißt du was? Du musst Espresso ja nicht als Kaffee trinken. Das italienische Kaffeepulver ist nämlich viel vielseitiger, als ich lange Zeit angenommen habe.

Auch wenn ich kein Espresso-Fan bin, finde ich es immer wieder faszinierend, wie sich der kurze Espresso an der Bar im italienischen Gesellschaftsleben manifestiert hat. Ich beobachte dies gerne, bin aber immer froh, wenn mich niemand fragt, ob ich nicht auch einen „Caffè“ mittrinken möchte. Denn bisher erntete ich meist Kopfschütteln, wenn ich einem Italiener erklärte, dass mir der heiße Wachmacher so überhaupt nicht mundet.

Zum Glück kann man mit dem Espressopulver aber noch mehr anstellen, als ihn als Kaffee zu verwenden. Ich habe ein bisschen recherchiert und tolle Rezepte mit Espresso gefunden.

Rezepte mit Espresso: Getränke

Dass man mit Espresso auch andere Getränke mixen kann, liegt nahe, oder? Das Rezept vom Espresso-Negroni habe ich direkt ausprobiert und war begeistert. Demnächst werde ich deshalb weitere Cocktail-Versuche mit Espresso starten. Ganz oben auf meiner Probierliste stehen der Espresso-Martini und der Espresso-Tonic.

Interessant klingt auch das Rezept für einen Erdnussbutter-Espresso-Smoothie. Erdnussbutter habe ich erst vor ein paar Monaten wieder für mich entdeckt und freue mich immer über neue Ideen, was ich mit ihr anstellen kann. Auf eine Kombination mit Espresso wäre ich nie gekommen.

Ein nettes Geschenk aus der Küche ist sicher auch der Espresso-Likör. Aber ich verschenke natürlich nichts, was ich nicht vorher ausgiebig probiert habe … 😉

Rezepte mit Espresso: Gebäck und Desserts

Auch zum Backen kannst du Espresso wunderbar verwenden. Ich habe unzählige Möglichkeiten und die dazugehörigen Rezepte gefunden, darunter auch ziemlich einfach Backanleitungen, die auch Menschen wie ich zubereiten können, die in der Küche eher talentfrei agieren. Wie wäre es also am Wochenende mal mit einem Espresso-Schoko-Guglhupf oder einem Espresso-Apfelkuchen? Auch die Espresso-Kekse mit weißer Schokolade sind nicht schwer. Back-Profis trauen sich vielleicht sogar an eine Espresso-Torte.

Vielleicht möchtest du aber auch mit Espresso ein einfaches Dessert zubereiten. Wenn es schmecken und unkompliziert sein soll, dann schwöre ich ja auf Cremes. Und auch mit Espresso kannst du wunderbare Cremes zaubern. Wie wäre es mit einer Espresso-Vanille-Creme?

Für Küchenprofis habe ich noch ein Rezept gefunden, das Gäste bestimmt mit der Zunge schnalzen lassen wird: süße Ravioli mit Espresso-Bananen-Soße.

Rezepte mit Espresso: Herzhaftes

Ich wäre nie auf die Idee gekommen Espresso mit herzhaften Gerichten zu kombinieren, aber tatsächlich ist es möglich. Sogar auf ganz unterschiedliche Weise. Das Espresso-Risotto mit Honig-Feigen werde ich als erstes ausprobieren. Risotti kann ich. Am liebsten esse ich zwar Risotto alla Milanese, aber auf die Espresso-Variante bin ich echt gespannt.

Espresso lässt sich auch hervorragend mit Fleisch kombinieren. Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich neugieriger auf das Südtiroler Rindsgulasch mit Espresso oder das Steak mit Espresso-Cognac-Soße bin. Auch zu Burgern mundet Espresso. Vielleicht hast du ja Lust, demnächst mal Burger mit Espresso-Barbecue-Soße auszuprobieren.

Apropos probieren: Nachdem ich mich am Espresso-Risotto versucht habe, werde ich das Chili con Carne mit Espresso ausprobieren. Die Geschmackskombination stelle ich mir von allen genannten Gerichten am interessantesten vor.

Jetzt bist du dran: Magst du Espresso? Oder ist dir ein klassischer Espresso zu stark? Hast du schon selber mal mit Espressopulver ein wenig in der Küche experimentiert? Kennst du ein tolles Rezept, das ich in die Liste aufnehmen sollte. Ich freue mich über deinen Kommentar.

Du kochst gerne, hast aber kaum Zeit zum Einkaufen? Kennst du schon Amazon Fresh*?

Du hast nun Lust auf Italien, bist aber nicht sicher, welche Region du besuchen möchtest? Dann schaue dir dieses Buch* mal genauer an.

Du hast einen Traumort in Italien? Dann bekommst du hier weitere Inspiration für Unternehmungen vor Ort.*

Du suchst ein passendes Hotel? Hier wirst du sicher fündig.*

 

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Kommentare zu “Rezepte mit Espresso: Was das italienische Kaffeepulver alles kann

  1. Ju Le

    Super Ideen! Ich lieeebe Espresso! Die herzhaften Rezepte sind vielleicht nicht ganz meins (da bin ich nicht experimentierfreudig genug), aber der Gugelhupf und die Kekse klingen super lecker. Mal eine Alternative zum Tiramisu – bisher das einzige Espresso-Rezept, das ich selbst probiert habe. Als Kind habe ich die Nusstorte von unserer Nachbarin geliebt, die hatte einen Espresso-Zuckerguss. Da fällt mir ein, dass ich schon lange mal meinen Mama fragen wollte, ob sie das Rezept hat. 😉 Danke für den süssen Reminder und natürlich die Inspiration. Alles Liebe aus Abruzzo – Jule

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Jule,

      das freut mich, dass dir der Text gefällt und du nun neue Inspiration hast.
      Die Nusstorte klingt aber auch lecker. 😉

      Liebe Grüße
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.