Essen und trinken in Lüneburg: Meine liebsten Restaurants

Essen und trinken in Lüneburg Aufmacher 2 bearbeitet kleinLüneburg ist eine so malerisch schöne Stadt und ich bin immer wieder gerne da. Es dauerte allerdings Jahre, bis ich es mal für längere Zeit in die Salzstadt geschafft habe. Zuvor habe ich immer für eine Mittagspause in Lüneburg angehalten, wenn ich gerade auf dem Weg an die Ostsee war oder zurück nach Hause ins Ruhrgebiet gefahren bin. Ob kurzer oder langer Aufenthalt, eines mache ich in Lüneburg fast immer: essen und trinken. Meine liebsten Restaurants in Lüneburg möchte ich dir nun gerne vorstellen.  

Wenn es um Restaurants in Lüneburg geht, könnte ich stundenlang referieren. Denn mit mehr als 300 Restaurants und Cafés bei 75.000 Einwohnern verfügt Lüneburg tatsächlich über die höchste Kneipendichte Deutschlands. Hättest du das gewusst? Mein erster langer Aufenthalt in Lüneburg fand kurz nach dem langen Lockdown im Frühsommer 2021 statt. Und da ich so lange keine Cafés und Restaurants besucht hatte, lies ich es in Lüneburg ein wenig krachen und testete ganze viele Läden aus. Meine liebsten Orte, um in Lüneburg zu essen und zu trinken, möchte ich dir nicht vorenthalten.

Meine liebsten Cafés in Lüneburg habe ich übrigens in diesem Blogpost vorgestellt.

Essen und trinken in Lüneburg: La Taverna (Am Stintmarkt 12)

Essen und trinken in Lüneburg Bild 3 bearbeitet kleinLa Taverna kannst du in Lüneburg auch als Neuling eigentlich gar nicht verfehlen. Jedenfalls dann nicht, wenn du einen Spaziergang durch die Altstadt machst. Denn das italienische Restaurant liegt direkt am malerischen Stintmarkt, der eins der Wahrzeichen von Lüneburg ist. Kaum ein Ort in Lüneburg wird wohl häufiger fotografiert. Und zwar zu recht.

Kaum zu glauben, dass an einer so prominenten Stelle ein Restaurant existiert, das nicht in die Kategorie Touristennepp fällt. Mir wurde das La Taverna vor meiner jüngsten Lüneburg-Reise empfohlen und ich war ein bisschen skeptisch. In einem anderen Laden am Stintmarkt hatte ich nämlich mal sehr schlechte Erfahrungen gemacht (teuer gegessen, ewig lange gewartet und wirklich geschmeckt hat es auch nicht). Also mit anderen Worten. Ich bin am Stintmarkt auch schon in die klassische Touristenfalle getappt. Aber da können die Betreiber von La Taverna ja nichts für.

Zum Glück habe ich dieses italienische Restaurant ausprobiert. Nach dem sehr freundlichen Empfang, bei dem ich mir einen Tisch vor dem Laden mit wunderbarem Blick auf den Kran aussuchen durfte, bekam ich die Karte und war überrascht von der riesigen Auswahl an Mittagsgerichten. Normalerweise ist die Auswahl an Mittagsgerichten in den meisten Restaurants ja immer recht überschaubar. Im Restaurant La Taverna nicht. Dort standen auf der Mittagskarte ganze 22 Gerichte unterteilt in die vier Kategorien Pizza, Pasta-/Nudelgerichte, Vegan sowie Fleisch-und Fischgerichte. Jedes Gericht einer Kategorie hat den gleichen Preis. Bei meinem Besuch bezahlte man für die Gerichte der Kategorie Pizza 6,90 Euro, für Nudelgerichte und vegane Speisen je 7,90 Euro und für Fleisch- und Fischgerichte je 8,90 Euro. Das Angebot gilt montags bis freitags von 11.30 bis 15.30 Uhr. Aber auch sonst finde ich die Preise in dem Restaurant angemessen.

Bei 22 Gerichten von der Mittagskarte hatte ich große Mühe, mich zu entscheiden. Es gab so viele Dinge, die ich von der Karte gerne gegessen hätte. Da ich Pizza und Spinat liebe, ist es am Ende eine Pizza Braccio di Ferro geworden. Und sie schmeckte wirklich gut. Bei meiner nächsten Reise nach Lüneburg ist ein Besuch in La Taverna garantiert.

Essen und trinken in Lüneburg: Buona Sera (Rosenstraße 4)

Essen und trinken in Lüneburg Bild 4 bearbeitet kleinAuch ganz in der Nähe des Stintmarkts befindet sich ein italienisches Restaurant, das ich dir ebenfalls sehr gerne ans Herz legen möchte: das Buona Sera. Ich entdeckte es durch Zufall, als ich mal an einem Wochenende mit meinen Eltern auf dem Weg nach Travemünde in Lüneburg anhielt.

Noch bevor wir das Restaurant sahen, haben wir es anderweitig wahrgenommen. Rund um das Lokal roch es nämlich herrlich nach italienischem Essen. Ich kann dir gar nicht genau sagen, welche Zutaten es waren, die da so herrlich dufteten, aber ich kenne bei mir in der Heimat kein einziges italienisches Restaurant, vor dem es schon so herrlich duftet. Und auch Jahre später bei einem weiteren Besuch, als ich gar nicht mehr daran dachte, erinnerte ich mich in dem Moment an das Restaurant, als ich dort vorbeilief. Es duftete so schön nach Bella Italia und Dolce Vita.

Wir waren damals auf der Suche nach einem Restaurant, in dem wir was finden, was wir alle mögen und da ist man in unserem Fall bei einem Italiener eigentlich nie falsch. Das Buona Sera war ein Glücksgriff. Die vielen Menschen in dem Restaurant überzeugten uns, es dort zu probieren. Wir bekamen den letzten freien Tisch an einem Samstagmittag und bestellten aus der umfangreichen Karte – Überraschung – jeder eine andere Pizza. Und sie alle waren hervorragend. Selbst in Italien bekomme ich manchmal nicht so gute Pizza.

Unter der Woche gibt es auch im Ristorante Buona Sera einen wechselnden Mittagstisch.

Übrigens: Der Name ist in dem Fall kein Programm. Oder nur zum Teil. Natürlich kannst du im Buona Sera einen tollen Abend verleben. Aber das Restaurant hat, wie wir ja selber getestet haben, auch mittags geöffnet.

Essen und trinken in Lüneburg: KRONE Bier- und Kaffeehaus (Heiligengeiststraße 39-41)

Essen und trinken in Lüneburg Bild 5 bearbeitet kleinGut, das waren nun zwei italienische Lokale. Auch wenn ich am liebsten italienisches Essen habe, so möchte ich dir auch noch weitere tolle Restaurants in Lüneburg zeigen. Denn in der Hansestadt gibt es wohl kaum eine Spezialität, die du dort nicht bekommen kannst.

Apropos Spezialität: Wenn du auch mal Lüneburger Spezialitäten probieren möchtest, dann bist du im KRONE Bier- und Kaffeehaus genau richtig. Das Lokal mit Biergarten, das ans örtliche Brauereimuseum grenzt, führt auf seiner Karte nämlich so einige Lüneburger Spezialitäten, zum Beispiel Lüneburger Hochzeitssuppe, Lüneburger Pfannenschlag, Würfel von der Heidesülze oder Heidekartoffeln mit Quark. Wer mit den Lüneburger Spezialitäten nicht so viel anfangen kann, bekommt im KRONE Bier- und Kaffeehaus aber auch noch diverse andere Leckereien, zum Beispiel Fisch- und Fleischgerichte, Pasta, aber auch Süßes, wie Apfelstrudel oder Eis. Denn das KRONE Bier- und Kaffeehaus ist auch eine gute Anlaufstelle, wenn du nicht so viel Hunger hast, sondern einfach nur zur Kaffeezeit eine Kleinigkeit zu dir nehmen möchtest. Mittags gibt es unter der Woche auch ab 11.30 Uhr für 8,20 Euro ein Mittagsgericht. Vielleicht spricht dich dieses eine Gericht ja an?

Bei meinem ersten Besuch im KRONE Bier- und Kaffeehaus wollte ich unbedingt eine Lüneburger Spezialität probieren und wählte eine Suppe mit Heidekartoffeln und ein dunkles Lüneburger Pils. Die Kellnerin lachte mich zwar anfangs aus, weil ich bei 30 Grad im Schatten eine Suppe bestellte, aber ansonsten war sie recht flott. Immerhin. Besser schnitt die Suppe bei meinem Test ab. Sie machte sehr lange satt und war geschmacklich auch hervorragend. Auch das dunkle Pils schmeckte – leider – zu gut. Bei der Hitze verzichtete ich aber auf ein zweites Pils. Das allerdings schweren Herzens.

Essen und trinken in Lüneburg: Quán Ăn Ngon (Obere Schrangenstraße 1)

Essen und trinken in Lüneburg Bild 6 bearbeitet kleinIch liebe asiatisches Essen. Während ich chinesisches Essen nur leider meist nicht vertrage, hatte ich bei vietnamesischen Restaurants noch nie Probleme mit Unverträglichkeiten. Ein tolles vietnamesisches Restaurant in Lüneburg hat mir mein Bruder empfohlen: das Quán Ăn Ngon.

Er entdeckte es damals zufällig. Er hat vor einiger Zeit mit seinem Kumpel eine Fahrradtour durch Deutschland gemacht. Ein Übernachtungsort war Lüneburg, wo die beiden recht spät noch auf der Suche nach einem Restaurant waren, das geöffnet hatte. Na ja, wirklich geöffnet hatte das Quán Ăn Ngon eigentlich nicht mehr. Aber nachdem mein Bruder und sein Kumpel versicherten, dass sie sehr viel Hunger hatten, was auch den Fakten entsprach, ließ der Chef das Restaurant für die beiden geöffnet. Es lohnte sich für beide Seiten.

Klar doch, dass ich bei meinem jüngsten Aufenthalt in Lüneburg auch mal im Quán Ăn Ngon vorbeischauen musste. Ich hielt mich allerdings an die Öffnungszeiten und hab nicht ganz so viel essen können. Aber was ich geschafft habe, war großartig. Herausragend waren die Sommerrollen. Da hätte ich mich reinsetzen können. Und der Service war auch ausgesprochen freundlich. Klare Empfehlung von meiner Seite, wenn du auch so auf vietnamesische Küche stehst wie ich.

Essen und trinken in Lüneburg: Zum Ochsen (Lüner Rennbahn 6)

Essen und trinken in Lüneburg Bild 7 bearbeitet kleinAlle Vegetarier und Veganer lesen jetzt besser nicht weiter. Steinigt mich nicht, aber ich esse hin und wieder auch mal gerne Fleisch. Als ich einmal mit meinen Eltern – mal wieder – auf dem Weg Richtung Ostsee war, hielten wir für eine Mittagspause beim Fleischgroßhändler Rothe, zu dem das Gasthaus „Zum Ochsen“ gehört. Ich weiß nicht mehr, ob mein Vater es vor unserer Reise im Internet entdeckt hatte oder ich, auf jeden Fall fahren wir seitdem gerne dort hin.

Es gehört schon ein wenig Glück dazu, an einem Samstag zur Mittagszeit einen freien Tisch im Restaurant zu ergattern. Bei unserem ersten Besuch haben wir kurz warten müssen, bis ein Tisch frei war, seitdem reservieren wir, wenn wir wissen, dass wir kommen möchten.

Wenig überraschend ist die Karte im Restaurant sehr fleischlastig. Ich esse immer gerne Sauerbraten oder Rinderrouladen, mein Vater mag sehr gerne Sauerfleisch, weil es die norddeutsche Spezialität bei uns im Ruhrpott nicht gibt. Wer keinen großen Hunger hat, bekommt im Restaurant auch Suppen oder kleinere Gerichte. Auch frühstücken und Kuchen essen kann man im „Zum Ochsen“. Nur als Option für ein Abendessen fällt das Restaurant aus, es schließt um 18.30 Uhr. Obwohl: Wenn du sehr früh isst, klappt das auch.

Wenn du ohnehin dort bist, dann schaue doch auch einmal in den zugehörigen Laden. Es gibt nicht nur Fleisch dort, sondern allerlei Spezialitäten aus der Region: Heidekartoffeln, Honig, Lüneburger Kartoffelsuppe und noch viel mehr. Hier bekommst du Souvenirs zu einem günstigeren Preis als in der Lüneburger Innenstadt, wo teilweise horrende Summen für Waren verlangt werden, die manchmal sogar vom identischen Bauernhof stammen.

Jetzt bist du dran: Warst du schon einmal in Lüneburg? Gibt es Restaurants oder Cafés, die du mir empfehlen kannst? Wie hat dir Lüneburg insgesamt gefallen?

Alle angegebenen Preise Stand Juli 2021.

Du möchtest mehr Lüneburg-Tipps? Dieses Buch* liefert sie dir.

Du suchst ein Hotel in Lüneburg? Hier wirst du sicher fündig*.

Weiterlesen: In Lüneburg kann man nicht nur ganz hervorragend essen und trinken, sondern auch noch allerhand andere tolle Dinge erleben. Ich schlendere zum Beispiel immer unheimlich gerne über den Markt in Lüneburg. Auch interessant in Lüneburg: Die Drehorte von Rote Rosen.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.