Ispra am Lago Maggiore: Ein Ort für Verliebte

Ispra am Lago Maggiore Aufmacher 2 bearbeitet kleinNein, der klassische Urlaubsort, der Jahr für Jahr von Touristen überrannt wird, ist Ispra am Lago Maggiore wirklich nicht. In dem 5200-Einwohner-Städtchen am Ostufer des Sees geht es eher gemütlich zu. Doch das heißt nicht, dass die italienische Gemeinde nichts zu bieten hat. Ganz im Gegenteil.

Zugegeben: Ispra am Lago Maggiore gehörte nie zu den Orten, die ganz oben auf meiner Wunschliste standen. Doch vor einiger Zeit machte ich mich an einem Samstagvormittag dann doch mal auf den Weg von meinem Wohnort Stresa am Westufer des Sees nach Ispra. Denn – wie so oft – wollte ich den Markt in dem Städtchen besuchen. Doch dazu später mehr.

Ispra am Lago Maggiore: Lage und Anreise

Ispra befindet sich am südlichen Ostufer des Lago Maggiore gegenüber von Lesa. Angera im Süden (sechs Kilometer entfernt) und Laveno-Mombello im Norden (15 Kilometer entfernt) sind die nächsten größeren Städte.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kannst du insbesondere vom Ostufer aus Ispra gut ansteuern. Von Laveno aus fährt zum Beispiel ein Bus direkt nach Ispra und benötigt um die 35 Minuten bis ins Ortszentrum. Von Angera kannst du ebenfalls den Bus nehmen. Für die kurze Strecke zwischen Angera und Ispra benötigt er nur acht Minuten. Du kannst in der Regel Ispra auch von diversen Häfen aus mit dem Schiff ansteuern. Bei meinem jüngsten Besuch in der Gemeinde fiel diese Möglichkeit der Anreise allerdings weg, da am Anleger in Ispra und um das ganze Gebiet herum eine große Baustelle war – und das mitten im Sommer.

Ispra am Lago Maggiore Bild 3 bearbeitet kleinLaveno und Angera solltest du dir auch merken, wenn du ohne Auto zum Ostufer übersetzen möchtest. Je nachdem, wo du am Westufer wohnst, lohnt sich eine Zug-, Bus- oder Schifffahrt von – zum Beispiel – Stresa – nach Arona oder Intra. Von dort aus kannst du mit dem Linienschiff (Arona) oder der Fähre (Intra) ans Ostufer übersetzen und dann die im vorherigen Abschnitt beschriebenen Verkehrsmittel wählen.

Mit dem Auto benötigst du von den beliebten Urlaubsorten am Westufer des Sees ein wenig länger bis nach Ispra. Von Stresa aus sind es zum Beispiel circa 45 Minuten für die knapp 40 Kilometer. Startest du von Cannero Riviera oder Cannobio, dann böte es sich an, das Auto mit auf die Fähre zu nehmen, die ab Intra zum Ostufer nach Laveno übersetzt.

Kostenlos parken kannst du auf dem großen Platz (Piazza Firenze) in der Via Calabria, zumindest sonntags bis freitags. Samstags findet dort der Markt von Ispra statt. Alternativ gibt es zum Beispiel auch in der Via Marconi kostenlose Stellflächen. Aber Achtung: Manche sind nur mit zeitlicher Beschränkung zu nutzen.

Ispra am Lago Maggiore: Die Sehenswürdigkeiten  

Ispra war einer der ersten Orte am Lago Maggiore, den Touristen für sich entdeckten. Bereits im 18. Jahrhundert fuhren Menschen dorthin, um eine schöne Zeit am Lago Maggiore zu verbringen. Es entstanden zahlreiche malerische Villen mit riesigen Parkanlagen, die den Ort für Reisende noch attraktiver machen sollten. Heute sind die meisten dieser Villen und Anwesen leider in Privatbesitz und oft von hohen Zäunen umgeben. Sie sind also da, prägen das Stadtbild aber nicht so wie zum Beispiel in Stresa, Meina oder Pallanza.

Ispra am Lago Maggiore Bild 4 bearbeitet kleinDafür bietet Ispra eine Menge anderes Sehenswertes, zum Beispiel eine recht lange Uferzone mit Sandstrand, diversen weiteren Badebuchten und einem Hafen. Ganz in der Nähe der Uferzone kannst du eine Treppe nach oben nehmen, um zu einem der größten Highlights der Stadt zu kommen. Am Ende der Treppenstufen in der Via Milano erwartet dich nämlich das Mausoleo Castelbarco. Dabei handelt es sich um ein Denkmal für die Gräfin Antoniella Castelbarco Albani. Es entstand im Jahre 1865 und von dem Areal aus hast du wirklich einen grandiosen Blick auf den See.

Weit über die Stadtgrenzen bekannt ist Ispra übrigens für das Joint Research Centre der EU, das in der Gemeinde ansässig ist. In den 1950er Jahren wurde es als europäisches Atomforschungszentrum gegründet. Heute soll sich der Forschungsschwerpunkt auf andere Gebiete, wie Klimawandel, Energieeffizienz und Verbraucherschutz, verlagert haben. Besichtigen kannst du das Center nicht.

Anschauen kannst du dir dafür eine extrem sehenswerte Kirche in Ispra. Die Chiesa di San Martino (Piazza San Martino) besteht nämlich aus zwei Kirchen, die in zwei unterschiedliche Richtungen ausgerichtet sind. Nein, anders: Der Komplex wurde einst aus zwei Gotteshäusern zusammengeschlossen. Eine Kirche zeigt Richtung Lago Maggiore und eine Richtung Stadtkern.

Ispra am Lago Maggiore: Und sonst?

Weiter oben im Text habe ich bereits erwähnt, dass ich Ispra zum ersten Mal besuchte, weil ich den Markt dort anschauen wollte. Leider werden fast überall im Internet falsche Marktzeiten veröffentlicht. Der Markt in Ispra findet nicht vormittags, sondern samstags immer am Nachmittag statt, und zwar von 14 bis 18 Uhr. Die Auswahl ist ordentlich. Auf dem mittelgroßen Markt bekommst du allerlei italienische Leckereien, Kleidung, Wohnaccessoires, Deko und im Grunde alles, was man sich von einem italienischen Markt erwartet.

Ispra war übrigens mal für seine Kalksteinverarbeitung bekannt. Der gebrannte Kalk aus Ispra ist sogar auf dem Wasserweg bis ins Zentrum von Mailand transportiert worden und wurde für den Bau des Mailänder Doms verwendet. Heute kannst du noch einen Blick auf die historischen Hochöfen werfen. Du findest sie unweit der Uferpromenade. Folge einfach den Wegweisern mit der Aufschrift „Giro Fornaci“ (Öfen-Rundweg).

Ispra am Lago Maggiore Bild 5 bearbeitet kleinEin Teil der Route des Rings der Fornaci wird auch „Passeggiata dell amore“ genannt, also der Spazierweg der Liebe. Dieser Teil befindet sich direkt an einem steilen Hügel und führt vorbei an diversen romantischen Buchten. Ispra am Lago Maggiore ist also der perfekte Ort für Verliebte.

Naturliebhaber sollten sich bei einer Stippvisite nach Ispra auch den Parco della Quassa nicht entgehen lassen. Im Naturschutzgebiet zwischen Ispra und Ranco fühlt man sich ein Stück weit wie in einer anderen Welt, weil alles, was Lärm verursacht, weit weg scheint. Straßen und Eisenbahnlinien verlaufen hier ausnahmsweise weit entfernt vom Seeufer und auch Menschen wohnen hier nicht viele in der Nähe. Bereits auf dem Stadtgebiet der Nachbargemeinde Ranco kannst du einen riesigen Findling aus der Eiszeit bewundern. Er ragt aus dem Wasser des Lago Maggiore und wird von den Einheimischen Sass Cavalàsc genannt, was übersetzt „Pferdebrocken“ heißt. Das gesamte Areal ist ideal für jeden, der ein wenig Ruhe sucht und bietet sich nahezu an für eine schöne Fahrradtour oder eine ausgiebige Wanderung.

Ispra am Lago Maggiore: Ausflugsziele in der Nähe

Ispra am Lago Maggiore Bild 6 bearbeitet kleinKeine fünf Kilometer vom Ufer in Ispra entfernt liegt mit dem Lago di Monate ein weiterer malerischer See. Das nur 2,5 Quadratkilometer große Gewässer ist allerdings noch eine Art Geheimtipp und deshalb auch nie überlaufen. Motorboote fahren auf dem Monatesee nicht, dafür bietet er eine ausgezeichnete Wasserqualität und ist ideal, wenn du eine Runde schwimmen möchtest. Von Ispra aus ist Cadrezzate am Lago di Monate der nächste Ort.

Mehr über den Lago di Monate habe ich in diesem Blogpost geschrieben.

Mit dem Eremitenkloster Santa Caterina del Sasso befindet sich eine der größten Attraktionen am Lago Maggiore nur eine kurze Autofahrt von Ispra entfernt. Nur zehn Kilometer sind es bis nach Leggiuno, wo das beliebte Ausflugsziel zu finden ist. Das Kloster ist vor allem aufgrund seiner Lage direkt am Felsen bekannt geworden. Vom Gelände aus hast du einen einmaligen Ausblick auf den See.

Alles über das besondere Kloster kannst du hier nachlesen.

Ispra am Lago Maggiore Bild 8 bearbeitet kleinApropos Ausblicke: Circa 15 Kilometer nördlich von Ispra liegt mit dem 1062 Meter hohen Berg Sasso del Ferro in Laveno ein weiterer Aussichtspunkt am See, der von vielen Urlaubern gerne angesteuert wird. Wer nicht den weiten Weg bis zum Gipfel laufen möchte, kann mit einer Seilbahn abkürzen. Allerdings ist die Fahrt nichts für schwache Nerven. In den nach oben offenen Gondeln steht man nämlich.

Über weitere Sehenswürdigkeiten in Laveno habe ich in diesem Blogpost geschrieben.

Wer mit Kindern am Lago Maggiore ist, könnte nach dem Ausflug nach Ispra noch einen Abstecher nach Angera machen. In der Stadt sechs Kilometer südlich von Ispra kann man nicht nur eine mittelalterliche Burg besichtigen, sondern auch ein großes Puppen- und Spielzeugmuseum. Das Beste: Um beide Attraktionen zu sehen, musst du nur einmal Eintritt zahlen. Das Spielzeugmuseum befindet sich auf dem Burggelände.

Mehr über Angera erfährst du in diesem Text.

Ispra am Lago Maggiore: Mein Fazit

Ich habe lange darüber nachgedacht, warum der Gedanke an Ispra bis heute keine Jubelstürme bei mir auslöst. Ja, das Städtchen ist hübsch und hat eine Menge zu bieten, wie ich hoffentlich durch den Blogpost deutlich machen könnte. Doch in den allermeisten anderen Gemeinden am Lago Maggiore entdeckst du die Sehenswürdigkeiten bei einem Spaziergang durch den Ortskern, wenn du nur die Augen offen hältst. In Ispra ist das aber nicht so. Die meisten Highlights kann man leicht verpassen, wenn man nicht weiß, dass sie überhaupt existieren. Das finde ich ein bisschen schade.

Ispra am Lago Maggiore Bild 7 bearbeitet kleinDas liegt vor allem auch daran, dass das gesamte Örtchen recht auseinandergezogen wirkt und mir bei meinen bisherigen Besuchen immer etwas fehlte, was an den meisten anderen Städtchen am Lago Maggiore vorhanden ist: ein lebendiger Ortskern, ein Punkt in Ispra, an dem man sich trifft und austauscht. Am ehesten schien es mir so, als wäre das noch rund um die Kirche San Martino an der Piazza San Martino der Fall. Aber die Atmosphäre dort ist leider so gar nicht zu vergleichen mit vielen anderen Gemeinden am See. Wenn du einen anderen Ort in Ispra kennst, an dem das der Fall ist, dann lasse es mich doch bitte wissen.

Von einem Ausflug nach Ispra möchte ich dir dennoch nicht abraten. Ganz im Gegenteil. Ich möchte dich nur vor falschen Erwartungen und damit einhergehenden Enttäuschungen schützen. Mache dir doch am besten selber ein Bild. Wähle vielleicht einen Samstag für deinen Ausflug. An Markttagen ist es in den Orten am See immer ein bisschen voller und lebendiger als sonst. Sollte dir Ispra überhaupt nicht zusagen, gibt es ja noch eine Menge Sehenswürdigkeiten in der unmittelbaren Umgebung, die du dir außerdem anschauen kannst.

Jetzt bist du dran: Warst du schon einmal in Ispra am Lago Maggiore? Welche Eindrücke hattest du von dem Städtchen? Bist du vielleicht sogar den Spazierweg der Liebe gegangen? Kannst du mir ein Restaurant oder Café im Ort besonders empfehlen?

Lago Maggiore für Einsteiger Bild 4

Du möchtest mehr Infos über den Lago Maggiore? Dann wäre mein Reiseführer Lago Maggiore für Einsteiger* vielleicht was für dich. Als Alternative kann ich dir diesen Reiseführer* empfehlen.

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore*.

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig*.

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese.

Weiterlesen: Hier bekommst du einen Überblick über alle meine Lago-Maggiore-Texte.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.