Mailand kostenlos: 10 Tipps, um Geld zu sparen

Ich finde, Mailand wird immer unterschätzt. Die Stadt mit dem wunderschönen Dom wird oft nur auf die berühmte Kirche und die Themen Mode und Shopping reduziert. Klar, Mailand ist eine Modemetropole mit vielen Shoppingmöglichkeiten, aber die Stadt hat noch viel mehr zu bieten. Unterschätzt wird auch oft, dass es viele Dinge gibt, die man in Mailand kostenlos erleben kann. Gerne stelle ich dir einige davon vor.

Eine Städtereise kann, wenn man nicht aufpasst, ganz schön ins Geld gehen. Oft gibt es Unmengen an tollen Sehenswürdigkeiten und plötzlich ist ein Großteil des Reisebudgets aufgebraucht, obwohl man noch gar nicht so lange in der Stadt ist. Dabei gibt es in den meisten Städten auch eine Menge Dinge, die man kostenlos erleben kann. Meine Spar-Tipps für London habe ich dir zum Beispiel mal in diesem Blogpost verraten. Und auch in Mailand gibt es eine Menge Möglichkeiten für kostenloses Sightseeing.

Mailand kostenlos: Castello Sforzesco und weitere Museen

Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat gewähren einige Museen in Mailand ab 14 Uhr freien Eintritt in ihre Ausstellungen. Mit dabei sind die Ausstellungen im berühmten Castello Sforzesco und der Zutritt zum Museo Novecento (Museum des 20. Jahrhunderts), das einen großartigen Blick auf den Dom bietet. Auch das Museo di Storia Naturale (Naturhistorisches Museum) gewährt an besagten Tagen freien Eintritt. Gut zu wissen: In und an den Museen gibt es oft kostenlose öffentliche Toiletten. Im Castello Sforzesco befinden sich diese zum Beispiel außerhalb des Museums auf dem Schlossareal.

Mailand kostenlos: Beeindruckende Kirchen

Selbstverständlich ist der imposante Dom die berühmteste Kirche in Mailand, aber die anderen Gotteshäuser sind nicht weniger sehenswert. Außer dem Dom kostet in Mailand keine andere Kirche Eintritt. Wie wäre es also mit einem Abstecher in die Kirche Santa Caterina delle Grazie, die seit 1980 zum UNESCO-Welterbe zählt und in der Leonardo da Vincis berühmtes Gemälde “Das letzte Abendmahl” (allerdings gegen Bezahlung) zu bestaunen ist? Auch die Basilica di San Nazaro Maggiore und die Basilica di Sant`Eustorgio sind wirklich sehenswert.

Mailand kostenlos: Grüne Oase in Brera

Kostenlos und entspannend ist ein Besuch des botanischen Gartens der Pinacoteca di Brera. Hier machte ich schon mehrfach Mittagspause während meiner Tagesausflüge in die trubelige Stadt. Ich setze mich dann immer auf eine Bank und genieße mein mitgebrachtes Essen. Der Garten ist eine grüne Oase mitten in der Innenstadt. Ach ja: Auch in der Pinacoteca di Brera gibt es kostenlose Toiletten. Doch sie gehören nicht gerade zu den saubersten der Stadt.

Mailand kostenlos: Parco Sempione

Apropos grün: Wirklich toll und völlig kostenlos ist natürlich der Parco Sempione, der direkt ans Castello Sforzesco grenzt. Er beinhaltet 40 Hektar Grünfläche und ist ein toller Ort, um im Sommer beispielsweise ein kleines Picknick dort zu veranstalten. Zudem finden im Park häufig kostenlose Open-Air-Konzerte statt. Kinder freuen sich sicher über zahlreiche Spielmöglichkeiten und Teiche, in denen sie Schildkröten bestaunen können.

Mailand kostenlos: Astronomisches Museum in Brera

Neben dem weiter oben genannten tollen botanischen Garten, kannst du in Brera noch eine weitere Sehenswürdigkeit kostenlos erleben, vorausgesetzt, du interessierst dich für Sterne. Denn der Eintritt zum Astronomischen Museum in Brera ist frei. Es öffnet montags bist freitags von 9 bis 16.30 Uhr. An Feiertagen hat es geschlossen.

Weitere Infos (auf Italienisch) bekommst du, wenn du auf den Link klickst.

Mailand kostenlos: Kostenloser Blick ins Stadion

Mailand hat nicht nur tolle Museen, Kirchen und Grünflächen, sondern beherbergt auch das größte Fußballstadion Italiens. Als riesiger Fußballfan habe ich es mir mal bei einer Führung angeschaut und war wirklich begeistert. Doch die Führung kostete auch einige Euro. Einen kostenlosen Blick ins Stadion bekommst du, wenn du den zum Stadion zählenden Fan-Shop besuchst. Denn dort ist für alle Neugierigen ein Fenster eingebaut, das dich direkt ins Stadion schauen lässt.

Mailand kostenlos: Innovative Architektur

In Mailand gibt es wunderbare historische Gebäude, aber auch moderne Architektur, die durchaus sehenswert ist. Am berühmtesten sind wohl die bepflanzten Häuser, die du vielleicht schon einmal gesehen hast. Wenn nicht, dann schaue dir mal das Aufmacherfoto dieses Texts genau an, es zeigt die besagten Häuser.

Die Bosco Verticale (senkrechter Wald), wie die berühmten Zwillingstürme mit den vielen Bäumen und Pflanzen auch genannt werden, findest du im Stadtteil Porta Nova, gleich neben dem Bahnhof Milano Porta Garibaldi an der Piazza Gae Aulenti.

Mailand kostenlos: Palazzo Morando (Fashion Museum)

Dass Mailand Modestadt ist, war dir sicher klar, bevor du diesen Text gelesen hast. Aber wusstest du auch, dass du in Mailand ein Fashion Museum besuchen kannst und das auch noch völlig kostenlos? Das Museum für alle Modefreunde befindet sich im Palazzo Morando mitten im Goldenen Viereck. Vorsicht: Montags hat das Museum – wie viele Museen in Mailand – geschlossen. Außerdem gibt es eine Mittagspause zwischen 13 und 14 Uhr.

Weitere Infos (auf Italienisch) bekommst du, wenn du auf den Link klickst.

Mailand kostenlos: Cimitero Monumentale

Ja, ich gebe es zu. Ein Friedhof ist nicht unbedingt der Ort, den ich ansteuern möchte, wenn ich in einer anderen Stadt bin. Erst recht nicht, wenn ich niemanden persönlich kenne, der dort beerdigt wurde. Aber der Zentralfriedhof von Mailand (Cimitero Monumentale) ist tatsächlich eine lohnenswerte und kostenlose Sehenswürdigkeit. Alleine die pompöse Eingangshalle mit der prunkvollen Kuppel der Ehrenhalle ist sehenswert. Dazu beherbergt der Friedhof zahlreiche Gräber berühmter Persönlichkeiten, wie Fußballlegende Giuseppe Meazza, nach dem ja auch das Mailänder Stadion benannt ist. Wichtig für die Planung deines Besuchs: Montags ist der Friedhof geschlossen.

Mailand kostenlos: Pirelli HangarBicocca

Mein letzter Tipp liegt etwas außerhalb vom Stadtzentrum, ist aber nicht weniger sehenswert: Besuche doch mal kostenlos die Ausstellungsräume von Pirelli HangarBicocca. Pirelli HangarBiocca ist eine gemeinnützige Stiftung, die 2004 in Mailand gegründet wurde, um die Produktion zeitgenössischer Kunst zu fördern. Die Räumlichkeiten befinden sich auf einer ehemaligen Industrieanlage und beherbergen zahlreiche Ausstellungsräume, aber auch Räumlichkeiten für Kunstworkshops. Auch Workshops für Kinder werden angeboten.

Weitere Infos (auf Englisch) zu Öffnungszeiten und mehr bekommst du, wenn du auf den Link klickst.  

Jetzt bist du dran: Warst du mal in Mailand? Wie hat es dir gefallen? Hast du weitere Spar-Tipps oder kennst du tolle Orte in der Stadt, die man kostenlos besichtigen kann? Kostet einer meiner Tipps mittlerweile Eintritt? Lasse es mich doch in den Kommentaren wissen.

Weitere Ideen für deine Zeit in Mailand sind diese:

Weiterlesen: In meinem Text “Mailand für Anfänger” verrate ich dir, was du noch alles in der Metropole entdecken kannst.

Du möchtest mehr Infos über Mailand? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust auf Mailand? Hier bekommst du weitere Inspiration.*

Du suchst ein Hotel in Mailand? Hier wirst du sicher fündig.*

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen