Tagesausflüge ab Mailand: Gardasee, Comer See und Lago Maggiore

Auf den ersten Blick mag Mailand für Erholungssuchende nicht das beste Reiseziel sein. Die Industriestadt bietet zwar allerhand Kultur, aber Palmen, Strand und Dolce Vita scheinen weit weg. Doch der Schein trügt. Denn kaum eine italienische Großstadt ist ein besserer Ausgangspunkt für Ausflüge in die nähere paradiesische Umgebung. Mögliche Ziele für wunderbare Tagesausflüge ab Mailand sind zum Beispiel der Gardasee, der Comer See oder der Lago Maggiore.

Gleich mehrere oberitalienischen Seen liegen nur einen Steinwurf von Mailand entfernt. Zum süd-westlichsten Punkt des Gardasees sind es 130 Kilometer, der Comer See ist sogar schon nach einer 50 Kilometer langen Fahrt zu erreichen. Stresa am Lago Maggiore liegt 90 Kilometer von Mailand entfernt, Sesto Calende, der südlichste Zipfel vom Lago Maggiore sogar nur knapp 60 Kilometer. Auch wenn ich gerne mit meinem Auto in Italien unterwegs bin, empfehle ich für Ausflüge ab Mailand unbedingt den Zug. Die Autobahnen rund um Mailand sind fast immer rappelvoll, dazu sind die Mautgebühren nicht gerade niedrig. Und auch die Parkplatzsuche kann an den Seen – vor allem im Sommer – gerne mal länger dauern. Alle hier im Text genannten Ziele kannst du bequem von Mailand aus mit dem Zug erreichen, oft sogar für kleines Geld.

Tagesausflüge ab Mailand: Gardasee

Im Südwesten des Gardasees liegt die Stadt Desenzano. Mit 30.000 Einwohnern ist Desenzano der größte Ort am Gardasee und hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Ich war selbst mal einige Tage dort und begeistert von den vielen Strandabschnitten, der langen Uferpromenade und dem wunderschönen Yachthafen. Sehenswert sind auch der Dom und die mittelalterliche Burg.

Vom Mailänder Hauptbahnhof Milano Centrale verkehrt mehrmals am Tag eine Direktverbindung nach Desenzano. Der Zug benötigt zwischen 50 und 80 Minuten. Die Fahrtzeit richtet sich danach, ob es sich um einen Schnellzug oder eine Regionalbahn handelt. Besonders lohnenswert ist ein Ausflug am Dienstag, denn dann ist in Desenzano Markttag.

Alles über meinen Aufenthalt in Desenzano kannst du in diesem Blogpost nachlesen.

Wenn du lieber eine Busreise zum Gardasee unternehmen möchtest, dann kannst du direkt hier buchen*. Bei manchen angebotenen Ausflügen ist sogar ein kurzer Aufenthalt in Verona inklusive.

Tagesausflüge ab Mailand: Comer See

Quasi direkt um die Ecke von Mailand liegt der wunderbare Comer See. Die Stadt, die dem See ihren Namen gibt, ist nach einer nur 40 Minuten dauernden Zugfahrt erreichbar. Die Züge verkehren zwischen Milano Centrale und dem Bahnhof Como San Giovanni am südlichsten Zipfel des Sees.

Como ist eine geschäftige Stadt mit 83.000 Einwohnern, die vor allem für ihre Seidenproduktion bekannt ist. Ein Bummel durch die Gassen der Altstadt lohnt, es gibt zahlreiche inhabergeführte Geschäfte und nette Cafés. Besonders beeindruckt hat mich bei meinem Ausflug nach Como der Dom, dessen Bau dreieinhalb Jahrhunderte gedauert haben soll. 

Auch zum Comer See kannst du von Mailand aus natürlich mit dem Bus fahren. Wenn du magst, kannst du hier direkt einen Ausflug buchen*.

Tagesausflüge ab Mailand: Lago Maggiore

Ich muss zugeben, dass ich diesen Ausflug eigentlich nur andersherum kenne. Wenn du meinen Blog kennst, dann weißt du vielleicht, dass ich viele Wochen im Jahr am Lago Maggiore verbringe. Regelmäßige Tagesausflüge nach Mailand gehören für mich dann einfach dazu, denn es ist so einfach. Vom Hauptbahnhof Milano Centrale gibt es mehrmals am Tag eine Direktverbindung nach Stresa. Der Zug benötigt circa ein Stunde. Und weißt du was? Ausgerechnet in Stresa sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Lago Maggiore.

Vom Bahnhof in Stresa läufst du fünf Minuten bis zur Uferpromenade. Ein Muss ist dann der Besuch der Isola Bella, die zu den Borromäischen Inseln zählt. Auch die Isola dei Pescatori und die Isola Madre solltest du dir nicht entgehen lassen. Vor deiner Rückfahrt nach Mailand bummelst du am besten nochmal durch die Altstadt und isst eine Kleinigkeit in einem der zahlreichen Restaurants. Na, wie klingt das für dich?

Zum Lago Maggiore kannst du von Mailand aus natürlich auch mit dem Bus reisen. Einen Tagesausflug kannst du bequem hier buchen*.

Jetzt bist du dran: Warst du mal in Mailand? Hast du auch Tagesausflüge in die Umgebung unternommen? Wo warst du und wie hat es dir gefallen?

Weitere Ideen für deine Zeit in Mailand sind diese:

Weiterlesen: In meinem Text Mailand für Anfänger verrate ich dir, was du noch alles in der Metropole entdecken kannst. Auch interessant: 10 Fotos, die Lust auf Norditalien machen.

Du möchtest mehr Infos über Mailand? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust auf Mailand? Hier bekommst du weitere Inspiration.*

Du suchst ein Hotel in Mailand? Hier wirst du sicher fündig.*

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

2 Kommentare zu “Tagesausflüge ab Mailand: Gardasee, Comer See und Lago Maggiore

  1. Melli

    Ich war letztes Jahr über Ostern in Mailand und hab auch zwei Tagesausflüge unternommen. Einen nach Verona, mit dem Zug, was total super geklappt hat und einen mit einer geführten Tour zum Comer See. Bei der Tour haben wir aber leider einen großteil der Zeit im Bus verbracht, dafür dann aber nicht nur Como, sondern auch Bellagio und Varenna gesehen (allerdings eben nur sehr kurz).
    LG

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Melli,

      da hast du ja auch schon gute Ausflugserfahrung ab Mailand.
      Schade, dass du am Comer See immer nur so wenig Zeit hattest. Vielleicht hätte man einfach eine Stadt weniger ansteuern sollen und dafür den Reisenden mehr Zeit an den Orten geben können. Bellagio interessiert mich übrigens sehr. Ich habe traumhafte Fotos von dort gesehen.

      Liebe Grüße
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.