Roadtrip: 5 Gründe, warum du mit dem Auto verreisen solltest

Wie die Zeiten sich doch ändern: Als ich noch zur Schule ging, war man ziemlich uncool, wenn man „nur“ mit dem Auto in den Urlaub fuhr. Meine Klassenkameraden sind nach Mallorca geflogen oder sogar in die Karibik. Für mich ging es meist mit dem Auto an die Ostsee oder nach Bayern. Heute heißt eine solche Reise Roadtrip und ist ganz schön angesagt.

Okay, der Vergleich hinkt ein bisschen. Denn laut Duden ist ein Roadtrip eine „weite Reise mit dem Auto, oft ohne feste Streckenplanung“. Wir sind damals immer mit dem Auto an- und abgereist und hatten dann eine feste Unterkunft von der aus wir täglich Ausflüge machten. Unsere Reiseart war also kein klassischer Roadtrip. Dennoch beobachte ich oft, dass viele Menschen auch bereits das als Roadtrip bezeichnen. Aber ich möchte gar nicht so sehr in die Definitionsschiene abrutschen, sondern dir einige Gründe nennen, warum du definitiv mal über einen Roadtrip nachdenken solltest.

Gründe für einen Roadtrip: Du bist flexibel

Die große Flexibilität ist für mich immer das beste Argument für einen Roadtrip. Dir gefällt eine Stadt? Okay, dann verweile einfach etwas länger dort. Ein von allen Seiten empfohlener Ort entspricht nicht deinen Erwartungen? Dann fahre einfach weiter. Die Landschaft ist traumhaft schön oder du entdeckst am Wegesrand eine nette Bucht? Halte an und genieße.

Gründe für einen Roadtrip: Du siehst viel in kurzer Zeit

Kreuzfahrten boomen im Moment unheimlich, weil man in kurzer Zeit viele unterschiedliche Orte anschauen kann. Bei einem Roadtrip ist es genauso, nur bist du der Kaptitän, der die Route bestimmt. Verlockend, oder?

Gründe für einen Roadtrip: Du lernst viel über Land und Leute

Als ich zum ersten Mal in Italien selbst hinterm Steuer saß, habe ich das Land, von dem ich dachte, dass ich es bereits sehr gut kenne, noch einmal von einer ganz anderen Seite kennengelernt. Das fing schon bei den anderen Verkehrsregeln an. Ein Roadtrip ermöglicht es dir, viel über Land und Leute zu lernen, zum Beispiel Begriffe, die du an der Tankstelle oder bei einer Konversation während einer Verkehrskontrolle brauchst.

Gründe für einen Roadtrip: Touristenmassen adé

Die Reise mit dem Auto ermöglicht es dir, Orte zu entdecken, die nicht von Touristenmassen überlaufen sind. Fast jeder kennt zum Beispiel Turin, aber rund herum im Piemont sind so viele nette Städte, die die meisten Urlauber links liegen lassen. Dort triffst du tatsächlich Einheimische auf den Märkten oder isst in Restaurants, die hauptsächlich von den Angestellten aus dem Ort in der Mittagspause aufgesucht werden.

Gründe für einen Roadtrip: Stauraum!

Gut, der Grund gilt tatsächlich nur, wenn du bereits mit dem Auto von deinem Wohnort aus startest: Du hast viel mehr Stauraum! Brauchst du nicht? Der Wein in der Toskana schmeckt so gut, dass du ihn gerne deinen Liebsten mitbringen möchtest? Kein Problem, packe eine Kiste ein. Du willst deine Reisekasse schonen? Dann vergiss Kühlboxen und Zelt nicht. Und für die richtige Musik, na ja, dafür ist eigentlich immer Platz. Wenn du über einen Roadtrip nach Italien nachdenkst, habe ich sogar noch ein paar Tipps für Ohren und Stimmung.

Und jetzt bist du dran: Wie definierst du Roadtrip? Hast du mal einen gemacht? Oder planst du gerade einen? Wo ging es hin beziehungsweise wo soll es hingehen? Was genießt du am meisten bei einem Roadtrip?

5 Kommentare zu “Roadtrip: 5 Gründe, warum du mit dem Auto verreisen solltest

  1. Josefine

    Wir wollen einen Roadtrip durch die USA machen. Ist bisher „nur“ die Idee, die irgendwann in den nächsten 3 Jahren umgesetzt werden wird. Bis dahin suche ich mir nich viele Tipps und Anregungen 😉

  2. Christine Autor des Beitrags

    Hallo Josefine,

    oh ja, ein Land wie die USA eignet sich natürlich hervorragend für einen Roadtrip. Ich drücke die Daumen, dass ihr den Plan in die Tat umsetzen könnt.

    LG und frohe Ostern,
    Christine

  3. A+K Weltenbummler

    Hallo Christine,
    wir lieben Roadtrips. Wir haben schon Roadtrips durch Nordfrankreich und Griechenland gemacht, fuhren im vorletzten Winter rund um Spanien und Portugal, aber der schönste und längste Roadtrip war der durch die USA und Ostkanada. Allerdings machen wir die alle mit dem Wohnmobil. Da ist man unabhängiger, hat sein Haus und Bett dabei.
    Unser nächster Roadtrip bringt uns hoffentlich in die Masuren, durch die Baltischen Staaten und rüber zu den Lofoten.
    Roadtrips bedeuten Freiheit, wie Du es schon geschrieben hast. Man kann seine Route selbst aussuchen, wenn es dort nichts gibt, fährt man eben woanders hin, biegt man falsch ab, dann fährt man eben auf einer anderen Route. Man sieht vieles, was man als Pauschaltourist nie zu sehen bekommt. Roadtrips bedeuten aber auch, dass man sich um alles selbst kümmern muss. Meistens macht das auch Spaß, aber es gibt ebenso Zeiten, in denen das ziemlich anstrengend sein kann. Wir möchten trotzdem nicht tauschen.

  4. Christine Autor des Beitrags

    Hallo A+K Weltenbummler,

    da habt ihr aber schon tolle Roadtrips hinter euch. Jetzt bin ich ein bisschen neidisch. 😉 Und ich weiß gar nicht, welche der genannten Routen ich favorisieren würde. Das klingt alles toll. Griechenland hat mich bei meinem bisher einzigen Besuch schon sehr fasziniert. Das war bestimmt spannend. Und die Masuren-Route ist sicher auch toll.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

  5. A+K Weltenbummler

    Nicht neidisch sein. Du hast noch viel Zeit, um unsere schöne Welt zu entdecken. Ich habe auch keinen wirklichen Favoriten bei den Roadtrips (USA ausgenommen), sie sind alle besonders. Man sollte sich aber schon einige Ziele abstecken, um eine für sich passende Route zu finden. Wir wünschen Dir also noch viele schöne Reisen. Vielleicht verfolgst Du uns ja hin und wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen