Freitags am Lago Maggiore: Der Markt in Stresa

Markt in Stresa Aufmacher 2 bearbeitet kleinLange Zeit war ich mir nicht sicher, ob es sich überhaupt lohnt, einen einzelnen Text über den Markt in Stresa zu schreiben. Doch mein jüngster Aufenthalt am Lago Maggiore hat mich überzeugt: Denn auch diesmal war Stresa am Markttag zwar voll von Besuchern, die ein bisschen über den Markt bummeln wollten, doch ein Großteil dieser Menschen fand den Markt einfach nicht. Und weißt du was? Dieses Phänomen überrascht mich überhaupt nicht. Denn es erging mir ganz genauso, als ich zum ersten Mal den Markt in Stresa besuchen wollte. 

Stresa ist längst mein absoluter Herzensort am See und wenn ich am Lago Maggiore bin, dann wohne ich immer dort. Meist beziehe ich dann eine kleine Wohnung mitten im Zentrum der Stadt. Wenn Markttag in Stresa ist, bin ich meist gut beschäftigt. Wenn ich an diesen Tagen durch den Ort spaziere, bekomme ich nämlich ziemlich häufig mit, dass Touristen den Markt in Stresa nicht finden. Ich kann dann einfach nicht anders und erkläre immer, wo die Suchenden hin müssen. Das mache ich gerne auch mehr als 20 Mal am Tag.

Tatsächlich ist der Markt in Stresa nicht so leicht zu finden, vor allem, wenn man noch nie in Stresa war. Die meisten anderen Märkte am Lago Maggiore findest du dagegen leicht. Die größten Märkte in Intra, Cannobio* und Luino beginnen zum Beispiel am Seeufer und ziehen sich dann durch die Straßen der Stadt. Nicht so in Stresa. Am Ufer findest du nichts und auch die größte Piazza im Ort (Piazza Cadorna) sieht nicht viel anders aus als an allen anderen Tagen. Während du in anderen Orten am See wenigstens Hinweisschilder finden kannst, wirst du diesbezüglich in Stresa leider nicht fündig.

Und so kam es auch schon vor, dass mir Leser berichteten, dass sie zwar zum Markt in Stresa wollten, ihn aber nicht fanden und ihre Pläne für diesen Tag änderten. Ich würde in so einem Fall einfach jemanden im Ort fragen. In manchen Städten am Lago Maggiore – in Stresa zum Beispiel – gibt es auch eine Touristeninformation, wo man dir gerne weiterhilft. Den Ausflug abzubrechen wäre meine letzte Option. Aber jeder hat ja so seine eigene Vorgehensweise, um Probleme zu lösen … 

Der Markt in Stresa: Lage und Anreise

Markt in Stresa Bild 3 bearbeitet kleinEigentlich ist Stresa das perfekte Ausflugsziel, wenn du einen Markt am Lago Maggiore besuchen möchtest. Durch die Lage am mittleren Westufer ist die Stadt eigentlich von fast allen Orten am See gut erreichbar, und zwar auch ohne Auto. Da ziemlich viele der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region in und rund um Stresa zu finden sind, fahren auch viele öffentliche Verkehrsmittel nach Stresa. Insbesondere von vielen Orten am Westufer kannst du Stresa mit dem Zug, dem Bus oder dem Linienschiff erreichen. Wenn du am Ostufer wohnst, lohnt eine Anreise über Laveno, von wo aus du die Fähre nach Intra nimmst. Dann kannst du mit dem Bus oder Schiff weiter nach Stresa. Oder du reist vom Ostufer aus über Angera an. Setze mit dem Schiff einfach nach Arona über. Von dort aus kannst du mit dem Zug, Bus oder Schiff weiter nach Stresa kommen.

Etwas komplizierter ist die Anreise, wenn du von der Schweiz aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Stresa kommen möchtest. Die einfachste Option ist eine Fahrt mit dem Linienschiff. Die dauert zwar mehr als zwei Stunden, aber du kannst den Ausflug einfach als Mini-Kreuzfahrt betrachten. Denn zwar ginge auch eine Fahrt ab Ascona oder Locarno mit dem Bus, aber du musst in Brissago und Intra umsteigen, sodass die Reise in der Summe mit Wartezeiten sogar länger dauert. 

Im Gegensatz zu vielen anderen Orten am Lago Maggiore hat Stresa einen eigenen Marktplatz. Das ist der simple Grund, warum viele den Markt in Stresa nicht finden. Denn der Marktplatz wird an allen anderen Tagen als Parkplatz benutzt und liegt ein wenig versteckt. Der Platz besteht wiederum aus zwei einzelnen Flächen (beide heißen Piazza Capucci), einer großen und einer etwas kleineren und den angrenzenden Ein- und Ausfahrten.

Am einfachsten erreichst du den Markt von der Piazza Cadorna aus. Du biegst am Caffè Torino rechts ab (die Straße heißt Via Piazza Cadorna). Nach einigen Metern kommt auf der linken Seite ein kleiner Zugang, den ich anfangs immer für eine Garageneinfahrt hielt. Dort müsstest du auch bereits die ersten Marktstände sehen. Achtung: Der Eingang zum Markt ist immer etwas eng und man wird gerade in den Sommermonaten oft durchgeschoben. Leider sehen viele Besucher das Problem nicht wirklich und bleiben auch gerne mal an der engsten Stelle stehen, um sich zu unterhalten. Das ist definitiv kein Spaß für Menschen mit Platzangst. Wenn du das erste Nadelöhr passiert hast, wird es angenehmer. Das verspreche ich dir. 

Der Markt in Stresa: Termin und Auswahl

Markt in Stresa Bild 4 bearbeitet kleinDer Markt in Stresa findet immer freitags statt und zwar offiziell zwischen 8 und 13 Uhr. Ich habe lange Zeit direkt um die Ecke des Markts gewohnt und habe diesen Vorteil oft genutzt, um schon ganz früh in Ruhe durch die Gänge zu flanieren. Nein anders. Ich wollte diesen Vorteil immer nutzen. Doch leider waren um 8 Uhr noch lange nicht alle Stände aufgebaut. Gegen 9 Uhr sind sie es aber und das ist auch noch eine gute Zeit, wenn du nicht so sehr auf Menschenmassen stehst. Da der Marktplatz ja einer der wichtigsten Parkplätze der Stadt ist, muss er um 14 Uhr geräumt sein. Das heißt: Die Händler machen auch recht pünktlich Schluss.

Die Auswahl auf dem Markt ist okay, aber natürlich nicht ganz so groß, wie auf den Märkten in Luino, Cannobio oder Intra. Es gibt Obst und Gemüse, Fleisch, Blumenstände und sehr aufdringliche Verkäufer von Salami, Gebäck und Käse. Dazu kannst du Haushaltswaren, Schuhe, Taschen und Kleidung kaufen, also alles, was es auf den anderen Märkten auch gibt, nur sind es eben nicht ganz so viele Stände. Oder, um es mal ganz deutlich zu sagen: Ein Besuch auf dem Markt in Stresa* ist nicht tagesfüllend.

Nein, nicht einmal eine Stunde habe ich es bisher dort ausgehalten, selbst dann nicht, wenn ich mir viel Zeit gelassen habe. Denn soooo groß ist der Markt ja leider nicht. Dennoch habe ich dort schon einige tolle Dinge gekauft. Ein Muss ist zum Beispiel immer der Honig vom Imker aus Baveno*, der – zu meinem Leidwesen – seinen Stammplatz direkt am engen Eingang hat. Ohne Honig von diesem Imker brauche ich nicht mehr nach Hause zu kommen. Vor allem mein Opa mag ihn sehr. Und auch wenn die Salami-Verkäufer mitunter sehr aufdringlich sein können, die Ware, die sie anbieten, ist wirklich sehr gut. Ohne die Salami vom Markt in Stresa kehre ich ebenfalls nie nach Hause zurück. 

Der Markt in Stresa: Weitere Sehenswürdigkeiten in der Umgebung 

Markt in Stresa Bild 6 bearbeitet kleinZwar ist ein Abstecher zum Markt in Stresa nicht tagesfüllend, aber ein Besuch in der Stadt ist es definitiv. Stresa gilt nicht umsonst als die Perle am See. Bummle unbedingt durch das entzückende Zentrum mit den engen Gassen und den vielen inhabergeführten Geschäften. Und wähle eins der schönen Lokale, um Mittag zu essen. Auch die Uferpromenade solltest du dir nicht entgehen lassen. Mache eine kleine Pause am Brunnen im Park, setze dich auf eine der vielen Bänke am See oder lasse die wunderbaren Grand Hotels auf dich wirken. Vielleicht hast du auch Lust auf ein Getränk in einer der vielen Strandbars in Stresa?

Viele Urlauber nutzen einen Ausflug nach Stresa auch, um von dort aus die Borromäischen Inseln zu besuchen. Sie gelten als das größte Highlight am Lago Maggiore. Besonders die Isola Bella mit ihrem prunkvollen Adelspalast und dem paradiesischen Garten mit den freilaufenden weißen Pfauen zieht viele Besucher an. Fast noch ein bisschen schöner finde ich persönlich die Isola dei Pescatori. Die kleine Fischerinsel ist bis heute bewohnt und bietet eine Menge romantische Gassen, gute Restaurants und pittoreske Lädchen. Hier kann man ganz leicht die Zeit vergessen. Wer von dem malerischen Garten der Isola Bella schon begeistert war, sollte unbedingt noch einen Abstecher zur Isola Madre machen. Die größte der drei besuchbaren Borromäischen Inseln bietet einen riesigen botanischen Garten.

Was du noch alles auf den Borromäischen Inseln erleben kannst, erfährst du in diesem Blogpost.

Wer mit Kindern in Stresa ist, sollte vielleicht über einen Abstecher zum Parco Pallavicino nachdenken. Denn das 18 Hektar große Gelände ist eine Mischung aus botanischem Garten und Zoo. 40 verschiedene Tierarten leben dort. Mich haben die Zebras, die Flamingos und die Kängurus am meisten begeistert. Kleinen Kindern dürfte aber vor allem der riesige Streichelzoo, wo unter anderem Ziegen und Lamas leben, gut gefallen.

Mehr über einen Ausflug zum Parco Pallavicino kannst du in diesem Blogpost nachlesen.

Der Markt in Stresa: Ein wichtiger Tipp zum Schluss

Markt in Stresa Bild 5 bearbeitet kleinIch habe ja schon erwähnt, dass der Marktplatz sonst als Parkplatz in Stresa genutzt wird. Das heißt, dass er am Markttag um 6 Uhr geräumt sein muss. Dieser Hinweis steht auch auf mehreren Schildern auf dem gesamten Platz, aber  ausschließlich auf Italienisch. Das sorgt leider jede Woche dafür, dass unzählige Autos, insbesondere mit ausländischen Kennzeichen, abgeschleppt werden. Von dem Krach, den die Abschleppdienste machen, bin ich oft aufgewacht, als ich dort längere Zeit um die Ecke gewohnt habe. Denke also unbedingt daran, dass du dein Auto rechtzeitig entfernst, wenn du den Parkplatz die Woche über nutzen solltest.

Ich habe mir zum Beispiel eine Erinnerung in meinem Handy eingerichtet, die jeden Donnerstagabend auf meinem Handybildschirm aufleuchtet. Ich nutze den Parkplatz nämlich selbst sehr gerne, wenn ich in Stresa bin. Und ja, die Erinnerung ploppt oft auch auf, wenn ich gar nicht in Stresa bin. Meine Angst, selber mal das Umparken zu vergessen, ist nämlich riesig.

Da durch den Markt viele Parkplätze wegfallen, gibt es zwischen 8 und 14 Uhr eine kostenlose Alternative. Das Parkdeck, das direkt an die Via Pietro Canonica grenzt (einige Meter hinter dem Luxushotel Regina Palace und gegenüber vom Kongresscenter), ist in der angegebenen Zeit kostenlos. Wichtig: Diese Regel gilt nur für das obere Parkdeck und nicht für die überdachten Parkplätze darunter.

Edit: Die Parkplätze auf dem Parkdeck sind seit 2021 nicht mehr freitags kostenlos zu benutzen, dafür versprach die Bürgermeisterin, dass der große Parkplatz am Schiffsanleger freitags bis 14 Uhr gratis zu benutzen sei. Die Schilder am Parkplatz sagen aber leider etwas anderes … 

Übrigens: Weitere Tipps, um kostenlos in Stresa zu parken bekommst du hier.

Jetzt bist du dran: Warst du schon einmal in Stresa? Wie hat es dir dort gefallen? Bist du auch auf dem Markt gewesen? Hast du den Marktplatz sofort gefunden? Hast du deinen Ausflug nach Stresa genutzt, um dir auch andere Sehenswürdigkeiten in der Stadt anzusehen? Oder meidest du Stresa am Markttag, weil es dir zu voll ist?

Weiterlesen: Du möchtest einen anderen Markt am Lago Maggiore besuchen? Dann findest du hier eine Übersicht über alle Märkte am Lago Maggiore geordnet nach Wochentagen. Außerdem stelle ich in einem weiteren Blogpost meine liebsten Märkte am Lago Maggiore vor

Lago Maggiore für Einsteiger Bild 4Du möchtest mehr Infos über den Lago Maggiore? Dann wäre mein Reiseführer Lago Maggiore für Einsteiger* vielleicht was für dich. Als Alternative kann ich dir diesen Reiseführer* empfehlen.

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore*.

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig*.

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese und Tutto Bene* von Andrea Di Stefano.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

2 Kommentare zu “Freitags am Lago Maggiore: Der Markt in Stresa

  1. Miriam k

    hallo Christine also ich war begeistert von den tollen grossen Tüchern habe mir damals 3 stck mitgenommen preis war auch ok . Stresa hat mir sehr gut gefallen von dort aus starteten wir immer mit dem Bus zu unseren Ausflügen. Ich war 2015 / 17 dort im Ideal Hotel bei Pino es waren schöne Urlaube und gerade jetzt denkt man oft daran gruss miriam

    1. Christine Autor des Beitrags

      Hallo Miriam,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ja der Markt in Stresa hat super tolle Stände und der Ort ist wirklich ein toller Ausgangspunkt für Ausflüge. Vielleicht ergibt sich ja bald mal wieder eine Reise für dich.

      Liebe Grüße
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.