Grömitz an der Ostsee: Ein Paradies für Strandurlauber

Grömitz Aufmacher 2 bearbeitet kleinWenn ich nach schönen Urlaubsorten an der Lübecker Bucht gefragt werde, dann gibt es einen Ort, den ich ganz sicher immer empfehle: Grömitz. Das Seebad an der Ostsee ist ein Paradies für Strandurlauber, bietet aber noch eine ganze Menge mehr, um einen perfekten Urlaub zu verleben.

Grömitz gehört offiziell zum Kreis Ostholstein in Schleswig-Holstein, zu dem auch Orte wie Scharbeutz oder Timmendorfer Strand zählen, und liegt direkt an der Ostsee an der schönen Lübecker Bucht. Das Örtchen zählt zwar offiziell nur etwas mehr als 7000 Einwohner, aber gerade im Sommer hat man aufgrund des Tourismus das Gefühl, dass es sich um eine größere Stadt handelt. Für einen eigentlich so kleinen Ort verfügt Grömitz über zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, die du vor allem rund um den lebendigen Ortskern finden kannst.

Bereits seit mehr als 200 Jahren fahren Entspannungssuchende nach Grömitz. Die ersten Gäste sollen bereits 1813 gekommen sein. Den Tourismus förderte man dort allerdings erst viel später. Der ehrenamtliche Bürgermeister Christian Westphal, der von 1896 bis 1924 im Amt war, ließ als Baumeister zahlreiche Hotels und Pensionen errichten und lockte so immer mehr Urlauber nach Grömitz.

Seit 1949 ist Grömitz nicht nur ein Seebad, sondern ein Ostseeheilbad. Zu den rund 100.000 Gästen, die Grömitz im Jahr begrüßt, zählen also auch einige Kurgäste.

Grömitz an der Ostsee: Der Allrounder an der Lübecker Bucht

Grömitz Bild 3 bearbeitet kleinOft überlege ich, welchen bestimmten Personengruppen ich bestimmte Urlaubsorte besonders empfehlen kann. Bei Grömitz musste ich sehr lange überlegen, um dann festzustellen: Grömitz ist ein absoluter Allrounder und bietet für jeden was Passendes. Das kann man wirklich nicht von jedem Ort an der Lübecker Bucht behaupten.

Ganz besonders schaue ich bei Reisen auch immer darauf, ob er für Menschen mit Handicap geeignet ist. Seitdem ich nach einer Wirbelsäulen-OP vor mehr als 20 Jahren mal für einige Zeit im Rollstuhl landete, ist der spezielle Blick für Menschen mit bestimmten Bedürfnissen geblieben und ich bin immer wieder erschrocken, wie barrierevoll viele Orte und Städte auch heute noch sind. Grömitz dagegen ist wirklich hervorragend geeignet als Urlaubsort für Menschen mit Handicap und insbesondere für diejenigen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Vor allem die barrierefreie Promenade möchte ich hier hervorheben und die kostenlos mögliche Ausleihe von Baderollstühlen.

Aber nicht nur Menschen mit Handicap sollten über Urlaub in Grömitz nachdenken. Wer einen Hund hat, freut sich sicher zu lesen, dass Grömitz über zwei Hundestrände verfügt. Einer liegt am Nordstrand in Höhe Schlemmerland und ist 400 Meter breit. Dort kannst du auch Strandkörbe mieten. Der zweite Hundestrand ist am Lensterstrand an der Schleuse und 300 Meter breit.

Radfahrer und Camper kommen in Grömitz ebenfalls auf ihre Kosten. Letztere haben die Wahl aus neun verschiedenen Plätzen mitten in der Natur und nahe der Ostsee. Vier dieser Plätze sind ganzjährig geöffnet. Wer gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, hat den berühmten Ostseeküsten-Radweg in Grömitz direkt vor der Nase. Mit dem 530 Kilometer langem Mönchsweg, der Bremen mit Fehmarn verbindet, führt ein zweiter Fernradweg direkt durch Grömitz.

Und für Familien bietet der Ort sowieso zahlreiche Attraktionen, zum Beispiel den Strand.

Grömitz an der Ostsee: Der Strand und seine Promenade

Grömitz Bild 4 bearbeitet klein NEUWenn ich nur eine Sache nennen dürfte, für die Grömitz in meinen Augen steht, dann wäre das der wunderbare Sandstrand, denn dieser erscheint sofort vor meinem geistigen Auge, wenn ich an Grömitz denke. Ganze acht Kilometer lang ist der feinsandige Strand in Grömitz und verspricht durch seine Südlage Sonne satt.

Doch ohne die wunderbare Strandpromenade würde ich wohl auch nicht immer sofort an den Strand denken. Auf der lebendigen Promenade, die immerhin drei Kilometer lang ist, herrscht vor allem im Sommer mitunter spanisches Flair. Die Urlauber besuchen die zahlreichen Restaurants und Cafés, um in Ruhe zu essen oder einen kleinen Imbiss zu kaufen, oder bummeln durch die Geschäfte und Boutiquen. Für mich gehört das auch zu einem Besuch in Grömitz immer dazu.

Fest dazu gehört für mich in Grömitz auch immer ein Besuch der Seebrücke. Denn mit ihren unglaublichen 398 Metern Länge zählt sie zu den längsten ihrer Art in ganz Deutschland. Wenn ich richtig informiert bin, ist nur die 1995 eröffnete Seebrücke in Heringsdorf auf Usedom (506 Meter) länger. Am Ende der Seebrücke in Grömitz findest du seit 2009 eine Tauchgondel. Mit dieser beliebten Attraktion kannst du circa drei Meter in die Tiefe fahren. So bekommst du einmalige Einblicke in die Unterwasserwelt und bleibst dabei komplett trocken.

Wenn das Wetter mal nicht so schön ist oder du mal keine Lust auf Sand und Strandkörbe hast, kannst du die Grömitzer Welle besuchen. Das Schwimmbad inklusive Sauna liegt direkt an der Strandpromenade und ist nicht weit von der Seebrücke entfernt.

Wer Schiffe mag, sollte sich einen Spaziergang am Yachthafen von Grömitz nicht entgehen lassen. Der Hafen ist Ende der 1960er Jahre gebaut worden und besticht durch eine sehenswerte Wellen-Architektonik. Ich liebe es, dem Trubel des Zentrums zu entfliehen und mir bei einem leckeren Fischbrötchen die schönen Schiffe anzuschauen.

Grömitz an der Ostsee: Weitere Sehenswürdigkeiten

Grömitz Bild 5 bearbeitet kleinMachen wir uns nichts vor: Der prächtige Strand und die angeschlossene Promenade mit dem geschäftigen Stadtzentrum sind DER Anziehungspunkt für die meisten Urlauber in Grömitz. Doch das Örtchen bietet noch viel mehr.

Besonders Kinder dürften im Zoo Arche Noah auf ihre Kosten kommen. Dort können sie in wenigen Stunden eine ganze Weltreise machen, denn sie können australische Kängurus sehen und Trampeltiere aus Asien, Maras aus Südamerika und Löwen aus Afrika. Mir hat vor allem die große Affenanlage im Zoo gut gefallen. Wenn die kleinen Besucher nach den spannenden Tierbeobachtungen Abwechslung brauchen, können sie sich auf dem großen Abenteuerspielplatz austoben. Und auch ein Restaurant mit Sonnenterrasse gibt es im Zoo Arche Noah.

Wer ein bisschen Ruhe sucht, der ist im Kurpark Grömitz gut aufgehoben. Ich sitze gerne auf einer Bank am Teich und beobachte die Menschen. Viele treffen sich im Kurpark, um ein wenig Sport zu machen, andere spielen auf dem Bouleplatz und viele nutzen den Ort einfach für einen kleinen Spaziergang oder eine Wanderung.

Apropos: Ein besonders tolles Ziel in Grömitz für eine Spazierrunde ist die Steilküste ganz im Süden des Ortes kurz hinter dem Yachthafen. Der naturbelassene Teil von Grömitz beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue.

Übrigens: Auch zwischen Travemünde und Timmendorfer Strand gibt es eine Steilküste. Alles über meine Wanderung am Brodtener Steilufer erfährst du in diesem Blogpost.

Ebenfalls zu Grömitz zählt das Kloster- und Museumsdorf Cismar. Das zugehörige sehenswerte Ordenshaus aus dem 13. Jahrhundert ist die zweitgrößte Klosteranlage Schleswig-Holsteins.

Wem es in Grömitz zu trubelig ist, der sollte vielleicht auch über eine Unterkunft oder Ausflüge ins Achterland nachdenken. Nur wenige Kilometer vom Grömitzer Ortskern entfernt, hast du Natur pur. Umgeben von wunderschönen Blumenwiesen und Wäldern erwarten dich vor allem ruhige Ausflugsziele und Unterkünfte. Wie wäre es zum Beispiel mit Ferien auf dem Bauernhof?

Grömitz an der Ostsee: Zahlreiche Ausflugsziele in der Umgebung

Grömitz Bild 6 bearbeitet kleinApropos Umgebung: In der näheren und weiteren Umgebung von Grömitz warten eine ganze Menge großartiger Ausflugsziele. Knapp 50 Kilometer entfernt ist Lübeck. Die wunderschöne Hansestadt solltest du dir bei deinem Ostseeurlaub in keinem Fall entgehen lassen. Besonders Menschen mit süßen Zungen werden in Lübeck ihre Freude haben, denn Lübeck gilt als Marzipanstadt. Ein Stück Marzipantorte bei Niederegger kann ich nur empfehlen. Zusätzlich kannst du im Café auch ein kostenloses Marzipanmuseum besichtigen.

Sehenswert ist in Lübeck auch die wunderbare Altstadt. Nicht verpassen solltest du dort das Holstentor, das du auch hier auf dem Foto sehen kannst. Wenn es dir bekannt vorkommt, obwohl du vielleicht noch nie in Lübeck gewesen bist, ist das kein Zufall. Denn das Holstentor war viele Jahrzehnte auf dem 50-Mark-Schein zu sehen.

Was du in Lübeck sonst noch nicht verpassen solltest, verrate ich dir in diesem Blogpost.

Wenn du mehr auf Strände als auf Innenstädte stehst, solltest du dir Timmendorfer Strand anschauen, das nur gut 30 Kilometer von Grömitz entfernt ist. Schlendere durch über die wunderbare Strandpromenade und entdecke einen Hauch von Japan in Timmendorfer Strand. Auch den schönen Fischereihafen im Stadtteil Niendorf solltest du ansteuern. Ein Fischbrötchen dort ist für mich immer Pflicht, wenn ich an der Lübecker Bucht bin.

Ebenfalls rund 30 Kilometer von Grömitz entfernt liegt Eutin, wo du dir das wunderschöne Schloss anschauen solltest. Essen kannst du in Eutin wunderbar im griechischen Restaurant Ellas, das malerisch direkt am Eutiner See liegt. Ich fahre manchmal nur nach Eutin, um dort zu essen.

Mehr über die Festspielstadt Eutin habe ich in diesem Blogpost geschrieben.

Nur rund zehn Kilometer von Grömitz entfernt lohnt ein Abstecher nach Neustadt in Holstein. Dort begeistern mich immer wieder die Innenstadt mit ihrer typisch norddeutschen Backsteinarchitektur und den vielen engen Gässchen sowie der sehenswerte Hafen mit seiner Flaniermeile.

Weitere Ausflugsziele an der Lübecker Bucht stelle ich dir in diesem Blogpost vor.

Grömitz an der Ostsee: Mein Fazit

Grömitz Bild 7 bearbeitet kleinWer gerne im und am Wasser ist, ist in Grömitz goldrichtig. Der feinsandige Strand ist ein Traum für jeden Sonnenanbeter und direkt an der Ostsee wird es für Wasserratten nie langweilig, denn Grömitz bietet zahlreiche Möglichkeiten, um Wassersport zu treiben. Wie wäre es also mit Stand Up Paddling, einer Surfstunde oder einem Segelausflug, um nur drei der vielen Optionen zu nennen?

Auch fernab des Strandes bietet Grömitz alles, was es für einen gelungenen Urlaub in meinen Augen braucht: Einen lebendigen Ortskern mit Einkaufsmöglichkeiten, eine perfekte Verkehrsanbindung und zahlreiche kleine Dörfer und größere Städte mit Sehenswürdigkeiten, die nur darauf warten, erkundet zu werden.

Aber, und das muss ich bei aller Begeisterung auch zugeben, wer Ruhe und Strandurlaub kombinieren möchte, der ist – zumindest in den Sommerferien – nicht unbedingt richtig in Grömitz, zumindest nicht rund um die Seebrücke. Ich empfehle dann lieber einen der vielen Strandabschnitte weiter weg vom Zentrum zu wählen. Denn Ausweichmöglichkeiten gibt es ja genügend. Auch Ferienunterkünfte, die nicht direkt im Ortszentrum liegen, sind dann eine schöne Möglichkeit, um Entspannung und die Lust auf neue Erlebnisse perfekt miteinander zu kombinieren.

Jetzt bist du dran: Bist du schon einmal in Grömitz gewesen? Wie hat es dir gefallen? Hast du einen Lieblingsplatz in Grömitz oder Restaurant-Empfehlungen?

Weiterlesen: Auch in Scharbeutz oder Travemünde lassen sich wunderschöne Strandurlaube an der Ostsee verleben. Wenn du mit Kindern in den Urlaub fährst interessiert dich sicher mein Blogpost Lübecker Bucht mit Kindern. Ebenfalls lesenswert: Lübecker Bucht im Regen.

Möchtest du mehr Tipps zur Lübecker Bucht? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Du suchst ein Hotel an der Lübecker Bucht? Hier wirst du sicher fündig*.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu “Grömitz an der Ostsee: Ein Paradies für Strandurlauber

  1. Karen von KAREN ON TOUR

    Liebe Christine,
    du scheinst ja durchaus oft in Grömitz gewesen zu sein, meiner alten Heimat.
    Ich bin in Grömitz aufgewachsen, zur Grundschule gegangen, später habe ich in Neustadt gewohnt.
    An der Realschule Grömitz war ich Lehrerin, der Strand war meine zweite Heimat.
    Viele Erinnerungen sind mit Grömitz verbunden.
    Danke für die Auffrischung.
    Liebe Grüße
    Karen

    1. Christine Autor des Beitrags

      Liebe Karen,

      seit meiner Grundschulzeit, die nun schon auch mehr als 25 Jahre her ist, komme ich fast jedes Jahr nach Grömitz. Und das immer wieder gerne.
      Du bist wirklich an einem wunderschönen Ort aufgewachsen. 🙂

      Liebe Grüße
      Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.