5 Blogger verraten ihre Highlights im Elsass

Frankreich war ja bisher nicht gerade mein favorisiertes Reiseland. In Paris waren mir die Leute einfach viel zu unfreundlich und Montpellier hat mich nun auch nicht wirklich aus den Socken gehauen. Mit ganz niedrigen Erwartungen fuhr ich deshalb im Sommer ins Elsass und war direkt begeistert.

Ich mag gar nicht dran denken, dass ich das Elsass aufgrund meiner bisherigen Frankreich-Erfahrungen fast gar nicht besucht hätte. Wenn du meinen Blog kennst, weißt du vielleicht, dass ich häufig zum Lago Maggiore fahre. Auf der Hinfahrt lege ich meist eine Zwischenübernachtung im Schwarzwald ein. Eines Tages kam ich besonders gut durch den Verkehr und war schon mittags in Bad Krozingen, wo ich übernachten wollte. Von dort aus sind es gerade einmal 40 Minuten mit dem Auto ins Elsass. Ich fuhr “rüber” und verbrachte einen tollen Nachmittag in Frankreich.

Dieser Besuch hat definitiv Lust auf mehr gemacht und ich habe meine lieben Blogger-Kollegen mal gefragt, welche Städte im Elsass ihnen denn so gefallen haben.

Highlights im Elsass: Obernai oder auch Oberehnheim

Direkt an der Elsässer Weinstraße und am Fuße des Odilienbergs befindet sich das Städtchen Obernai, dessen früherer Name Oberehnheim noch immer gebräuchlich ist. Eher zufällig haben wir hier unser erstes Zimmer im Elsass gebucht. Die Lage passt perfekt zu unseren Frühlingswanderungen. Mitten in der Fußgängerzone übernachten wir in einem der windschiefen Fachwerkhäuser. Vom Klappern der Störche auf dem Nachbardach werden wir am Morgen geweckt. Auf dem Frühstückstisch steht ein Gugelhupf. Das ist die Postkartenidylle, welche unsere Vorstellung über das gesamte Elsass prägt und uns immer wieder hierher lockt.

Das mittelalterliche Städtchen ist im Zweiten Weltkrieg von Zerstörungen verschont geblieben. So hat es seine Ursprünglichkeit bewahrt. Die Altstadt, mit ihrem Fachwerk und dem für das Elsass typischen Sechseimerbrunnen, ist noch immer von seiner doppelten Befestigungsanlage umgeben, deren breiter Erdwall heute als Spazierweg dient. Der Marktplatz und die Fußgängerzone laden zu Veranstaltungen wie dem Weinfest oder zum historischen Weihnachtsmarkt ein. So werden auch wir sicher bald wieder zum Flammkuchen und Gewürztraminer in der Rue du Marché sitzen.

Über Erlebe-Elsass.de: Wir lieben das Elsass. Alleine deshalb, aber auch durch unsere Nähe zu Frankreich sind wir ständig im Elsass und den Vogesen unterwegs, um immer wieder neue Eindrücke von den pittoresken Orten und der traumhaften Landschaft zu gewinnen. Mit Erlebe Elsass führen wir Euch zu den Beaux Villages, den schönsten Dörfern, und unseren persönlichen Lieblingsplätzen.

Highlights im Elsass: Straßburg

Straßburg: eine französische Stadt an der Grenze zu Deutschland. Das sieht man an der Architektur und hört man in der Straße. Straßburg ist außerdem eine Stadt voller idyllischer Straßen und grüner Parks.

Im Herzen von Straßburg liegt das Viertel Petite France, das sich durch niedliche Fachwerkhäuser und Kanäle auszeichnet. Es gibt viele gemütliche Cafés und Restaurants, die mit Blumen geschmückt sind. Du kannst hier stundenlang herumlaufen, um all die schönen Gassen zu entdecken. Das Gebiet auf der Ile Grande steht sogar unter dem Schutz der UNESCO.

Hast du nach deinem Spaziergang durch die Stadt Lust auf etwas Leckeres? Herrliches Brot kann man im Atelier 116 kaufen, einem Bio-Bäcker in der Grand’Rue. Nimm das Brot für ein Picknick im Jardin des Deux Rives mit. Die Hälfte des letztgenannten Gartens befindet sich in Frankreich, die andere Hälfte in Deutschland. Der deutsche Teil kann mit einer spektakulären Brücke über den Fluss erreicht werden.

Von A nach B kommt man in Straßburg am einfachsten und schnellsten mit dem Rad. Mieten kann man sie zum Beispiel bei Vélhop. Für 24 Stunden kostet das nur 10 Euro. Es gibt mehrere Stationen in der Stadt, an denen man sich ein Fahrrad abholen und später zurückgeben kann.

Über jannakamphof.nl: Janna Kamphof ist eine 22-jährige Abenteurerin aus den Niederlanden, die derzeit in Osnabrück wohnt und arbeitet. Auf ihrem zweisprachigen Reiseblog schreibt sie über ihre Slow-Travel-Reisen und Mikroabenteuer. Sie zeigt gerne, dass man nicht immer weit, lang und teuer reisen muss, um schöne Erlebnisse zu haben.

Highlights im Elsass: 3-Seen-Tour

Das Elsass hat viele schöne Orte. Auf meinem einwöchigem Roadtrip durch diese vielseitige Ecke Frankreichs habe ich so einige davon gesehen. Besonders überrascht hat mich, dass man tatsächlich noch Orte findet, die einem nicht in jedem Reiseführer oder Online-Artikel direkt als Highlights genannt werden. Da ich aber gern auch mal abseits der Touristenpfade unterwegs bin, gibt’s jetzt einen echten Geheimtipp von mir.

Im Elsass könnt ihr eine “farbenfrohe” 3-Seen-Tour unternehmen, inklusive kleinen Wanderungen. Das lässt sich gut an einem Tag schaffen. Zu den drei Seen, die nah beieinander liegen, gehören der Lac Noir (Schwarzer See), der Lac Blanc (Weißer See) und der Lac Vert (Grüner See). Die Namen der Seen sind nicht einfach so gewählt, sie haben schon ihre Bedeutung. Die Farbe des Wassers scheint für den Betrachter bei jedem See anders, eben schwarz, weiß beziehungsweise klar und grün. Der Lac Noir hat seinen Namen durch den moorigen Untergrund bekommen und der Lac Vert dadurch, dass in diesem See die Algen das Wasser grünlich färben. Das Wasser des Lac Blanc ist klar und daher schimmert der helle (weiße) Kalkstein dadurch.

Um jeden der Seen kannst du komplett beziehungsweise zum Teil herumwandern. Die für mich schönste Wanderung war die am Lac Noir. Teilweise führt der Weg um den See über Stock und Stein. Genau das Richtige für mich Kraxel-Fan. Nach gut der Hälfte des Wanderweges hat man den unebenen Teil aber auch geschafft und wird mit einer herrlichen Aussicht über den Schwarzen See belohnt. Die zweite Hälfte dieser Wanderung geht teilweise durch den Wald und auf normalen Wegen. Die Wanderung dauert circa eine Stunde. Um die anderen beiden Seen kann man nicht komplett herumwandern, aber sie sind dennoch ein schönes Ausflugsziel für diese Seen-Tour im Elsass.

Über Ria on Tour: Ria kommt aus Hamburg und bezeichnet sich selbst gern als Reiseholic! Ihr Fernweh führt sie regelmäßig in tolle Städte, fremde Länder und zu großartigen Landschaften. Am liebsten reist Ria individuell, mit Rucksack oder macht einen Roadtrip durchs Land. So gern sie auch auf Reisen ist und sich in der Welt zu Hause fühlt, zu ihrer Perle wird sie immer wieder zurückkehren. Denn: Home is where your heart is!

Highlights im Elsass: Turckheim

Ins Elsass fahre ich einfach sehr gerne, die französische Region liegt ja quasi vor meiner Haustür. Tagesausflug, Wochenende oder eine längere Tour, es ist immer wieder schön.

Im letzten Herbst habe ich dann den netten Weinort Turckheim für mich entdeckt. Turckheim liegt an der elsässischen Weinstraße. Es gibt viel zu sehen, eine schön hergerichtete Altstadt mit Stadtmauerresten und drei Stadttoren, guten Wein und Möglichkeiten diesen zu probieren, Restaurants und ein paar Wanderungen rund um den Ort. Für mich als Camping-Bloggerin ist der nette kleine Campingplatz am Ortsrand ideal. Aber es gibt auch mehrere Hotels, Ferienwohnungen und Gästezimmer.

Die Ursprünge des kleinen Ortes, von dem du auch gut Ausflüge in die Vogesen oder nach Colmar machen kannst, liegen im achten Jahrhundert. Davon ist nicht mehr viel erhalten, denn der Ort am Eingang des Münstertals wurde im 30-jährigen Krieg komplett zerstört. Im 18. Jahrhundert kamen dann Immigranten aus der Schweiz und bauten Turckheim wieder auf und zwar mit tollen Fachwerkhäusern, eins schöner als das andere und alle verschieden. Sie sind zum Teil sehr aufwendig gearbeitet und sogar verziert. Beim Bummel durch die engen Gassen gibt es unendlich viel zu entdecken. Mir gefällt hier besonders der ruhige Charme und natürlich das leckere elsässische Essen in der kleinen Weinstube Caveau du Vigneron, die wir ausprobiert haben. Den lokalen Wein solltest du unbedingt probieren.

Über Hin-Fahren: Mit meinen Camping- & Wohnmobil-Reisebeschreibungen & Camper-Tipps gebe ich Anregungen für einen schönen Urlaub und mache auf neue Ziele neugierig. Einsteiger und Interessenten begleite ich bei den ersten Schritten und helfe bei der Entscheidungsfindung zum richtigen Wohnmobil.

Highlights im Elsass: Colmar

Colmar ist neben Mülhausen und Straßburg die drittgrößte Stadt im Elsass und liegt an der deutschen Grenze. Ich entdeckte Colmar als ich auf Ausflugssuche war, bei unserem Aufenthalt in Center Parcs Les Trois Forets. Die Stadt besteht aus mehr als 100 pittoresken Fachwerkhäusern und gibt einem das Gefühl, durch die Kulisse des Disneyfilms „Die Schöne und das Biest“ zu laufen.

Überall gibt es kleine Gassen mit Cafés, Weinstuben und Restaurants, die zum Verweilen und Schlemmen einladen. Falls man noch Spezialitäten aus der Region mitnehmen möchte, besucht man am besten die Markthalle der Stadt. Besonders beliebt ist hier auch eine idyllische Bootsfahrt auf dem Fluss, bei der man herrliche Ausblicke auf die schönsten Ecken der Stadt genießen kann. Deswegen wird die Stadt auch „Petite Venise“ genannt. Zu den Top 3 Sehenswürdigkeiten gehören die Petersbrücke, die ehemalige Zollstation Koifhus und das Haus Pfister.

Die Stadt birgt sogar noch ein kleines Geheimnis: Der Erfinder der Freiheitsstatue Frédéric-Auguste Bartholdi stammt aus Colmar. Anlässlich seines 100-jährigen Todestages bekam die Stadt eine 12 Meter hohe Nachbildung.

Über Globusfootsteps: Auf ihrem Blog erzählt Kata von ihren Reisen mit ihrem Mann Marco und ihren beiden schulpflichtigen Kindern. #teamfuriano hat das Reisen 2011 für sich entdeckt und liebt es, gemeinsam als Familie neue Kulturen zu entdecken. Mit ihren Reiseberichten möchte Kata Familien ermutigen, mit ihren Kindern die Welt zu entdecken.

Jetzt bist du dran: Warst du mal im Elsass? Welcher Ort hat dir besonders gefallen?

Du möchtest mehr Infos über das Elsass? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust auf das Elsass? Hier bekommst du weitere Inspiration*.

Du suchst ein Hotel im Elsass? Hier wirst du sicher fündig*:

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen