Urlaub am Lago Maggiore: Was du bei der Reiseplanung beachten solltest

Die Planung einer Reise zum Lago Maggiore kann ganz schön viel Zeit kosten. Insbesondere, wenn du noch nie am See warst und gar nicht so genau weißt, worauf du bei der Reiseplanung zum Lago Maggiore achten musst. Ich war zum Glück schon ziemlich oft am schönsten See der Welt und kann dir deshalb helfen.

Bei meiner ersten Reise zum Lago Maggiore kümmerte ich mich nur um sehr wenig. Ich reiste mit meiner Mutter zum See und uns war lediglich wichtig, dass wir bei einem Ausflug Cannobio sehen können. Wir entschieden uns für eine Pauschalreise eines örtlichen Anbieters und tuckerten mit dem Reisebus Richtung Italien. Heute würde ich das nicht mehr machen, aber für ein erstes Kennenlernen war es okay.

Wir hatten Glück, dass wir in Stresa landeten. Auch wenn ich nun fast alle anderen Orte am See kenne, ist Stresa für mich immer noch der mit Abstand schönste Fleck am Lago Maggiore. Dieser kleine Urlaub am See begeisterte mich so sehr, dass ich immer wieder hinfuhr. Ich plante Reisen für längere Zeit und nur für wenige Tage, fuhr mit dem Auto hin und flog runter. Und bei fast jeder Reiseplanung lernte ich wieder einen Aspekt kennen, den man bei der Reiseplanung zum Lago Maggiore beachten sollte.

Reiseplanung Lago Maggiore: Was möchtest du erleben?

Vor einer Reise zum Lago Maggiore solltest du dir mehrere Fragen stellen. Eine der wichtigsten Fragen ist, was du überhaupt am Lago Maggiore erleben möchtest. Bist du ein Strandurlauber? Dann ist eine Unterkunft in der Nähe von schönen Stränden sicher eine gute Wahl. Willst du lieber wandern? Dann solltest du über Aufenthalte nahe des Valle Cannobina, nahe des Valle Verzasca oder in der Nähe der vielen anderen Wanderrouten am See nachdenken. Oder möchtest du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten am See anschauen und vielleicht noch einen Ausflug nach Mailand machen? Dann sind Stresa und Arona gute Urlaubsorte für dich, denn rund um diese Orte liegen die meisten Sehenswürdigkeiten und beide Orte haben eine direkte Zugverbindung nach Mailand.

Reiseplanung Lago Maggiore: Wo willst du wohnen?

Wichtig ist, dass du dir vor der Reiseplanung Gedanken darüber machst, wo du wohnen möchtest. Das hängt natürlich, wie gerade schon erwähnt, davon ab, was du im Urlaub vorhast. Dennoch kann ich dir einige Tipps geben. Nord- und Westufer gelten als die touristischen Regionen am See. Dort ist es in der Hauptsaison deutlich voller. Oder, um es positiver zu formulieren: Dort ist mehr los. Ost- und Südufer gelten als ursprünglicher. Wichtig ist auch, ob du in Italien urlauben möchtest, oder in der kostspieligeren Schweiz.

Du musst dich aber nicht nur für ein Land oder einen Ort, sondern auch für eine Art der Unterkunft entscheiden. Wie alles im Leben haben die Unterkünfte am See alle Vor- und Nachteile. Ich wohne bei längeren Aufenthalten immer in einer bestimmten Wohnung im Zentrum von Stresa. Von dort aus kann ich alles auch zu Fuß erreichen, habe wunderbare Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und Parkmöglichkeiten direkt um die Ecke.

Die Vermieterin kennt mich mittlerweile, An- und Abreise klappen problemlos. In der Wohnung habe ich im Großen und Ganzen meine Ruhe, was mir immer sehr wichtig ist. Anders ist das in kleinen familiengeführten Hotels, die eine tolle Anlaufstelle sind, wenn du zum ersten Mal am See bist. Die Einheimischen haben Tipps, die du an der Rezeption eines großen Hotels, wo meist Zugezogene ohne große Ortskenntnisse nur für wenige Monate arbeiten, nicht bekommst.

Hin und wieder gönne ich mir am Lago Maggiore aber auch Aufenthalte in einem der zahlreichen Grand Hotels. Ich bin großer Fan des Regina Palace in Stresa und empfehle das Hotel immer gerne. Einen Aufenthalt in dem Luxus-Hotel, wo es dennoch recht persönlich zugeht, vergisst man sicher nicht so schnell. Aber auch die meisten anderen Grand Hotels am See sind absolut hervorragende Adressen für einen Urlaub am Lago Maggiore.

Reiseplanung Lago Maggiore: Wie willst du reisen?

Ich habe es gerade kurz angerissen: Wie du zum See kommst und wie du dich während der Reise fortbewegen möchtest, ist ein wichtiger Punkt bei der Reiseplanung.

Ich reise mittlerweile ausschließlich mit dem Auto an, weil ich dann flexibler bin. Wenn du auch mit dem Auto anreist, solltest du dir, je nach Anreiseweg, vorher Gedanken über Maut in der Schweiz und Mautregeln in Österreich machen. Und wenn du einen Hund dabei hast, musst du schauen, ob er die Voraussetzungen erfüllt, um die Grenzen zu passieren.

Campingurlauber sind ebenfalls flexibel, sollten sich aber vorher über Stellplätze informieren.

Wer mit dem Flugzeug anreist, kann mit Zug oder Bus weiter zum Lago Maggiore reisen. Das Westufer ist am besten an die Flughäfen angebunden. Achtung: Der Alibus, der zwischen Arona und Intra alle Urlaubsorte anfährt, muss spätestens 24 Stunden vor Ankunft reserviert werden. Wer das nicht macht, muss mit dem Zug weiterfahren, wobei auch hier gilt: Es gibt deutlich mehr Verbindungen zum Westufer, als zu allen anderen Orten. Du kannst dir aber auch am Flughafen einen Mietwagen nehmen, solltest dich vorab aber über die Mautregeln in Italien informieren, da man auf dem Weg zum See mautpflichtige Straßen passiert.

Wer mit dem Zug anreist, muss sich bewusst sein, dass viele Züge aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz in Mailand halten, aber nur sehr wenige direkt am See. Eine Fernbuslinie, die am See hält, ist mir überhaupt nicht bekannt.

Wer ohne Auto am See ist, sollte auch im Hinterkopf haben, dass zwischen Mitte April und Mitte Oktober mehr Busse, Schiffe und Züge am See verkehren. Dann ist Saison am See. Außerhalb dieser Zeit dauern selbst kurze Wege schonmal sehr lange. Das öffentliche Verkehrsnetz ist grundsätzlich im Westen und Norden besser als am Rest des Sees.

Reiseplanung Lago Maggiore: Was gibt es noch für Fallstricke?

„Was“, „Wo“ und „Wie“ sind die wichtigsten Fragen, die du dir vor einer Reise zum Lago Maggiore beantworten solltest. Aber es gibt noch weitere Fallstricke.

Ich schaue zum Beispiel vor einer Reise immer, wann Schulferien sind. Da am Lago Maggiore ziemlich viele Menschen aus Baden-Württemberg Urlaub machen, meide ich bei der An- und Abreise Ferienbeginn und Ferienende in diesem Bundesland. Bisher habe ich immer nur geschaut, wann in den deutschen Bundesländern Ferien sind. Bis zu meiner jüngsten Reise zum See. An dem Tag, als ich nach Deutschland zurückkehrte, war Ferienbeginn in der Schweiz. Auf den Gegenfahrbahnen war ein Megastau nach dem anderen. Was für ein Glück, dass ich nicht eine Woche später am See war. Ich hätte voll dringestanden.

Wenn du über den Gotthardtunnel anreist und – wie ich – gerne auch mal nachts fährst, solltest du dich unbedingt darüber informieren, ob der Tunnel an deinem bevorzugten Reisetag nachts geöffnet hat. Unter der Woche ist er oft für einige Stunden geschlossen.

Bei meiner jüngsten Lago-Maggiore-Reise ist noch etwas anderes zum ersten Mal vorgekommen, was ich vorher nicht auf dem Schirm hatte. Eine Autobahn 200 Kilometer vor meiner Heimat war an meinem Rückreisetag auf einem Teilstück gesperrt. Wenn ich schon mehrere Hundert Kilometer Autofahrt in den Knochen habe, habe ich auf sowas keine Lust. Klar, es kann immer auch spontan passieren, aber hier war es voraussehbar. Und weil ich mich auf mein Navi nie verlassen kann, habe ich mir im Vorfeld schon eine Alternativroute rausgesucht.

Alternativroute ist ein gutes Stichwort: Am See selbst ist das schwierig. Fast der komplette Verkehr bewegt sich über die Uferstraße. Ist die dicht, dann stehst du erstmal. Meide bei der Anreise deshalb den Sonntagvormittag, wenn du an Cannobio vorbeikommst. Dann ist dort Markttag und der Ort rappelvoll. Gleiches gilt für den Samstag, wenn du durch Intra musst.

Jetzt bist du dran: Bist du schon einmal am Lago Maggiore gewesen? Worauf achtest du bei der Reiseplanung besonders? Hast du eine bestimmte Unterkunft am See, die du immer wieder besuchst.

Du möchtest mehr Infos über den Lago Maggiore? Dieser Reiseführer* liefert sie dir.

Lust bekommen? Hier erhältst du weitere Inspiration für Ausflüge am Lago Maggiore.*

Du suchst ein Hotel am Lago Maggiore? Hier wirst du sicher fündig*.

Auf der Suche nach passender Urlaubslektüre? Dann empfehle ich dir gerne Die Tote am Lago Maggiore* von Bruno Varese.

Weiterlesen: Hier bekommst du einen Überblick über alle meine Lago-Maggiore-Texte.

* = Affiliate-Link/Werbung: Wenn du über diese Links etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Du hast dadurch keinerlei Nachteile und es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Ich empfehle nur Produkte, von denen ich selbst überzeugt bin.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.